Bekomme Panikattacken wenn ich zur Arbeit muss, habe einen neuen Job gefunden, jedoch erst am September. Kann ich eine fristlose Kündigung schicken (u18)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dass du eine fristlose Kündigung schicken "kannst", davon gehe ich mal aus.

Allerdings sind deine Panikattacken kein ausreichender Grund für eine fristlose Kündigung. Insofern wäre deine fristlose Kündigung unwirksam. Du kannst aber unter Einhaltung der vertraglich vorgesehenen Frist kündigen, als AN brauchst du auch keinen Grund dafür zu nennen.

Alternativ kannst du deinen AG um einen Aufhebungsvertrag bitten. Du solltest aber bedenken, dass bei selbstverschuldeter Arbeitslosigkeit eine 3-monatige Sperre vom Arbeitsamt auf dich wartet.

Wenn du dich nicht fit genug für die Arbeit fühlst, solltest du zum Arzt gehen und dich krankschreiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie wäre es, wenn du bis zum September mit ärztlicher Hilfe an deinem Problem arbeiten würdest und nicht sofort eine Kündigung schickst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spraytoni
11.07.2016, 08:53

Habe ich schon versucht, jedoch fühle ich mich sehr unwohl bei meiner Arbeitsstelle 

0
Kommentar von Spraytoni
11.07.2016, 08:58

Doch habe ich. Bin dort schon länger.  Der neue Job ist ab September. 

0
Kommentar von Spraytoni
11.07.2016, 09:05

Okay, Dankeschön 

0

Nein lasse dich krankschreiben. Denn nach der Kündigung bist du nicht(?) krankenversichert usw. Die Zeit vergeht, alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spraytoni
11.07.2016, 08:57

Ich könnte wieder in die familienversicherung eintreten 

0

Schaue in deinen Arbeitsvertrag nach Kündigungsfristen. Du wirst sicher nicht "fristlos" kündigen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?