Bekommen die Haarwurzeln was davon mit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ichbinhumanoid,

solange die entsprechenden Chemikalien nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommen, ist es unwahrscheinlich, dass das von Dir angesprochenen Blondieren oder Färben einen Einfluss auf die Kopfhaut hat.

Natürlich tut man dem Haar mit entsprechenden Maßnahmen keinen Gefallen, das ist hinlänglich bekannt: Haarfarben enthalten i.d.R. aggressive Inhaltsstoffe, besonders Blondiermittel greifen das Haar an.

Die Chemikalien verändern die Haarstruktur, so dass das Haar nach der Behandlung dünner wirken kann als zuvor.

Färben führt in der Regel aber nicht zu medizinischem Haarausfall.

Jedes Haar auf unserem Körper durchläuft beim gesunden Haarwachstum drei Phasen: Haare wachsen, kommen in eine Übergangs- und Ruhephase und fallen schließlich nach etwa 2-6 Jahren aus. Ein ganz natürlicher Prozess.

Das Haar besteht aus dem sichtbaren Teil (dem Haarschaft und den Haarspitzen) und der Haarwurzel, die unter der Kopfhaut sitzt und vom Haarfollikel umgeben wird, in dem das Wachstum reguliert wird. 

1. Wachstumsphase (2-6 Jahre)

An der Basis der Haarfollikel sorgt die sogenannte Haarpapille durch Teilungen der Matrixzellen dafür, dass ein neues Haar gebildet wird. Durch stetige Zellerneuerungen wächst das Haar täglich um bis zu 0,3 Millimeter. Die Phase kann zwei bis sechs Jahre andauern. In dieser Zeit wächst das Haar rund 1 cm pro Monat. Durchschnittlich befinden sich rund 85% der Haare in der Wachstumsphase.

2. Übergangsphase (1-2 Wochen)

Ist die Wachstumsphase abgeschlossen, beginnt die Übergangsphase, in der das Haarwachstum beendet wird. In dieser Zeit trennt sich das Haar von der Haarwurzel und wird langsam der Kopfhaut entgegen geschoben. 

3. Ruhephase (3-5 Monate)

Ist das Haar vollständig von der Wurzel abgetrennt, wird es nicht länger mit Nährstoffen versorgt. Am Ende der Ruhephase wird der Haarfollikel wieder aktiv und beginnt ein neues Haar zu bilden. Das alte Haar wird verdrängt, bis es schließlich ausfällt. Dieser Prozess kann bis zu fünf Monate dauern; etwa 15% des gesamten Kopfhaares befindet sich in diesem Zustand.

Ein Haarverlust bis zu 100 Haaren pro Tag kann durchaus normal sein.

Wir hoffen ein wenig geholfen zu haben,

Dein Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

An den Stellen, an denen keine chemische Reaktion stattfindet, kann auch nichts passieren.
Das einzige, das passieren kann ist spliss. Falls die blondierten spitzen sehr kaputt sind, kann es sein, dass der sich hoch zieht.

Kann Haare färben zu Haarausfall führen?

Ich habe für mich das Haarefärben neu entdeckt. Ich färbe sie mir gerne heller. Ich habe aber gehört, dass man durch Haarefärben Haarausfall bis hin zu kahlen Stellen bekommen kann, weil die Chemikalien die Wurzeln zerstören. Stimmt das? Kann man dagegen etwas tun? Sehr viele Stars sind doch zB blondiert und haben trotzdem keine Glatze...

...zur Frage

Kriegt man Haarausfall von Haarsytlingpräperaten?

wie z.B haargel,haarspray,schaumfestiger...ich benützte sogut wie täglich diesoe produkte...kann ich davon haarausfall bekommen?

also in unserer familie gibt es kein haarausfall mein vater ist 50 hat kein haarausfall mein opa hatte keins also genetisch gesehen krieg ich kein haarausfall...aber kriegt man von solchen mitteln haarausfall?

...zur Frage

sehr starker haarausfall was hilft?

Hallo Leute, ich bin m 18 und habe die haare 2 mal blondiert und dann gefärbt. anfangs hatte ich noch keine Probleme, meine haste haben sich zwar schwerer formen lassen aber sonst war alles gut. Nun jetzt 1 2 Monate später habe ich sehr starkem haarausfall bekommen. Jedes mal wenn ich mir durch die Haare gehe hängen ein Haufen (ca 10-20 Haare) an meiner Hand. Hat jemand eine Idee wie ich es lösen kann ohne die Haare zu rasiere :(? Mir sind die Haare sehr wichtig..

...zur Frage

Haare blondiert und dann silberne Directions reingemacht, aber warum sind sie nicht grau/Silber geworden?

Und zwar wollte ich meine Haare grau haben. Um das zu bekommen, habe ich mir die Haare heute zwei mal blondiert und habe sie Platin-Blond bekommen. Darauf habe ich dann 2 Stunden später die grauen Directions draufgetan und habe sie 45 Minuten aufbehalten. Ich sehe aber jetzt nur einen grauschimmer, der Rest ist so geblieben. Aber wieso? Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich die grau/Silber bekommen kann?

...zur Frage

Sind das realistische Methoden um weiße Haare zu bekommen?

Hii! Ich schreibe im Moment eine Geschichte. Ich möchte, dass die eine Hauptperson fast schon weiße Haare hat. Ist das ohne Färben möglich? Ich meine keine normalen platinblonden Haare, sogar schon fast weiß. Es würde auch nicht passen, dass er Albino ist.

Also ich habe drei Möglichkeiten, weiß aber nicht ob sie realistisch sind, deswegen wollte ich fragen:

  1. Durch einen extremen Schock. Ich habe schon gelesen, dass man davon einige graue Haare bekommen kann. Aber würde das auch komplett weiß möglich sein?

  2. Durch zu extremes oder aggressives blondieren, sind die Haarwurzeln so geschädigt, dass sie keine Farbpigmente mehr haben oder wachsen lassen können.

  3. Pigmentstörung. Ich habe schon einige Bilder gesehen, bei denen zum Beispiel Menschen mit komplett schwarzen Haare, komplett weiße Stellen haben, durch eine Pigmetstörung. Würde das auch am ganzen Kopf gehen? Oder wären dann auch Pigmentstörungen am Körper?

Ich hoffe, dass mir irgendwer weiter helfen kann. Vielen Dank 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?