Bekomme ich weiter Kindergeld wenn ich in die Schweiz auswandere und dort studiere?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie du es dir vorstellst, bekommst du gar keine Aufenthaltserlaubnis. Du musst dich erst an einer Uni bewerben und dann auch angenommen werden, Auslaender muessen Studiengebuehren bezahlen, die je nach Uni bis zu 8000 SFr / Studienjahr betragen, deine Lebenshaltungskosten, die nicht gerade niedrig in der Schweiz sind, muessen nachweislich gedeckt sein. Hinzu kommt die Schweizer Krankenversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, deine Eltern können es für dich beantragen. Es ist unwichtig, wo das Kind lebt (Inland/Ausland).

Die Einkommensgrenze ist auch ab dem 01.01.2012 weggefallen. Theoretisch kannst du also so viel verdienen wie du willst ohne eine Streichung zu befürchten. Praktisch gesehen, kannst du im Durchschnitt 20 Stunden pro Woche arbeiten (durchschnittlich aufs Jahr gesehen... geht also auch mal 10 stunden, mal 30 stunden). erst wenn du diese Stundenzahl überschreitest, dann wird das Kindergeld gestrichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Zufaelliger 20.03.2013, 19:18

20 Stunden-schädliche Erwerbstätigkeit nur gültig bei vorhandener Erstausbildung (auch Bachelor), nicht grundsätzlich

Ohne abgeschlossene Ausbildung kann sie voll arbeiten.

1

Was möchtest Du wissen?