Bekomme keine Wohnung, hilft ein Anwalt?

15 Antworten

Hallo,TheMoonLight!

Falls es sich noch nicht bis in Eure Ecke herumgesprochen haben sollte: In Deutschland herrscht generelle Vertragsfreiheit; d. h. jeder Vermieter darf sich nach seinem Gutdünken Mieter aussuchen und jeden anderen Interessenten absagen. Da vielerorts ein Mangel an bezahlbarem Wohnraum herrscht, gibt es für viele freiwerdene Wohnungen weitaus mehr Interessen, und (fast) jeder Vermieter hat deswegen auch die Qual der Wahl.

Ein Einkommen von etwa € 3.000,-- mag zunächst einmal nach viel klingen; wenn man aber diesen Betrag durch sechs Personen teilt, bleibt für jede Person nicht mehr so viel übrig ... vor allem dann nicht, wenn davon noch Miete, Strom, Heizung, Telefon, Internet, Lebensmittel, Mobilität und sowohl für Dich als auch Deinen Bruder Lehrmittel etc. für Euer Studium etc. hinzukommen. Oder habt Ihr noch weitere Einkünfte?

Ein Anwalt wird Euch wohl kaum weiterhelfen können, denn selbst der beste Anwalt kann keinen Vermieter dazu zwingen, Euch eine Wohnung zu vermieten. Euch könnte aber ein guter Makler helfen. Vielleicht könnt Ihr Euch auch entschließen, Euch eine Wohnung zu kaufen. Oder wendet Euch an verschiedene Wohnungsgenossenschaften; allerdings sind dort die Wartezeiten meist recht land, bis eine passende Wohnung frei wird. Oder setzt in verschiedenen Tageszeitungen entsprechende Inserate bzw. Gesuche bei entsprechenden Immobilienportalen (wie beispielsweise Immoscout).

wie wäre es mit einer anzeige in der tageszeitung? ich würde sogar dort reinschreiben : gut situiertes rentnerehepaar (marokkaner) mit 3 kindern sucht wohnung............. zumindest wüsstet ihr dann, dass sollte sich jemand melden, ihr nicht direkt wieder abgewiesen werdet. ;)

super idee danke dir

0
@TheMoonLight

bitte. manchmal braucht man nur einen schubs in eine andere richtung. ;)

0

Also wenn der Anwalt nicht zufälligerweise in düsseldorf imobilien hat, die er vermietet, dann sehe ich schwarz. da bleibt echt nur weiter suchen...

ich gehe übrigens nicht davon aus, dass es an der herkunft oder der rente liegt, dass ihr keine wohnung findet.

lg, anna

Wohnung abgesagt - Vermieter will Schadensersatz?

Hallo, folgendes Problem: Ich habe mir eine Wohnung angesehen und beim Besichtigungstermin mein Interesse bekundet. Es waren noch nicht alle Details geklärt, wie zum Beispiel die Höhe der Nebenkosten. Wenige Tage später erhalte ich einen Anruf, dass ich die Wohnung haben könnte, wenn ich dem Vermieter eine Bonitätsauskunft per Mail schicke. Daraufhin würde ich dann den Vertrag erhalten. Am Telefon sagte ich, dass ich dies tun würde und dann den Vertrag (so weit er in Ordnung ist) unterschreiben würde. Da ich bereits am nächsten Tag eine weitere Zusage für meine Traumwohnung erhalten habe, habe ich dem anderen Vermieter erst gar keine Schufa Auskunft geschickt.

Nun sind 3 Wochen vergangen und ich bekomme eine Mail von ihm, dass er 400€ Schadensersatz haben will, da ich den Vertrag ja nicht unterschrieben hätte und verhindert hätte, dass er einen anderen Mieter findet. Er droht mir mit einem Anwalt, wenn ich nicht innerhalb von 10 Tage bezahle.

Die Wohnung hätte ich erst am dem 1.11. genommen, also ist theoretisch noch gar kein Mietausfall entstanden. Es könnte ja immer noch bis dahin jemand einziehen. Außerdem ist doch kein Vertrag zustande gekommen. Liege ich richtig, dass der Vermieter keinen Anspruch auf irgendwas hat?

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Ist das rechtens - durch Datenschutzverletzung ist mein Leben in Gefahr?

Kurz zur Vorgeschichte: Ich habe einen sehr aggressiven Ex. Gewalt, Misshandlungen, Freiheitsberaubungen etc. waren an der Tagesordnung. Aus der kurzen Ehe ist ein Kind entstanden. Zum Zeitpunkt der Geburt waren wir noch miteinander verheiratet. Ich habe jahrelang systematisch versucht, diesen Mann aus meinem Leben zu verbannen, da er seine Gewaltanwendundungen auch nach getrennter Wohnsituation fortsetzte. Ich habe auch bereits das alleinige Sorgerecht. Im letzten Jahr bin ich ins Frauenhaus gegangen, habe beaufsichtigten Umgang mit dem gemeinsamen kind in einer erziehungsberatungstelle beantragt. Diese Termine hat er nie wahrgenommen. Ich bin in eine andere Wohnung gezogen, habe eine auskunftssperre (zum Schutz für Leben und Gesundheit). Mein kind hat die kita gewechselt, ich den Arbeitsplatz. Ich habe also alles mögliche versucht, dass er uns nicht findet. Mittlerweile ist er auch verzogen. Nun habe ich einen Brief vom Amtsgericht bekommen. Er hat einen Antrag auf Vaterschaftsanfechtung gestellt. In dem Antrag von seinem Anwalt , von dem er ebenfalls eine Abschrift bekommen hat, steht dick und fett meine Adresse!!! Seine Argumentation bezüglich der Anfechtung bezieht sich auf mündliche Behauptungen meinerseits, dass ich ihm gesagt haben soll, er wäre nicht der Vater. Zum Empfängniszeitpunkt hatte er mich jedoch monatelang in der Wohnung eingesperrt und ich war unter ständiger Kontrolle. Von daher weiß er ganz genau, dass er der Vater ist. Zudem habe ich niemals geäußert, dass er nicht der Vater ist. Meine Vermutung ist nun, dass er das ganze nur angeleiert hat, um meine Adresse herausfinden. Meine Frage : darf der Anwalt einfach meine Adresse für ihn zugänglich in dem Antrag aufführen? Hätte er sich über eventuelle Auskunftssperren informieren müssen? Meiner Meinung ist das eine massive Datenschutzverletzung, wodurch er mein Leben und das meines Kindes gefährdet.

...zur Frage

Wohnung als Azubi finden?

Hallo zusammen!

ich bin momentan Auszubildende und mein Freund ist momentan Student, bekommt also BaföG. Ich weiß das es unter diesen Umständen schwierig ist Wohnungen zu finden aber ich weiß auch das es nicht unmöglich ist, da es sehr viele Menschen gibt die auch Azubis und Studenten sind die aber eine eigene Wohnung (also keine WG) haben. Bei mir und meinem Freund klappt's aber leider nicht. Wir suchen schon seit ca. 6 Monaten (und das jeden Tag) und hatten bisher nur einen Besichtigungstermin.

Habt ihr irgendwelche Tipps? Oder eigen Erfahrungen als Azubis und Studenten? Irgendwelche Quellen?

Danke im voraus! :)

P.S. Wir suchen eine Wohnung in Düsseldorf

...zur Frage

Türschlösser ausgewechselt obwohl die Wohnungskündigung 2 Monate später ist?

Die Situation lautet wie folgt. Mein Bruder und ich haben bei unseren Vater im Haus gewohnt. Es gab immer mal wieder Streit und dann hat er uns am 7. August per Einschreiben ein Schreiben vom Anwalt verschickt das wir zum 1. September das Haus verlassen sollen und auch Haus und Hof verbot haben. Weil die Zeit um eine andere Wohnung zu kurz ist haben wir ihm ein Schreiben geschickt indem wir geschrieben haben das wir gewillt sind auszuziehen und zum 31. Oktober aus der Wohnung raus sind. Wir haben mittlerweile eigene Wohnungen am 15. September gefunden und waren dort auch soweit ausgezogen bis auf ein paar Sachen die uns gehören, die wir nach und nach geholt haben. Letzte Woche wollten wir die restlichen Dinge holen und waren plötzlich vor Verschlossener Tür. Die anderen Mieter haben gesehen wie er das Schloss ausgewechselt hat. Wie kommen wir jetzt am besten an die verbliebenen Sachen heran? Er sitzt nämlich zurzeit in der JVA und hatte einen Tag Freigang wo er die Schlösser getauscht hat.

...zur Frage

Hab ich Recht auf die Hälfte von Miete von meinem Ex-Freund?

Hallo ,mein ex freund ist in Mitte Oktober 2017 ausgezogen, bis da hat er mir auch bar bezahlt die Hälfte und die Miete würde von Anfang an immer von meine Konto abgezogen( es war sein Vorschlag dass ich in Wohnung bleiben soll und er zieht zu seinem Vater ein) trozdem ist in Mietvertrag drin geblieben , Schlüssel hat er mir auch freiwillig abgegeben. Wohnung haben wir auch schon gemeinsam gekündigt da ich auch mittlerweile ausgezogen bin( Mai 2018), Kündigungsfrist endet Ende August 2018.Ich habe aber bis vor kurzem erfahren dass i eigentlich recht auf die Hälfte von Miete habe da er in Mietvertrag drin steht. Ich wollte erstmal nur das er mir die letzte 3 Monaten ( Kündigungsfrist ) zahlt aber da hat er natürlich nicht drauf reagiert dann habe es weiter an Anwalt gegeben.Er hat seinem Anwalt mit fast ganze Aussage voll angelogen und so entsprechend hat auch der erste Brief an mein Anwalt ausgeschaut hat. In zwischen ist der Stand dass es wahrscheinlich noch ein Brief von unsere Seite geschickt wird und danach wahrscheinlich aber schon kommt zu Prozess. Meine Frage ist hat hier jemand mit so eine Situation wie meine Erfahrung ?wie sind meine Chancen das ich das Geld bekomme weil wenn ich wegen seine ständigen anlügen nicht der recht bei Prozess bekomme müsste ich wieder wegen ihm weiters Geld zahlen weil er mich schon genug Geld in Beziehung gekostet hat😔 Werde für jede Hilfe dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?