Bekomme ich eigentlich Wohngeld?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn dein Freund mit zu deinem Haushalt gehört wird auch sein Einkommen mit angerechnet,deshalb solltet ihr keinen Anspruch mehr haben,wenn dein Freund gut verdient !

Aber das kann man sich im Internet von einem kostenlosen Rechner für Wohngeld berechnen lassen.

Du hast 850 € Netto und 190 € Kindergeld = 1040 € pro Monat.

Für die Warmmiete zahlt ihr dann inkl.Nebenkosten 775 €,diese könnt ihr aufteilen so dass jeder dann in etwa 400 € zu zahlen hat,dann hast du immer noch über 600 € und damit sollte man dann auskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
15.11.2016, 17:19

Danke dir für deinen Stern !

0

Da dein Freund mit einzieht, müßt ihr auch die Wohnkosten halbieren. D.h. dein Wohnanteil beträgt nur noch ca 385 €.Du hast 850+185 € macht 1035 €. Damit liegst du Abzüglich deines Anteil für die Wohnung weit über dem H4 Satz. Nein dir dürfte nichts zustehen.

Aber auch ohne deinen Freund- Du bist Azubi, damit liegt dein Rechtlicher Satz für den dir Hilfe zustehen würde bei 730 €. Du verdienst weit drüber. womit du keinerlei Anspruch auf weitere Unterstützung durch den Staat hast. Auch deine Eltern dürften dir gegenüber abgesehen vom Kindergeld nicht mehr Unterhaltspflichtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das nicht wenig zu viel an Verlangen?

Ich finde deine Überlegung, auf Wohngeld zu hoffen, ein wenig zu hoch gegriffen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Freund gut verdient, gibt es logischer Weise nix!

Es müssen alle Personen angegeben werden, die in der Wohnung leben - auch logisch, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?