Bekommen Bänker ihre Anzüge als Arbeitskleidung gestellt oder müssen die diese Selbst Bezahlen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, die müssen sie selbst kaufen.

Signifikante Unternehmens-Berufskleidung/-uniformen gibt es allenfalls in Berufsbildern wie Busfahrer, Bahnführer, kommunalen Bauhofmitarbeitern oder eben bei der Bundeswehr sowie Privatunternehmen, die das so handhaben. Aber auch diese Kleidung ist indirekt zu bezahlen ----------> das wird in der Regel jährlich über eine "Kleiderkarte" geregelt, von der das dann abgezogen wird, was man so an Klamotten bestellt.

Das ist doch wohl als Scherzfrage gemeint.

Natürlich zahlen die die Anzüge selbst und Abzug als Werbungskosten entfällt natürlich auch, weil man die Anzüge ja auch privat trägt.

Die Einzigen Anzüge, die zwar privat getragen werden können, aber deren Kosten trotzdem als Werbungskosten abzugsfähig sind, sind die Smokings der Croupiers.

Selber zahlen. Wie jeder andere Anzugträger auch. Und steuerlich absetzen geht auch nicht da die Anzüge auch privat getragen werden können.

Was möchtest Du wissen?