Bekomme ich einen Wohnberechtigungsschein?

3 Antworten

Einen Wohnberechtigungsschein musst du beim Landratsamt ( " Wohnbauforderstelle " oder aber Bauamt ) beantragen. Wenn ihr gemeinsam einziehen wollt, dann müsst ihr das auch gemeinsam beantragen, denn ausser dem Einkommen gibt es auch Größenvorschriften, die sich nach Anzahl der Bewohner richtet.

Ob ein / der Vermieter sich dann darauf einlässt / an euch vermietet steht auf einem anderen Blatt.

Zuerst mal sind Deine Eltern unterhaltspflichtig bis Du 25 bist oder die erste Ausbildung beendet hast. Da es um einen Wohnortwechsel geht und Deine Eltern möglichweise nicht in der Lage sind, ich zu unterstützen, hier das, was mein Neffe und seine Freundin jetzt vor sich haben:

Wohngeld? Ein trauriges Kopfschütteln. Bafög? Ja. Hartz 4? Da bleiben die drunter.

Vergiss als Schüler oder Student Luxuswohnungen, wenn Deine Eltern Dir das nicht finanzieren oder Du einen entsprechend bezahlten Nebenjob hast. 3 Zimmer sind Luxus.

Wieso könnt ihr alle nicht lesen? Mein Vater zahlt doch mit ey -.-

0
@BreakYourFate

Ja, kann er ja gerne. Und das Amt wird ihm sagen, wie viel er zu zahlen hat. Wenn er das tut, ist gut, dann brauchst Du keinen Zuschuss. Oder es reicht nicht, dann wird es mit der Hütte nichts. Das Amt sagt: X darf eine Wohnung kosten und Y brauchst Du zum Leben. Heraus kommt eine Zahl Z. Die liegt unter dem Hartz-4-Satz. Wenn Dein Vater mit bezahlt und Z erreicht wird, ist Ende. Wenn Dein Vater die Zuzahlung leisten kann, muss er es auch. Und da legen die Ämter manchmal andere Maßstäbe an, als Du und ich.

1

Es dürfte wohl einen Grund dafür geben warum Studenten in Minizimmern in WGs leben oder in Wohnheimen.

Die 3-Zimmer Wohnung mit separatem Wohnzimmer, am besten noch mit Whirlpool und Dachterasse hätte ich mir als Student auch gewünscht. Leider war's dann doch ein 8qm-WG-Zimmer.

Meine Einschätzung, das wird nichts. Hoffentlich! Sonst stelle ich das Arbeiten und Steuerzahlen ein.

Auf übertrieben dumme Kommentare kann ich verzichten. Da mein Vater die Wohnung zu 50% bezahlt kann ich mir ne Wohnung suchen die ich will. Und deine Whirpoolschei*e ist mir relativ.

Es geht mir nur darum, wie ich diese schei* berechtigung bekomme und deine dummen Kommentare kannst du dir sowas von in deinen Sonnengebräunten A*sch schieben.

0
@BreakYourFate

"Wir brauchen halt eine 3-Zimmer-Wohnung, damit jeder sein eigenes Zimmer hat und ein Wohnzimmer dabei ist. "

Nun das Amt ist nunmal der Meinung, dass zwei Studenten keine 3-Zimmer-Wohnung benötigen und aus diesem Grund gibt es auch kein Geld dafür.

Wenn dein Vater in der Lage ist Geld dazuzuzahlen, dann wird das Amt genau dieses Geld wieder von dem abziehen was es als Zuschuss für Bedürftige bereit ist zu zahlen.

Tut mir leid wenn ich dir zu Nahe getreten bin aber ich hatte den Eindruck, dass dir eine Portion Realismus nicht schaden würde. Wie man sieht mit Recht.

Wenn dein Dad selbst dazuzahlen kann, warum sollten denn dann andere (das Amt = wir alle Arbeitenden) dir Geld geben?

0
@Tobi1979

Nochmal freundlich formuliert: Angenommen das Amt sagt Euch steht eine Wohnung für EUR 500,- zu.

Wenn Deine Eltern nichts bezahlen können, dann bekommt ihr die Wohnung für EUR 500,- Wenn Deine Eltern EUR 400 zahlen können, dann bekommt ihr EUR 100,- und somit die Wohnung für EUR 500,-

Es ist also nicht so, dass ihr dann einfach eine Wohnung für EUR 900,- nehmen könnt.

Das ist jetzt etwas vereinfacht ausgedrückt, da Ihr vermutlich maximal BaföG-Ansprüche habt wird das noch etwas komplizierter.

0

Was möchtest Du wissen?