Bekomme ich weiterhin mein Gehalt, wenn mein Kind (2 Jahre) auf ärtzliche Empfehlung zur Kur gehen muss und ich als Elternteil mitkomme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es sich um eine Mutter-Kind-Kur handelt, dann ist das für dich eine Heilmaßnahme, für die es Entgeltfortzahlung gibt.

Wenn das Kind eine Heilmaßnahme durchführt und du bist lediglich als Begleitperson dabei (medizinisch oder psychologisch indiziert), dann wirst du deinen Urlaub aufbringen müssen oder unbezahlten Urlaub nehmen.

Bitte frage aber unbedingt erst bei deiner Krankenkasse (wegen Kinderpflegekrankengeld) und/oder beim Müttergenesungswerk (wegen Mu-Ki-Kur) nach!

da würde Krankenkasse einspringen wobei du dann nur knapp 70% erhalten würdest

Ein Recht darauf hast du nicht, allerdings sind da viele Arbeitgeber verständnisvoll. Geh einfach zu deinem Chef und versuch ihm das zu schildern.

Was möchtest Du wissen?