Bekomme meinen Hund nicht stubenrein?

3 Antworten

Das ist ganz typisch für junge Hunde die unsicher sind. Beim Gassigehen trauen die sich nicht ihre Geschäfte zu erledigen. Die brauchen einen ruhigen Ort und müssen sich sicher fühlen. Deshalb kannst Du da stundenlang rumlaufen - der Hund wird es sich verkneifen und erst wenn er zuhause in seiner sicheren Umgebung ist - dann klappt es.

Mit dem "Problem" bist du nicht alleine.

Fang nochmal von vorne an.

Such Dir einen ruhigen Ort (eine abgelegene Wiese, einen Feldweg in der Nähe etc.- Hauptsache da ist nichts los. Keine Menschen, keine anderen Hunde) da gehst Du immer hin und dann bleibst Du da. Nimm eine lange Leine, lass den Hund schnüffeln und geh allenfalls langsam etwas hin und her.. Es kann noch ein paar Tage dauern bis der Hund kapiert. Aber wenn Du immer an den gleichen Ort gehst und dafür sorgst, daß der Hund dort keine Ablenkung hat wird es irgendwann klappen. Dann wird der Hund gelobt und es geht wieder rein.

Du gehst Gassi. DAS ist das PROBLEM.

Gassi sind zu viele Eindrücke. Der Hund ist zu abgelenkt und "vergisst", dass er muss. Und sobald er Zuhause ist, fühlt er sich sicher genug und ist nicht mehr so abgelenkt und muss.

Und mit einem 6 Monate alten Hund geht man nicht stundenlang Gassi. Niemals! Ein Hund sollte für jeden Lebensmonat etwa 5 Minuten mehr Bewegung bekommen. Heißt, ein 6 Monate alter Hund sollte maximal 30 Minuten am Stück bewegt werden.

Geh einfach immer nur an den selben ruhigen Ort. Dort wird der Hund lernen, sein Geschäft zu machen. Es wird erstmal nur dort gehen, nirgends sonst. Das baut sich stückweise weiter aus. Wenn der Hund draußen macht, riesen Party feiern für den Hund, Leckerlis, überschwänglich loben, usw. Wenn der Hund drinnen macht, kommentarlos wegmachen.

Nach jedem trinken, fressen, spielen, schlafen immer rausgehen. Sofort. Und den Hund immer beobachten, Du wirst mit der Zeit feststellen, dass er anzeigt, wenn er muss.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin u. A. Tierphysiotherapeutin u. Tierchiropraktikerin

5min? Was macht der sonst am Tag.

0
@hoekerlein

Es gibt noch tausend andere Möglichkeiten einen Hund zu beschäftigen als nur stumpf durch die Gegend zu rennen :-)

2
@hoekerlein

Lernen, wie man sich als Hund verhalten sollte. Fressen. Schlafen. Spielen. Usw.

0

Geht draußen an einen reizarmen Ort, wo sie nicht abgelenkt wird und bleibt dort stehen bis sie macht.

Seit wann habt ihr den Hund und wie habt ihr das Training aufgebaut?

Was möchtest Du wissen?