Bekomme ich Geld abgezogen in einer wg?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ein ALG-II-Bezieher in einer Wohngemeinschaft (WG) lebt,
muss der Hartz-IV-Träger ihm im Regelfall seine vollen Unterkunftskosten
erstatten. Dabei kommt es nicht darauf an, welche Kosten - rein
rechnerisch - pro Kopf der WG-Mitglieder anfallen. 

https://www.geldtipps.de/geld-vom-staat/themen/alg-ii-bei-wohngemeinschaften-zaehlen-tatsaechliche-unterkunftskosten

Da WG-Bewohner keine Bedarfsgemeinschaft bilden, bekommst Du Deinen normalen Regelsatz.

Wohngemeinschaft keine Bedarfsgemeinschaft

Eine besondere Form des Zusammenlebens, die fälschlicherweise häufig vom Jobcenter als Bedarfsgemeinschaft angenommen wird, ist die Wohngemeinschaft. Eine klassische WG hat jedoch nichts mit einer Haushalts- oder Bedarfsgemeinschaft gemein, da die Bewohner in der Regel nicht gemeinsam wirtschaften. Folglich stehen sie auch nicht finanziell für einander ein.

http://www.gegen-hartz.de/bedarfsgemeinschaft.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maralein71
16.03.2016, 19:07

Danke :)

0

In einer reinen WG - haben deine Mitbewohner mit dir nichts zu tun,also steht dir auch dein Regelsatz und deine zu zahlende KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung zu,solange sie angemessen ist,sonst würde sie nur eine bestimmte Zeit ( 6 Monate ) in tatsächlicher Höhe übernommen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maralein71
16.03.2016, 19:07

Danke :)

0

Hallo, das musst du im Voraus mit dem Amt klären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?