Bekomme ich in Sport eine 6 auf dem Zeugnis wenn ich das alles von einem Psychologen oder so entschuldigen lasse?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Attest wird dir nichts nützen, da es für die Entschuldigung der Fehlzeiten viel zu spät ist. Es kann sein, dass die Schule es trotzdem akzeptiert, aber sie ist nicht dazu verpflichtet.

Wegen einer einzigen 6 bleibt man aber auch nicht sitzen. Wenn die Leistungen in den anderen Fächern in Ordnung ist, wird eine Versetzungskonferenz wahrscheinlich der Auffassung sein, dass du in der nächsten Klasse erfolgreich mitarbeiten kannst. Dann muss sie dich versetzen.

Ich würde aber auf jeden Fall zum Arzt gehen. Nicht nur wegen des Attests, sondern weil man derartige Störungen wie deine sehr gut behandeln kann.

es ist nicht nur eine 6 ... denke ich.

0

Wenn du ein ärztliches Attest hast, welches deine nicht Teilnahme am Sportunterricht erklärt und bezeugt, ist es durchaus möglich dass du im Zeugnis dann den Vermerk stehen hast: keine Note, da ärztliches Attest.

Ich hatte den gleichen Fall durch einen Unfall, der mich über eine längere Zeit krankgeschrieben hat. Im Endefekt stand im Zeugnis, dass ich keine Note in diesem Fach bekomme, da ich ein ärztliches Attest habe.

Doch ein Entschuldigung vom Psychologen geht weil es auch gesundheitlich ist nicht körperlich aber im kopf (oke hört sich krank an aber is so...) im Nachhinein ist es vlt schon zu spät weil jede stunde neu zählt aber ein versuch ist es wert ich hätte damals auch eins bekommen was eh nichts gebracht hat weil ich ein halbes jahr Krücken hatte und somit eh alles wegfiel und danach noch zwei mal und das jahr war fast zuende (schultage wären noch vier gewesen wo wir eh kein sport mehr gehabt hätten) und ich eh wieder in einer klinik war -.- neun monate dort und immer weiter geschlossen geschickt geschlossene wg geschlossene klinik und so weiter also hatte ich kein sport dann war ich kurz zuhause weil ich überall rausgeworgen worden bin ging wieder nicht lange gut und  kam wieder klinik kam mal in eine offene gruppe war 14 tage angemeldet drei tage in der schule da hatten wir noch kein sport aber ich schon eine Entschuldigung und nur sechs tage dort weil ich dann wieder im kh lag und kjp musste und wieder aus der gruppe rausgeflogen bin aber kurz und knapp ja ein attest vom psychologen zählt wie von einem hausarzt bei ieiner körperlichen krankheit auch :)

Eine Psychologin ist keine Ärztin und darf dich gesetzlich nicht entschuldigen. Ich weiß genau genau wie du dich fühlst, mir geht es nämlich genau so. Aber auch wenn es hart klingt, musst du da durch. In der Schule wirst du auf das Berufsleben vorbereitet und da kannst du dir später auch nicht aussuchen wie und mit wem zu zusammen arbeiten musst. Sich verweigern bringt dir nichts, auch wenn es für dich sehr unangenehm ist, solltest du es wenigstens versuchen teilzunehmen. Falls du dich dann unwohl fühlst, gehst du zu deinem Lerher und sagst dass du es versucht hast, aber nicht kannst- vielleicht versteht er deine Situation dann und weiß Bescheid. Du musst ihm/ihr allerdings das schildern was dein Problem ist. Ganz verweigern hat dennoch etwas mit "ich hab einfach keine Lust" zu tun. Versuchen geht immer- zur not gehst du früher aus dem Unterricht wenn du nicht klar kommst.

Was möchtest Du wissen?