Bekomme ich mein altes Vollzeitgehalt während des Mutterschutzes wenn ich meine befristete Teilzeitbeschäftigung vorzeitig beende?

1 Antwort

Deine Konstellation hat auch nichts mit der Elternzeit zu tun.

Da hast du nämlich ein Recht darauf, die ElternTEILzeit zu Beginn eines neuen Mutterschutzes zu beenden um vollen AG-Zuschuss zu erhalten.

Du hast jetzt aber eine ganz reguläre Teilzeittätigkeit und wie und wann man die beenden kann (Fristen?) steht entweder direkt in deinem Teilzeitvertrag oder im Gesetz.

Die Frage ist dann auch, lebt dein altes Arbeitsverhältnis wieder auf wenn du die Teilzeit beendest oder bist du dann einfach arbeitslos weil du quasi gekündigt hast?

Das müsste auch in deinem Vertrag stehen bzw. solltest du damals mit deinem Chef bereits geklärt haben, als du den befristeten Teilzeitvertrag damals unterschrieben hast.

Kurz und knapp, das ist jetzt eine reine Arbeitsrechtangelegenheit und du kannst dich daher auf keines deiner Rechte aus der Elternzeit berufen.

Das ist mir bewusst, dass dies nichts mehr mit meiner Elternzeit zu tun hat und ich mich auch nicht auf die Rechte aus der Elternzeit berufen kann.

Ich habe jetzt eine befristete Teilzeitbeschäftigung, die im August 2018 automatisch, sollte ich diese nicht verlängern, endet. Somit wäre ich ab September 2018 sofort wieder in Vollzeit beschäftigt. Ich habe keinen Teilzeitvertrag sondern immer noch meinen vor 10 Jahren abgeschlossenen Vollzeitvertrag. Die Teilzeitbeschäftigungen wurden bis jetzt immer weiter befristet.

Mein Chef würde mir genehmigen die Teilzeitbeschäftigung zum 10.04.2018 vorzeitig zu beende, also würde ab Beginn Mutterschutz (11.04.2018) wieder mein Vollzeitvertrag mit 39 Std greifen. Das wäre seitens meines Arbeitgebers überhaupt kein Problem

Das Problem ist hier aber ja, dass zur Berechnung des Mutterschutzgeldes die letzten 3 Monate vor Beginn des Mutterschutzes ran gezogen werden, jedoch nicht bei einer vorzeitigen Beendigung der Elternzeit und der damit abgeschlossenen Teilzeitbeschäftigung, wo man ja ohne Probleme das Vollzeitgehalt bekommt. Und mir erschloss sich der Unterschied nicht zwischen einer Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit von 30 Stunden und einer einfach familiär bedingten befristeten 30 Std Teilzeitbeschäftigung bei der nun mal dann die direkten 3 Monate vorm Mutterschutz zur Berechnung ran gezogen werden, also meine 30 Stunden und nicht mein Vollzeitgehalt.

Unser Personalchef meinte jetzt und die Erklärung finde ich relativ logisch, während der Elternzeit ist es Frauen nicht erlaubt mehr als 30 Std arbeiten zu gehen und wird eine Frau während der Elternzeit wieder schwanger hatte sie nie die Möglichkeit gehabt wieder Vollzeit arbeiten zu gehen selbst wenn sie das gewollt hätte. Außer natürlich sie nimmt die Elternzeit einfach nicht... (Was aber ja für diesen Fall nicht beachtet werden braucht) Diesen Frauen wird also ermöglicht in der Mutterschutzzeit von 14 Wochen wieder ihr Vollzeitgehalt aus der Zeit vor der Elternzeit zu bekommen. Zur Berechnung werden also die 3 Monate vor der Elternzeit ran gezogen.

Eine befristete Teilzeitbeschäftigung (außerhalb der Elternzeit) muss ja nicht vereinbart werden, finde ich da halt schon weil ich meine Kinder betreuen will/ muss, aber das ist meine persönliche Meinung. Einer Vollzeitbeschäftigung stände aber nichts im Weg. Also persönliches Pech, dass man in dem Fall dann kein Vollzeitgehalt während des Mutterschutzes bekommt. Hier greift dann also die direkte 3 Monatsregelung zur Berechnung...

Das habe ich gerade frisch im Gespräch mit meinem Personalchef raus gefunden.

Aber trotzdem vielen Dank für die Antwort :)

0

Darf ich während der elternzeit in Teilzeit woanders arbeiten gehen?

Hallo,

ich habe 2 Jahre Elternzeit beantragt und bin im Moment im 2. Jahr ( bekomme kein Geld mehr). Ich möchte jetzt, da ich kein Geld mehr bekomme, woanders auf Teilzeit arbeiten. Dort würde ich einfach mehr verdienen. Meine Frage jetzt, muss ich diese 3 Monatsfrist einhalten, oder kann man einfach so kündigen, ohne Frist? Oder darf ich trotz das ich in meinem bisherigen Betrieb in Elternzeit bin, woanders arbeiten auf Teilzeit( max 30 Std Woche)? Wenn ja, kann ich dann, währenddessen ich in Teilzeit woanders arbeite kündigen? Brauch ich da die Zustimmung des AG um woanders Teilzeit arbeiten zu dürfen?

...zur Frage

Teilzeit in Elternzeit - während des Elterngeldbezuges

Hallo Leute!

Ich befinde mich momentan in Elternzeit(bis juli 2016) und bekomme noch bis mai 2015 Elterngeld(habe es auf 24 monate geteilt). Jetzt habe ich die moglichkeit in einem anderen Betrieb für 20 stunden zu arbeiten.Ich weiß,das es möglich ist.

Meine frage ist: Wird das in irgendeiner Form mit dem Elterngeld verrechnet und muß ich es überhaupt mitteilen?

Vielen Dank und LG

...zur Frage

Elternzeit vorzeitig beenden, muss ich eine Frist einhalten?

Ich möchte meine für 2 Jahre beantragte Elternzeit nun nach 14 Monaten vorzeitig beenden. Da ich nicht schwanger bin, muss mein Arbeitgeber zustimmen, soweit alles klar. Allerdings sagen die mir jetzt, ich muss das auch mit einer Frist von 7 Wochen beantragen. Diese Frist hab ich nirgends gefunden... ich will ja die Elternzeit beenden und nicht Teilzeit in Elternzeit arbeiten. In welchem Gesetz muss ich schauen, kann mir jemand helfen? Es ist echt schwer wenn einem so Steine in den Weg gelegt werden. Ich danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Berechnung Elterngeld bei Arbeit in Elternzeit auf Teilzeit?

Hallo Ich werde nach einem Jahr pause wieder auf teilzeit anfangen zu arbeiten bin dann aber noch in meiner beantragten Elternzeit.

Wie sieht es aus wenn ich in dieser Zeit wieder schwanger werde. Wird mein altes Gehalt vor der ersten Geburt wieder zur Berechnung genommen für das neue Elterngeld? Oder aber das Gehalt aus der teilzeit Arbeit während der Elternzeit?

...zur Frage

Rücktritt von einer Elternzeit mit Teilzeitarbeit in eine arbeitsfreie Elterzeit möglich?

Mein Kind ist nun 8 Monate alt und ich arbeite seit 4 Monaten in Teilzeit. Elternzeit ist vorerst auf 2 Jahre beantragt. Ist es möglich wieder in eine arbeitsfreie Elternzeit zurück zu treten? Fall ja, welche Fristen müssen beachtet werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?