Bekommen russische Mitbürger Geld vom deutschen Staat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wir leben auch in klein Russland. Haben es schon bereut.Die Bratsche den ganzen Tag um sich und kein deutsches Wort zu hören DIE Siedlung wurde nur mit Schwarzarbeit hoch gezogen und Keinen interessiert das.Wenn man nachfragte,waren es 10 Brüder.Ist das Haus fertig,blieb nur ein Bruder übrig.Teilweise wird schon zum zweiten oder dritten Mal gebaut.Durch die Schwarzarbeit sind die Häuser spätestens mit 50 abgezahlt.Es gibt ein Chefelektrike,Chefmaurer,Chefpflaster und so weiter.Die gehen von Hausbau zu Hausbau und brauchen dadurch nicht regulär arbeiten Geht ja auch so und niemand vom Zoll kontrolliert.Von was die leben,weiß kein Deutschet.Die lassen sich nicht in die Karten qucken.Die nehmen auch keine deutschen Handwerker vor Ort bei Reparaturen.Immer Russen und wenn die 200 km fahren müssen.Von wegen Sparsam.Nur das Beste im Haus,nach Aussen zeigen was man hat.Von wegen nicht in Urlaub fahren.Mindestens trotz Hausbau einmal im Jahr.Und Schoppen gehen ,gehört zum guten Ton.

Ich wüsste nicht, dass es da etwas gibt und mit Baufinanzierung kenne ich mich gut aus. Es ist nur so, dass die Russen das sehr viel pragmatischer sehen als die deutschen. Die deutschen haben immer Angst vor irgendwelchen ungeplanten Mehrkosten und deswegen rennen sie in die Arme von Fertighausanbietern und Bauträgern/Schlüsselfertiganbietern. Dort werden sie dann erst recht ausgenommen. Die Russen sehen das genau andersrum: Sie denken: Wenn das ein Vertreter ist der 10% bekomt und großes Büro und Verwaltung und Fabrikhallen usw. dann bekommen sie am Ende nicht viel Haus. Die Russen kaufen keinen Fertighäuser und landen nur selten beim Schlüsselfertiganbieter und damit fahren sie eigentlich immer besser. Außerdem sind sie sehr konsequent und diszlipiniert. Sie können sehr sparsam leben. Und sie machen sehr viel selber. Die Hilfe in der Verwandschaft und Freundeskreis mit entsprechenden Profi-Handwerkern ist oft Phänomenal. Wenn ich da meinen Freundeskreis anchaue: Bis auf einen Elektriker sind alles Ingenieure, Steuerberater, BWLer, Infomratiker und meine einzige Schwester ist Webegrafikerin. Mit denen könnte ich bestimmt kein Haus bauen. Außerdem fällt mir auf, dass die Russen mit sehr viel mehr Zeitaufwand und sehr geschickt suchen. Wenn man sieht welche Bauplätze die zu welchen Preisen kaugen . . . das ist nicht das erstbeste was man in der Zeitung findet.

Das ist jetzt natürlich sehr allgemein gesprochen, natürlich gibt es nicht den Russen.

Irgendwie leben anscheinend alle Juser hier schon auf dem Mars .

Natürlich haben alle angeblichen Sudeten und Russland Deutsche Begrüßungsgeld vom Deutschen Staat bekommen .

Und bekommen auch noch Heute das sogenannte Einbürgerungs-Geld .

Ich selbst habe 12 Russische Kollegen .

Als die damals gekommen sind mußten 12 Leute gehen und die wurden eingestellt .

Zur Arbeit gekommen sind die fast alle mit Neuwagen vorgefahren .

Nicht mal ein halbes Jahr später haben alle 12 Russen hier neu in Deutschland Gebaut .

Geprahlt haben die vor uns Deutschen Landsmännern , wie Blöd wir Deutsche doch alle sind und denen das Geld umsonst geben und das es kein Land der Erde gibt wo es sowas gibt .

( Mithilfe von der Familie ?? ja nee iss klar ! ganz einfach " SCHWARZARBEIT " ist das )

Wacht mal Lieber alle auf aus eurem Märchentraum .

Die ganze Familie/Verwandtenkreis hilft zusammen und schenkt/leiht sich gegenseitig Geld. Ansonsten gibts noch die Eigenheimzulage, die bekommt aber jeder.

Nennt sich in im Deutschen Gesetzt glaube ich " SCHWARZARBEIT "

0

Um die Frage zu beanworten... NEIN, nichts, was auch kein Deutscher bekommt. Man muss einfach folgendes sehen. Die Russlanddeutsche genießen gena die gleiche Rechte in Deutschland, wie die Deutschen selbst. Der Deutsche kann also jede Frage aus diesem Zusammenhang sich selbst beantworten. Die Russen sind fleißig, zielstrebig und sparsam. Sehr viele wollen unbedingt ein Haus, was ja nicht verkehrt ist. So ein kleines Häuschen ist ja schließlich auch als Altersvorsorge anzusehen

Es ist aber sehr erstaunlich, was manche ewachsene Engeborene von sich geben können. Eine Mischung aus Blödheit, Neid und Missgunst! "Die Bösen Russen, kaum hier und schon ein Haus!!! Bestimmt gibt ihm Staat Geld einfach nur so!" Meine Gott ist das lächerlich!

Aber die freundliche Russin hat das Haus doch bestimmt auch nicht in bar bezahlt...

Sie hat sicherlich ein bißchen Geld nach Deutschland mitgebracht. Und dann können diese Leute äußerst sparsam leben - sie kannten es ja früher auch nicht anders, weil's nix gab...

Aber was hat das denn jetzt mit Russen zu tun? Ich kenne Finnen, Russen, Deutsche, und alle möglichen anderen Mitbürger, die sich Häuser gebaut haben...

weil ich von meiner alten arbeitskollegin ( sie war auch russin ) gehört habe , das Russen wenn sie ein Haus bauen Geld vom Staat dazubekommen und das nicht wenig ! Meine jetzige Arbeitskollegin meinte das stimmt nicht ! aber was is denn jetzt die wahrheit ?

0
@Mellimaus22

Es gab mal was, dass sich Eigenheimzulage nennt, meinte Sie das vielleicht? Bekomme ich aber auch...

0

natürlich bekommen die geld die bekommen das geld das wir als deutsche staatsbürger in die staatskasse einbezahlen .

Nennt sich " STEUERN " !!

0

Unterscheide bitte zwischen ,,Russen,, und ,,Russland Deutschen,,. Habe einen Bericht im TV gesehen wo man einen Ort mit neugebauten Einfamilienhäusen in Russland zeigte. Diese häuser wurden mit deutschem Geld für dort lebende ,,Russland Deutsche ,, gebaut.

und findest du das gut oder nicht ?

0
@Mellimaus22

Was willst Du hören? Das auch türkische Mitbürger vom Sozialamt Geld bekamen um in der Türkei bei ihren restlichen Familie Urlaub zu machen?

0

Soweit ich das von meinen Kollegen mitbekommen habe leben wohl noch 80 % der Russland Deutsche immer noch in Russland .

Die die hierher gekommen sind haben sich nur als Russland Deutsche ausgegeben und bei Einreise " Ach wie wunderlich " Ihre Papiere verloren .

Schaue Berichte über Massive Betrügereien in dieser Sache auf You tube .

Ihr werdet sehr Entsetzt sein

0

Was möchtest Du wissen?