Bekomme ich Wohngeld, wenn ich nach meiner abgeschlossenen Ausbildung ein Studium beginne?

3 Antworten

Nein, weil du dem Grunde nach Anspruch auf BAföG hast. Auf Haushalte zu denen ausschließlich Personen gehören, die dem Grunde nach Anspruch auf BAB oder BAföG haben, ist das Wohngeldgesetz nicht anzuwenden (§ 20 Abs. 2 WoGG).

Während deiner vorangegangenen Ausbildung hattest du dem Grunde nach Anspruch auf BAB, dieser schließt einen späteren Anspruch auf BAföG nicht aus.

Ich glaube bis zur zweiten Ausbildung hat man Bafög Anspruch also zb Bachelor und Master, wenn du danach noch einen Master machst o.Ä dann nicht mehr. Informiere dich mal beim zuständigen Amt für Bafög. Bist du denn aktuell Bafög berechtigt? Ausbildun wäre ja die erste Ausbildung, Bachelor Studium die zweite, für den Master hättest du meines Wissens nach dann keinen Anspruch mehr. Aber keine Garantie, am besten auf den Seiten der Ämter informieren oder anrufen ;)

Bafög Anspruch hast du nur einmal. Wenn fu schonmal Bafög für deine erste Ausbildung bekommen hast, dann hast du keinen Anspruch mehr.

Für die Berufsausbildung hatte ich nur BAB-Anspruch, den aber einkommensschwach der Eltern und daher nichts bekommen.

0

Wohngeld ab wann habe ich Anspruch? (Ablehnungsbescheid)

Hallo, im März haben wir einen Antrag auf Wohngeld gestellt. Mein Freund ist 23 und seit Ende Februar Arbeitslos und ich,19, mache eine Ausbildung. Heute hatten wir den Ablehnungsbescheid im Briefkasten und wollten uns mal erkundigen ob das wirklich stimmen kann. Zu unserer Wohnsituation wir wohnen seit 2 Jahren in einer 2-Zimmerwohnung 60qm mit einer KM von 390 EUR und Nebenkosten von 130 EUR. Dazu zahlen wir GEZ 17,95 EUR und 60 EUR Strom monatlich. Mein Freund bekommt 733 Netto Arbeitslosengeld 1 und ich verdiene 740,77 EUR Brutto ausgezahlt bekomme ich 633 EUR. Insgesamt also 1366 EUR. Dazu kommen noch Fahrtkosten zur Arbeit (32,40) , Busfahrkarten (monatlich 38,40) für die Schule und natürlich Schulmaterial. Und unterm Strich bleiben dann pro person noch knapp 370 EUR. Uns wundert nur, dass es kei Wohngeld für uns gibt. Wir haben ja auch noch das Auto was wir zahlen müssen, unterm Strich bleibt da ja nicht besdoners viel über und das liegt auch deutlich unter dem Regelsatz für Hartz4-Empfänger. Mein Freund beginnt im August mit einem Studium, wir wollen also nur von März bis Juni Wohngeld. Wenn jemand Ahnung hat ab wann man Anspruch auf wieviel Wohngeld hat wäre ich sehr dankbar wenn er seinen Senf dazu gibt, denn jeder Cent zählt :-P

Liebe Grüße und danke im Vorraus

...zur Frage

Wohngeld bei mir. 27 Jahre alt , Zweitstudium, kein BAföq anspruch?

Hallo, ich habe eine Frage, ich ich bin 27 Jahre alt und werde im April mit einem Dualen Studium im Fitnesstudio anfangen (Vollzeitarbeit) + die Theorie wird Online absolviert bzw. an einem Wochenende im Monat direkt an einer Hochschule in München. Nun ist es so, dass ich bereits ein Bachelor Studium hinter mir habe, allerdings hat mir das nicht gefallen und daher möchte ich jetzt als zweites was anderes studieren. Während meines dualen Studiums bekomme ich monatlich nur ca. 500€ raus im 1. Jahr. Meine Wohnung in Stuttgart kostet aber alleine schon 450€. Von meinen Eltern bekomme ich 200€. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass 650€ im Monat (wovon 450€ für die Miete wegfallen) sicherlich nicht viel Geld sind. Dazu kommt dann noch Essen, Telefon, Internet usw. Daher wollte ich fragen, ob ich Wohngeld beantragen kann. Baföq würde mir nicht genehmigt werden, da meine Eltern zu gut verdienen. Allerdings habe ich nicht das beste Verhältnis zu ihnen und daher wollen sie nicht (und ich auch nicht) das sie mehr dazusteuern. Nun habe ich gelesen:

Anspruch auf Wohngeld für Studenten In drei Fällen können Studenten Anspruch auf Wohngeld haben. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf BAföG. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf BAföG Zweitstudium: Es handelt sich bei deinem Studium um ein Zweitstudium. In diesen Fällen besteht grundsätzlich kein Anspruch auf BAföG und es kann Wohngeld beantragt werden. Wenn es hier heißt : es handelt sich um ein zweitstudium, meint man damit, dass man das erste vorzeitig abgebrochen haben muss und ein zweites begonnen hat oder muss das 1. abgeschlossen sein. Oder spielt das keine Rolle?

...zur Frage

Studenten-Bafög trotz Schülerbafög?

Hallo,

ich habe eine schulische Ausbildung dieses Jahr abgeschlossen und wurde während der Ausbildung durch Schülerbafög unterstützt.

Nun beginne ich im Oktober ein Studium und will Bafög beantragen, nun bin ich ein wenig verwirrt, mir war so, dass das unabhängig ist voneinander.

Habe ich nun Anspruch oder nicht?

Beste Grüße,

Caro

...zur Frage

Soziale Arbeit ohne Abitur studieren?

Moin Leute,

ich interessiere mich für ein Studium der sozialen Arbeit. Wie man dem Titel ja schon entnehmen kann, besitze ich kein Abitur (auch keine Fachhochschulreife). Ich frage mich nun, ob ich mit meinem bisherigen beruflichen Werdegang vielleicht die Voraussetzungen erfüllen könnte. Ich habe erfolgreich eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten absolviert und seitdem ausschließlich im, ich nenne es mal "sozialen Sektor" gearbeitet. Dies umfasst bis jetzt Tätigkeiten in den Bereichen Wohngeld-, Asyl- und SGB II-Leistungsgewährung.

Die Tätigkeit dort verlangt mir nicht nur das Lesen von Paragraphen, sondern auch viele soziale Kompetenzen ab, im Kern ist es aber immer noch ein Job in der Verwaltung, nicht im Sozialwesen. Glaubt ihr man hat mit diesem beruflichen Hintergrund eine Chance? Oder hat jemand von euch sogar mit ähnlichem Berufsbild ein Studium im sozialen Sektor begonnen? Freue mich sehr über eure Erfahrungen!

...zur Frage

Bekomme ich BAföG - Studium nach abgeschlossener Ausbildung?

Meine Geschwister und ich bekommen kein BAföG, da mein Vater zu viel verdient.

Nun beginne ich nach meiner abgeschlossenen Ausbildung im kaufmännischen Bereich ein Lehramtsstudium. Habe ich in diesem Fall einen Anspruch auf BAföG, da ich bereits eine Ausbildung habe?

Vielen Dank für die Hilfe.

...zur Frage

Staatliche Förderungen während der BOS (Berufsoberschule)?

Hallo, Ich bin 19 jahre alt.

Ich habe im Januar 2016 meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bin seitdem Arbeitnehmer.

Ab september 2016 werde ich die berufsoberschule besuchen um mein fachabitur nachzuholen.

Seit januar wohne ich in meiner eigenen wohnung (eigentümer der vater). Zahle trotzdem normal miete (mietvertrag besteht). Habe ein gutes vermögen angespart und auch ein teures auto wodurch ich kein bafög bekomme.

Welche staatlichen förderungen kann ich erwarten? Kindergeld Wohngeld?

Und wieso kann ich laut auskunft auch nicht von den GEZ RUNDfunkgebühren befreit werden? Ich bin doch dann schüler und habe kein einkommen?

Ich hoffe sie wissen mehr

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?