Bekomme ich eine zweite Ausbildungsstelle mit 25 und bereits abgeschlossener Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du kannst so viele Ausbildungen absolvieren wie du willst. Nur musst du selbst sehen, wie du das finanzierst.

Da du in deinem Beruf ja vermittelbar wärst, ist da mit einer Förderung nicht zu rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du umschulen.

Es gibt genug Leute auf der Welt die mit Ende 20 oder Mitte 40 eine neue Berufsausbildung irgendwo anders anfangen und durchziehen.

Sogar Berufe die ganz weit weg sind vom ursprünglich gelernten Beruf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
09.10.2014, 19:24

er kan keine umschulung machen will er aj auchnicht -- er würde ien ganz neue asubildung machen wollen ! nurmit ausbildungsvergütung-- eineumschulung würde vom arbeitsamt bezuschußt !

0

Ich weiß nicht ob es für den Handwerksberufs-Zweig üblich ist, aber ich hatte damals in meiner Berufsschulklasse auch jemanden, der eine andere Ausbildung zuvor abgeschlossen hat. Sofern du jedoch mit dem Azubi-Gehalt klar kommst, sollte das eigentlich kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben den anderen Antworten gebe ich außerdem zu bedenken, dass gerade die Handwerksunternehmen sich ja allgemein darüber beklagen, dass sie keine guten Auszubildenden mehr bekommen, weil das Interesse daran schwindet. Sofern du also wirkliches Interesse an dem Beruf zeigst, und dazu nicht allzuschlechte Noten in der ersten Ausbildung hast, dürfte es wohl kein Problem sein, eine entsprechende Ausbildungsstelle zu bekommen. Außerdem kannst du durch die erste Ausbildung die zweite erheblich verkürzen (ich hab meine zweite Ausbildung um ein ganzes Jahr verkürzt, von 3 auf 2 Jahre).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja sicher geht das.....mein Schwiegersohn hat in dem Alter auch nochmal eine zweite Ausbildung gemacht in einem völlig anderen als seinem ersten erlernten beruf........und er war auch nicht der einzige in diesem Alter in seiner berufsschulklasse....................aber überlege dir vorher ob du von der Ausbildungsvergütung überhaupt deinen Lebensunterhalt bestreiten kannst , du bekommst ja kein Kindergeld mehr und staatliche Zuschüsse gibt es für eine zweite Ausbildung auch nicht.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so ganz ungewöhnlich ist das gar nicht ... gibt z.B. auch genug Studienabbrecher, die dann erst mit Mitte 20 eine Ausbildung machen und ich denke die Betriebe sind teilweise gar nicht so unglücklich mit den älteren Auszubildenden, weil die einfach schon reifer sind und wenn z.B. - wie bei Dir - schon eine abgeschlossene Ausbildung da ist, dann ist auch zu erwarten, dass so jemand einfach weiß, was Arbeit bedeutet ... solchen Auzubis kann man viel eher Verantwortung übertragen bzw. muss man nicht bei "Null" anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist unwahrscheinlich das du mit 25 Jahren noch eine normale Ausbildungsstelle im Handwerk bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist zwar nicht unmöglich, in diesem Alter (noch) eine Ausbildungsstelle in einem "normalen" Ausbildungsbetrieb zu bekommen, sollte aber schwer werden. Denn ein Ausbildungsbetrieb sieht es nicht so gerne, in den Reihen ihrer eigenen Auszubildenden, die ja meist 16-18 sind, einen Auszubildenden zu haben, der sich deutlich vom Alter her den anderen gegenüber unterscheidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Kollegin hat mit 44 noch eine neue Ausbildung gemacht. In der Klasse waren noch mehr mit 27 und 35. Also du bist längst nicht zu alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das handhabt jede Firma indivliduell. Kannste versuchen, vileicht sagt sich eine Firma ok der hat schon eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wertet das als Pluspunkt. Kann sein das eine andere Firma sagt "der weiss nicht was er will". Kannste nur versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zweitausbildungen sind nichts ungewöhnliches. Hatte in meiner Berufsschulklasse auch Leute die 30+ waren. Du musst halt mit dem geringen Azubigehalt auskommen, was im Handwerksbereich wirklich wenig sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich mache momentan meine Berufslehre als Informatiker in Richtung Systemtechnik. An unserer Schule hat es einen, der ist bereit 50 Jahre alt. In meiner Klasse selbst sind zwei Lehrlinge über 22 Jahre alt, die eine Zweitlehre machen wollen. Wenn du eine gute Bewerbung schreibst, hast du meiner Meinung nach gute Chance die Lehrstelle zu bekommen. Liegt ganz an dir!

Ich denke nicht, dass du schon zu alt bist eine neue Lehre zu beginnen!

Viel Erfolg auf der Suche

Gruss Norwin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es ist prima was Du vorhast. Du bildest Dich zum techn. Kaufmann aus. Du hast dann eine technische sowie eine kaufm. Ausbildung. Erkundige Dich mal, es kann sein, dass man Dir für die zweite Lehre eine gewisse Ausbildungszeit anrechnet.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst bei der berufsgenossenschaft wegen einer umschulung fragen, die dauert dann nur 2 jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?