Bekomme ich eine Sperrzeit vom Jobcenter bei einem Aufhebungsvertrag Was sollte ich beachten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, im Normalfall schon. Einzige Ausnahme: Ein Arzt attestiert dir, dass du den Job aus gesundheitlichen/psychischen Gründen nicht weiter machen kannst. Das wird er aber nur tun wenn es eine entsprechende Vorgeschichte gibt...

kann gut aus möglich sein aus welchen grund geben die dir denn nen aufhebungsvertrag haste es selbst zu verschulden oder ist es wegen der auftrags sache wenn es wegen der auftragssache ist musst du dir keine sorgen machen dann bezahlt das amt weiter mfg dany

Wenn du ALG 1 vom Jobcenter erhalten möchtest, solltest du keinen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Das führt zu einer Sperrzeit. Nur bei einer Kündigung von Seiten des Arbeitgebers bekommst du sofort ALG.


Ich bekomme kein ALG 1 sondern ALG 2 vom Jobcenter

0

Ich bin schon etwas älter (64) und bin dem Streß in einem Pflegeheim nicht mehr gewachsen. Kann man betriebsbeding reinschreiben?

Betriebsbedingt ist was anderes... Zum Beispiel wenn dir der Arbeitgeber Kündigt wenn er eine Filiale schließt.

Und ein Aufhebungsvertrag wäre in dem Fall dasselbe wie eine Kündigung, also Sperrung.

Wie gesagt, sollte dir ein Arzt bescheinigen dass du das gesundheitlich nicht mehr packst kannst du einfach kündigen oder wenn du da schneller raus willst einen Aufhebungsvertrag abschließen. Je nach Sachbearbeiter kanns aber trotzdem sein dass du erst mal die Ellenbogen ausfahren und für dein Recht kämpfen musst.

0

Was möchtest Du wissen?