Bekomme ich eine Anzeige oder so?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für Dich gilt das Jugendschutzgesetz.

Mit diesem "gilt für Dich" ist jedoch nicht gemeint, dass Du Dich dran halten musst, Dir kann das Ding herzlichst schnuppe sein, sondern das bedeutet, dass alle um Dich herum sich diesbezüglich daran zu halten haben.

Du kannst saufen soviel irgendwie in Dich reinpasst nach dem Motto: "Man ist so lange nicht besoffen, wie man auf glattem Boden liegen kann, ohne sich festhalten zu müssen", das hat überhaupt gar keine rechtlichen Auswirkungen (aber nur keine rechtlichen.....).

Der jedoch, der Dir das Zeugs zugänglich gemacht hat, der bekommt eins auf den Deckel.

Unter 16 hat man Dir keinerlei Alkohol zu geben und dann nur Bier und Wein, alles darüber hinaus erst ab 18. Gibt man es Dir doch, bekommt man Probleme.

Für Dich persönlich hat das also keinerlei Nachwirkungen und hat, wie in anderen damit leider völlig falschen Antworten hier behauptet wird, mit Strafmündigkeit oder Strafunmündigkeit gar nichts zu tun.

Schön dass Du es einsiehst, dass es vielleicht von Dir aus nicht so ganz arg richtig war, sich zu besaufen, schon gar nicht an Orten, an denen man hierbei leichter draufgehen kann, wenn man beduselt ist, wie Freibäder oder Stränden - aber infolge Deiner erst begonnenen Sturm- und Dranzeit sage ich vorraus, das war nicht das letzte Mal.

Pass also ein bisserl auf Dich auf.

ainos 14.06.2014, 13:02

Ich finde,deine Antwort verharmlost das Problem,ja nennst es Sturm und Drangzeit.

Dazu braucht man keinen Alkohol.

Ich finde deinen Beitrag verantwortungslos-vielleicht nicht so gemeint,aber so wird der Betroffene nicht sein verhalten ändern. Die Folgen von Alkohol sind bekannt. Er hätte sterben können im Schwimmbad-und Er trägt mit 13 Jahren sehr wohl Verantwortung-für sich selbst und sein gesamtes weiteres Leben.

0
fastlink 16.06.2014, 03:12
@ainos

Och Gottchen, ein Gutmensch...

Wenn Du meinst, Jedem und Allen immer wieder mit der moralischen Keule zu kommen, dann mach das halt.

Ich machs nicht, denn ich kann mich noch erinnern, was ich als Jugendlicher so angestellt habe und weiß auch genau, was einer mit moralischer Keule bewirkt hätte.... nix! Im günstigstren Fall hätte es ein tiefes Gähnen hervorgerufen.

Und die Antwort ist rechtlich / faktisch komplett zutreffend. Sollte Dir dieser Umstand nicht gefallen, rate ich zu einer Diskussion mit dem Gesetzgeber, nicht mit mir. Zuständig wäre hierbei das BMFSFJ, eine Stude höher dann Frau Merkel, wegen der Richtlinienkompetenz.

0

Es ist richtig gut,dass du ein schlechtes Gewissen hast und überlegen solltest,warum du Alkohol trinkst und solche Mengen. Du kannst alkoholabhängig werden, bist es vielleicht schon. Bewegst du dich in einem Freundeskreis der trinkt? Alkohol zerstört Hirnzellen,schafft schlimmste Probleme und das Leben ist schon schwer und schwierig genug .

Das war die Warnung-und nun was geschieht: Die Polizei ist verpflichtet deine Eltern und Erziehungsberechtigten zu informieren, evt. das Jungendamt. Dieses Amt evt. wenn du einen Sachschaden angerichtet hast oder Menschen belästigt hast, müssen tätig werden. Solltest du schon öfters auffällig gewesen sein wirst du auch dort gemeldet. Dann muss überlegt werden ,was man tun kann mit deinen Eltern,damit du als Jugendlicher keinen Alkohol mehr trinkst .

Sollte es einmalig gewesen sein hast du vielleicht Glück-und das Jugendamt wird nicht informiert. Aber in den Akten der Polizei bleibst du vorerst gespeichert-falls du erneut auffällig wirst.

Ein guter Rat: Höre auf damit,nehme diese Warnung sehr ernst-vergeude dein Leben nicht . Du wrst sonst abrutschen und sehr schlmme Erfahrungen machen,Stress,Ärger,grosse Probleme. Wozu,wieso-das alles? Nutze diesen Vorfall dein Leben zu ändern,dann war es eine Warnung und hat so etwas gutes. Viel Glück!

Die Polizei speichert diesen Vorfall in ihren Akten und wird vorraussichtlich das Jugendamt informieren. Auch dort werden deine Daten gespeichert. Vielleicht werden auch deine Erziehungsberechtigten informiert,da du ja ein Jugendlicher bist. Du hättest sterben können oder für immer behindert sein (Hirnschaden), durch eine späte Rettung, z.B. wenn du ins Wasser gefallen wärst.

Die Angaben auf auf deine Frage auf diesem Forum sind nicht korrekt und ich finde es unverantwortlich das dein Alkoholkunsum so verharmlost wird. Das ist kein Jungenstreich-du hast grosses Glück gehabt.

Ich finde es viel beunruhigender dass du im FREIBAD betrunken warst. Ein Glück dass du nicht ertrunken bist.

Du bekommst keine Anzeige weil du noch nicht strafmündig bist. Vielleicht ne Standpauke von den Ellis

Du wirst überhaupt nicht bestraft! Höchstens der, von dem du den Alkohol hast...**

Was möchtest Du wissen?