bekomme ich weniger AG1?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo nochmal, habe mich jetzt mal bei der Arbeitsagentur eingeloggt u. folgendes zum Thema "Nebenverdienst" gefunden:

Während des Bezuges von Arbeitslosengeld dürfen Sie eine selbstständige oder unselbstständige Tätigkeit beziehungsweise Beschäftigung ausüben und ein Nebeneinkommen erzielen.

Die Nebenbeschäftigung darf allerdings einen zeitlichen Umfang von 15 Stunden wöchentlich nicht erreichen. Erreicht oder überschreitet die Dauer der wöchentlichen Arbeitszeit 15 Stunden, besteht wegen fehlender Arbeitslosigkeit kein Anspruch auf Arbeitslosengeld mehr. Gegebenenfalls ist eine erneute Arbeitslosmeldung erforderlich.

Sofern Sie eine Nebenbeschäftigung mit weniger als 15 Wochenstunden ausüben, wird Ihr Nebeneinkommen angerechnet. Dabei bleiben jedoch 165 Euro monatlich anrechnungsfrei.

Wichtig ist, dass Sie jede Nebenbeschäftigung der Agentur für Arbeit unverzüglich und ohne Aufforderung melden.

Sonderfälle beim Nebeneinkommen Besonderheiten hinsichtlich des anrechnungsfreien Entgelts gelten dann, wenn Sie während der letzten 18 Monate vor der Anspruchsentstehung neben einem Versicherungspflichtverhältnis

eine geringfügige Beschäftigung oder eine selbstständige Tätigkeit oder eine Tätigkeit als mithelfender Familienangehöriger im Umfang von wöchentlich weniger als 15 Stunden mindestens 12 Monate ausgeübt haben. In diesem Fall bleibt Nebeneinkommen bis zur Höhe des während der letzten 12 Monate in dieser Tätigkeit erzielten durchschnittlichen Entgelts anrechnungsfrei, es sei denn, der monatliche Mindestfreibetrag von 165 Euro wäre höher.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter!

LG

Verd...t, wann haben die das geändert??

Das kann noch nicht allzulange so sein, denn bei mir wurde 2006 nichts angerechnet und auch keine Lohnbescheinigung verlangt!!

0

Du darfst 165,-- Euro nebenbei verdienen u. alles was drüber liegt, wird Dir dann abgezogen. So wars bei mir jedenfalls, mein ALG I lief im August 2008 aus. Kann sein, daß sich der Betrag inzwischen minimiert hat. Wenn Du aber den richtigen Arbeitgeber hast, der mit sich reden läßt, kann man das schon so abrechnen, daß Du nicht über diese Grenze kommst!

Nochmal für alle Schlaumeier: ALG I bekommt man, solange man nicht mehr als 15 Std/Woche arbeitet. Theoretisch kann man eine Million Euro Stundenlohn bekommen, spielt bei ALG I keine Rolle, genauso wie Vermögen u.ä.

Jeder Verdienst wird eingerechnet - 165 Euro Verdienst darf sein, alles was darüber geht, wird angerechnet

Falsch! Du verwechselst ALG2 mit dem Arbeitslosengeld ALG1!!

0
@1hoss43

Nein, mein Mann bekam ALG1 und ihm wurde der Zuverdienst erst ab dem 166. Euro angerechnet. War erst dieses Jahr

0
@monja1995

Mir wurde 2006 nichts angerechnet und auch keine Lohnbescheinigung verlangt! Daher auch mein Kommentar! Sorry!

0

ich meine du darfst 130 EURO verdienen - darüber wird angerechnet im Monat

Falsch! Du verwechselst ALG2 mit dem Arbeitslosengeld ALG1!!

0

Nein die ALG I Leistung ist vom Nebenjob unabhängig. Der ALG I Anspruch kommt ja von der Haupttätigkeit und Du stehst den Amt ja zur Vermittlung zur Verfügung.

Nicht richtig, auch der Verdienst einer geringfügigen Beschäftigung wird eingerechnet. Der Arbeitgeber muss monatlich ein Formblatt ausfüllen. Wenn der Job nicht gemeldet wird, kann Sperre drohen

0
@monja1995

@monja1995

Falsch! Du verwechselst ALG2 mit dem Arbeitslosengeld ALG1!!

0
@1hoss43

Sorry, aber Du liegst falsch. Monja1995 hat schon Recht.Bei ALG I muß jeden Monat eine Verdienstbescheinigung ausgefüllt werden u. der Arbeitgeber muß unterschreiben! Hab das jetzt von 08/07 - 08/08 mitgemacht.

0
@Rennsemml2

Das kann nicht sein, denn ALG1 ist eine Versicherungsleistung, die unabhängig von der Bedürftigkeit ausbezahlt wird! Man darf nur nicht mehr wie 15 Stunden arbeiten, da man dann nicht mehr als arbeitslos gilt!

Wenn das bei Dir anderst war, solltest Du dringend einen Überprüfungsantrag gem. § 44 SGB X stellen, was bis zu 4 Jahre rückwirkend geht!!

0

Richtig! http://1hoss43dh.de.to

0

Nein!!! ALG I ist unabhängig von der Bedürftigkeit. Du darfst, soweit ich das weiß, aber nicht mehr als 15 Std/Woche arbeiten, weil du sonst nicht mehr als arbeitslos gezählt wirst.

Richtig! http://1hoss43dh.de.to

0

ja bis 120€ ist frei was darüber ist wird angerechnet

Vor ein paar Monaten waren es noch 165 Euro

0
@monja1995

nur wenn du alleinerziehend bist dann hast du einen zuschlag im moment sind es 120 soweit ich weiß

0
@simikra

Bei meinem Mann warens 165 und das war 2008, also in diesem Jahr

0
@monja1995

ja sorry mein fehler bei alg1 165€ bei hartz4 120€

0

Falsch! Du verwechselst ALG2 mit dem Arbeitslosengeld ALG1!!

0

Was möchtest Du wissen?