Bekommen eure Kinder auch nur süsses zum Nikolaus?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Es gibt nur Süsses... 80%
Kinder bekommen Speilzeug, ect. 20%
Es gibt garnix .... 0%
Handy, Elektronik... 0%
Ich steck ihnen einfach Geld zu...fertig. 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei uns gibt es ganz traditionell entsprechend dem Gedicht "Von draußen vom Walde komm' ich her..." im Stiefel immer "Aepfel, Nuss und Mandelkern". Dazu noch Mandarinen und ein einziges Schoki-Teil: einen Schokonikolaus. Dazu ein warmes Paar Socken oder Unterwaesche fuer den Winter und ein Spielzeug oder Buch. Keine technischen bzw. Elektronischen Sachen und keine Ueberhaeufung mit dem suessen und dickmachenden Zuckerzeug.

Ich hab noch keine Kinder, aber als ich noch kleiner war, hab ich immer Süßigkeiten, Obst und dann vll. noch eine CD und Duftshampoo, Kinderschminke oder so bekommen aber nix Großes... das finde ich muss bis Weihnachten warten :)

Es gibt nur Süsses...

in einem jahr haben sie auch praktische schals bekommen, weil es gerade wettermäßg + logistisch gepasst hat, aber auf keinen fall "unpraktische" geschenke wie spielzeug, weil weihanchten steht vor der tür!

Nur ein Brief vom Nikolaus, weil Kind nicht immer sofort hört?

Hi zusammen,

es geht um folgendes: Mein Neffe (7 Jahre, 1 Klasse) hat dieses Jahr nur einen Brief vom Nikolaus bekommen. Dort steht drin, das er in der Schule ja sehr fleißig, freundlich usw. wäre, aber Zuhause die Mama ärgern würde, weil er nicht immer sofort hört, und sein Zimmer nicht immer aufräumt, deswegen gäbe es nun nichts vom Nikolaus.

Meine Mum und ich sind irgendwie echt entsetzt davon, denn welches Kind hört bitte immer sofort, und räumt immer sein Zimmer auf? Noch dazu wenn die Eltern es selbst nicht so genau damit nehmen? (Wenn man mal spontan zu Besuch kommt, muss erstmal 20min der Tisch abgeräumt werden, und deren Schlafzimmer ist NIE auch nur ansatzweise aufgeräumt, der ganze Boden liegt voll mit Klamotten und anderem Kram)

Da ich das allerdings rein intuitiv so empfinde, und keine Ahnung von Kindererziehung habe, wollte ich mal hier fragen, was ihr davon haltet.

Er muss jetzt neuerdings auch Hausarbeiten machen, um Taschengeld zu bekommen, dabei finde ich, das er mit dem Schulanfang doch erstmal genug zu tun hat, oder nicht? Er ist immer erst gegen 16:00 Zuhause, und DANN noch Hausarbeit?

Ich hab generell oft den Eindruck das der kleine von der Mutter eher als kleiner Arbeiter denn als Kind angesehen wird. Wenn man z.B. nach was zu trinken fragt, wird IMMER das Kind geschickt was zu holen. Das selbe beim essen, wenn irgendwo was fehlt, zB beim Grillen, wird der Kleine X mal hoch in die Wohnung geschickt was holen. Die schaut ihn dabei nicht mal an, sondern daddelt auf ihrem Smartphone rum (Das teil ist an ihre Hand angewachsen, selbst wenn wir irgendwo essen gehen hat sie es permanent in der Hand)

Aber diese Nikolaussache fand ich jetzt nicht nur faul, sondern echt gemein, wie sehr ihr das? Ich meine, erst steht da soo viel Positives, und das er bloß ab und an mal nicht auf seine Mama hört, kehrt all das Positive ins Negative um?

Früher haben wir, wenn wir böse waren halt eine Rute bekommen, an der viel weniger Süßkram war, als sonst im Stiefel gewesen wäre, aber NICHTS haben wir nie bekommen o.O (Bei uns gab es aber auch immer nur süßes, keine teuren Geschenke oder so)

Was haltet ihr davon, wenn es echt NUR einen Brief gibt?

LG

Deamonia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?