Bekomme ich durch vegetarische Ernährung besseren Schlaf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hier nur kurz ein Zitat von John Godfrey Saxe, das oft Bismarck zugeschrieben wird: "Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich auch gemerkt, ich ernähre mich nichtmal ausschließlich vegetarisch aber seitdem ich viel mehr Obst und Gemüse esse und kaum noch Getreide und Fleisch, schlafe ich viel besser, bin tagsüber fitter, kann mich auf der Arbeit besser konzentrieren und auch mein Teint ist viel besser geworden - gestern noch meinten meine Eltern, ich strahle in letzter Zeit so. :) Auch hat es sich auf das Training ausgewirkt - die Regeneration verläuft schneller.

Alles Anzeichen, dass man auf dem richtigen Weg ist. Mach weiter so. ;)

Aber achte darauf, dass Du Dich nicht zu einseitig ernährst. Iss verschiedene Arten von Gemüse, vor allem viel grünes Gemüse (Eisen etc.), dazu Obst, Kräuter (Salbei, Rosmarin, Petersilie,..) und Gewürze (Ingwer, Basilikum,..)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kami1a
31.01.2013, 12:44

Klasse Antwort!

1

Kann verschiedene Ursachen haben.

Zum einen liegt Fleisch schwer im Magen und braucht für die Verdauung mehr Energie als pflanzliche Nahrung. Grade wenn man viel Fleisch isst, wird der Körper unnötig belastet.

Zum Anderen kann es sein, dass du dir über die vielen negativen Folgen des Fleischkonsums Gedanken machst? Denkst du an die Tiere usw? Also ich habe durch den Verzicht auf Fleisch definitiv ein gutes Gewissen.

Man hört jedenfalls immer wieder von Vegetariern, dass sie sich durch diese Ernährungsform fitter fühlen. So zum Beispiel auch der hier:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThorstenBorsten
01.02.2013, 01:13

...der mittlerweile auch vegan lebt

1

Vermutlich einfach nur, weil du vor den Schlafengehen keine schwere Kost mehr zu dir nimmst, dein Verdauungstrakt nichts zu tun hat und du in Ruhe pennen kannst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du eine Antwort auf die Frage hast geb mir bitte bescheid!!! Ich esse seid einem halben Jahr vegetarisch und mir gehts ganz genau so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Mensch im Biologischen sinne ist ein Allesfresser, dh. Fleisch ist gesund, Zucker und all das was man sonst noch so in der Heutigen Welt isst. Ist ungesund, am Besten ernährt man sich wie die Altsteinzeit Menschen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
31.01.2013, 09:51

Wir sind Allesfresser, das heißt wir können neben pflanzlicher Nahrung auch Tierprodukte essen. In unserer Entwicklungsgeschichte sicher sinnvoll (Nahrungsmittelknappheiten, Eiszeiten), heute aber nicht nötig, da alles was wir brauchen auch in pflanzlicher Nahrung steckt. Heutzutage überwiegen die Nachteile des Fleischkonsums auf Umwelt, Klima, Regenwald, Gesundheit, Welthunger, Mitgeschöpfe.

Wenig Fleisch macht nicht krank. Die deutsche gesellschaft für ernährung rät jedoch von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlicher sicht ab. Der Deutsche konsumiert allerdings im SChnitt doppelt bis viermal soviel als gesundheitlich noch vertretbar wäre. Vegetarier haben ein deutlich geringeres Risiko an Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht, Rheuma, Bluthochdruck usw zu erkranken und leben im schnitt länger. Hierzulande sterben 2/3 der Menschen an den folgen von krebs und Herz-Kreislauferkrankungen.

2
Kommentar von BenDanFitness
31.01.2013, 09:54

Nein, der Mensch im Biologischen sinne ist ein Allesfresser, dh. Fleisch ist gesund

Oooh nooo... >_<

3
Kommentar von kiniro
01.02.2013, 11:25

Und wieso ist dann das Risiko für Infarkte sowie Krebserkrankungen erhöht?

0

Was möchtest Du wissen?