Bekomme ich weiterhin Krankengeld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowie Du einen Aufhebungsvertrag bekommst, bekommst Du kein Krankengeld mehr. Dann musst Du zum Arbeitsamt und Dich arbeitslos melden. Solltest Du dann noch immer krank sein, wird der Jobcenter das der Krankenkasse melden.

In dem Moment, wo Du Dich arbeitslos meldest, bist Du auch weiterhin krankenversichert. Aber das bisherige Krankengeld bekommst Du nicht mehr, das wird ja aufgrund der Höhe des derzeitigen Gehaltes berechnet, 60 % davon. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du krankgeschrieben bist, kann der Chef m.W. nicht kündigen.
Und du solltest das auch nicht. Dass kannst Du immer noch nachholen wenn Du wieder arbeitsfähig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chloe1993
29.08.2016, 12:29

Ich hätte dann eine Kündigungsfrist von 2 Monaten und ich kann definitiv aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dorthin zurück und deswegen war die Frage gezielt auf den Aufhebungsvertrag bezogen.

0
Kommentar von Familiengerd
29.08.2016, 13:28

Solange Du krankgeschrieben bist, kann der Chef m.W. nicht kündigen.

Dann weißt Du es falsch!

Krankheit schützt nicht davor, gekündigt zu werden; das war nur nach dem Arbeitsgesetzbuch AGB der DDR so.

0

6 Wochen bekommt man Lohnfortzahlung, dh. vom Arbeitgeber volles Geld, danach gibt es Krankengeld von der Krankenkasse. Auf keinen Fall kündigen oder Aufhebungsvertrag machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?