Bekommen meine Eltern Kindergeld wenn ich volljährig in der Ausbildung bin und einen 450€ Job ausübe?

4 Antworten

Solange du noch keine 25 bist,dich in einer Ausbildung oder Studium befinden würdest,steht den Eltern bzw. dir,auf jeden Fall weiterhin Kindergeld zu,egal was du verdienst,denn die Einkommensgrenze für das Kindergeld ist schon am 01.01.212 gefallen !

Einfluss auf das Kindergeld könnte nur deine Arbeitszeit haben,wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung hättest und neben einer weiteren Ausbildung in einem Nebenjob mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten würdest.

Dann entfällt der Anspruch in dem Monat,in dem du diese Stunden überschreiten würdest.

Wenn du dann ausgezogen bist und dich in Ausbildung befindest,deine Eltern dir aber keinen Unterhalt in Höhe von min. deinem Kindergeld zahlen würden,dann steht dir dein volles Kindergeld zu.

Entweder sie überweisen es dir dann von selber oder geben es dir mit Nachweis Bar auf die Hand,sie können auch eine Veränderungsmitteilung an die Familienkasse der Agentur für Arbeit schicken,dann bekommst du es direkt von da auf dein Konto überwiesen.

Würde nichts davon gehen,dann kannst du selber bei der Familienkasse einen Antrag auf Abzweigung des Kindergeldes stellen,den Antrag findest du auf der Seite der Familienkasse im Internet.

Wenn du ausziehst, dann kannst du das Kindergeld auf dein konto verlegen lassen, weil wenn du in einer eigenen Wohnung bist und deine Eltern kein Cent für dich zahlen, dann geht das.

Sprich mit deinen Eltern darüber, ruf bei der Krankenkasse an, erklär es den und dann schicken die einen Brief zu deinen Eltern, die die ausfüllen müssen. Da steht zu Beispiel drinn, ob du geld von deinen Eltern bekommst u.s.w.

Sollte es Stress mit deinen Eltern geben, dass sie das nicht auf verlegen lassen wollen, kannst du es auch der Kindergeldkasse erklären, den dafür gibt es auch einen Weg.

Kindergeld gibt's solange du in der Ausbildung bist, aber maximal bis 25. auch wenn du ausziehst.

Was möchtest Du wissen?