Bekomme ich mit 17 Kindergeld?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bekommst das Kindergeld nicht, aber deine Eltern. Wurde es eingestellt, dann sollten sie bitte einen neuen Antrag (natürlich schriftlich) bei der Familienkasse stellen und darauf hinweisen, dass das Kind noch minderjährig ist, aber aufgrund der Ausbildung alleine wohnt und man sich um alles kümmert (Wohnungsmiete z.B.) und auch seinen Anteil am Unterhalt leistet. Und dass das Kindergeld als Unterhaltsunterstützung an dich weitergeleitet wird (ggf. könnten sie gleich deine Kontonummer angeben für die Zahlung)

Eine Ablehnung müsste dann schriftlich erfolgen mit Begründung, gegen diese kann man Einspruch einlegen. 

wenn jemand sagt, es geht nicht, darauf sollte an man sich nicht verlassen. Ich denke, das Problem ist das Bafoeg. Die gehen dann davon aus, dass deine Eltern keinen Unterhalt mehr leisten, daher würde ihn auch kein Kindergeld mehr zustehen. Du selbst kannst das Kindergeld aber erst ab 18 beantragen (per Abzweigungsantrag), wenn deine Eltern keinen Unterhalt leisten. 

Wenn deine Eltern das Kindergeld aber dann direkt an dich weiterleiten, dann zahlen sie ja damit Unterhalt mindestens in dieser Höhe, zudem bereuen sie dich ja zumindest noch emotional, du kannst ja gar keine Verträge schliessen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Antrag auf Kindergeld selber gestellt hast kann nur eine Ablehnung kommen,denn du bist noch minderjährig,dass ginge ggf.ab dem 18 Lebensjahr !

Den Antrag müssen deine Eltern stellen,dass du in einem anderen Bundesland wohnst ist hier völlig Bockwurst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mefromearth
10.06.2016, 12:42

Vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt, die Beraterin sagte mir , selbst meine Eltern haben kein Anspruch mehr auf mein Kindergeld 

0

Es heißt zwar Kindergeld, aber ausgezahlt wird es an die Eltern.

Entweder veranlassen Deine Eltern bei der Familienkasse, dass das Kindergeld ab sofort auf Dein Konto überwiesen wird oder sie geben es Dir einfach bzw. überweisen es von ihrem Konto auf das Deinige, kommt auf das gleiche raus.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mefromearth
10.06.2016, 09:36

Ja aber anscheinend, dürfen nichtmal die das bekommen da ich dort nichtmehr wohne 

0
Kommentar von LiselotteHerz
10.06.2016, 09:42

Solange Du noch in der Ausbildung bist, bekommen Deine Eltern Kindergeld, da sie verantwortlich sind für Wohnung, Kleidung, Essen. Dass Du Deine eigene Wohnung hast, hat damit nichts zu tun, frage Deine Eltern. Du selbst kannst bei der Familienkasse nichts ausrichten, das müssen sie für Dich übernehmen.

0
Kommentar von AssassineConno2
10.06.2016, 09:51

Liselotte, selbst wenn man in der Ausbildung verdammt gut verdient, bei seinen Eltern wohnt macht die Familienkasse Stress und kündigt 3x im Jahr das Kindergeld für mich ;) also irgendwo hört der Spaß auch auf mit denen....

0

deine eltern werden es weiter beziehen und die sollten es dir dann zur verfügung stellen... wahrscheinlich wurde es dir gesagt weil du noch nicht volljährig / voll geschäftsfähig bist... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mefromearth
10.06.2016, 09:37

Nichtmal die bekommen das

0

bis 18 steht das Kindergeld deinen Eltern zu- du wirst sie schon fragen müssen ob sie dir das überlassen-  solltest du Probleme damit bekommen geh zum Jugendamt deines Wohnortes- die helfen dir dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?