Bekomme ich finanzielle Unterstützung als Schüler um zuhause auszuziehen wenn ich nicht mehr zuhause bleiben kann ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frage das beim zuständigen Jugendamt. Dort kann man dir konkrete Auskünfte erteilen.

Halte ich in der von dir beschriebenen Situation für unbedingt erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jerkfun
30.08.2016, 13:41

Streng genommen ist das Jugendamt für den Fragesteller nicht (mehr) zuständig.Das könnte problematisch werden.Hier müßte er clever vorgehen.Die Situation der (wohl anzunehmen) jüngeren Schwester schildern.Ansonsten ist die Arge zuständig.

0
Kommentar von Fledermaus2310
30.08.2016, 14:07

Hatte ich mich bereits gewendet die meinten dazu muss ich ein Antrag auf u25 machen für Wohngeld beim Jobcenter. Dort hab ich dann angerufen und die meinen das wäre kein schwerwiegender Grund und meine Schwester müsste einfach ausziehen. Aber sie findet und/oder bekommt nicht in der Umgebung und sie weigerte sich woanders alleine hinzuziehen.

0

Einfach mal zur Arge gehen und nach fragen. Da es mittlerweile bei der Arge auch Richtlinien gibt die auch besagen das man unter 25 ohne einen bestimmten Grund, einen Auszug auch schnell verweigert bekommen kann zumal du noch Schüler bist. 

Dennoch macht die Arge auch unter solchen Umständen auch Ausnahmen. Also einfach mal probieren 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kriegst letztlich Unterhalt von deiner Mutter. Und Kindergeld, das war's.

Der Staat geht davon aus, dass es bis 25 zumutbar ist, zuhause zu wohnen. Wie alt ist deine Schwester? Vielleicht wäre für sie ein Mutter-Kind-Heim die beste Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fledermaus2310
30.08.2016, 14:05

Sie ist 21 und glaub kommt für sie nicht in Frage und unsere Mutter schmeisst sie auch Net raus also es ist eher so das ich selber mit der Situation klar kommen muss...

0
Kommentar von Fledermaus2310
30.08.2016, 14:13

Meine Mutter bezieht auch selber Geld von saat und kann mir daher sich keinen Unterhalt für mich leisten.

0

wäre es nicht sinnvoller wenn deine Schwester auszieht.. Die hat da wesentlich besser Chancen etwas Unterstützung zu finden.

Bei dir wird es kompliziert , dein Vater und deine Mutter sind nämlich dir gegenüber Unterhaltsverpflichtet..+ Kindergeld was dir zustehen würde.GGf neben der Schule etwas arbeiten gehen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?