Bekomme ich das Kindergeld von den vorherigen Monaten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hättest dich gleich nach deinem Abschluss bei der Agentur für Arbeit / Jobcenter Ausbildung suchend melden müssen,rückwirkend bringt dir das nichts mehr,wenn dir die Nachweise über deine Eigenbemühungen fehlen !

Es müssen schriftliche Nachweise vorweisbar sein und wenn du jetzt erst beim Amt gemeldet bist,dann hast du auch erst ab da einen Anspruch,denn die verlangen von dir schriftliche Bewerbungen bzw.Absagen und dann hast du deine Nachweise und Anspruch auf Kindergeld,aber eben erst ab nachweisbaren Bemühungen.

Danke dir für deinen Stern !

0

Wenn du arbeistssuchend gemeldet bist, müsstest du zumindest ab diesem Moment wieder Kindergeld bekommen. 

kindergeld ohne arbeitsamt

bin zur zeit auf ausbildungssuche.. und wohne noch zuhause.. jetz möchte ich kindergeld beantragen... wieviele bewerbungen muss ich zur kindergeldkasse schicken damit ich das kindergeld bekomme

würde auch schon eine bewerbung reichen?damit ich es beantragen kann? (nur für den anfang)

...zur Frage

Ich möchte nicht mehr bei meiner Mutter leben.

Das klingt hart, aber ich verstehe mich nicht mehr mit meiner Mutter und dem Freund. Ich habe eine Woche Hausarrest bekommen, weil mein Zimmer nicht aufgeräumt war und ich fast jeden Tag in der Stadt war. Ich habe das Gefühl, dass sie einfach nicht los lassen kann. Früher war ich jeden Tag Zuhause (1 Jahr her) Ich war selten mit Freunden unterwegs und Computer Süchtig, da der Computer damals mein einziger Zeit Vertreib war. Nun, ich habe früher sehr viel mit meiner Mama gemacht, aber schon immer sehr viel Streit gehabt, weil sie eine Person war die sehr schnell in Rage ging. Sie hatte mich früher oft geschlagen und war oft überfordert. Bis sie dann ihren Freund hatte und richtige Arbeit. Sie war dann selten nur noch Zuhause, wie man auch in ein paar vorherigen Fragen nachlesen kann. (2 Jahre her oder mehr.) Ich ging immer mehr ein... Ich war schon von der Grundschule aus, sehr alleine... Aber nun, meine Mutter sah das wohl nie. Leider habe ich nur noch ein paar Erinnerungen, weil ich das meiste schon verdrängt bzw. vergessen habe. Auf jeden Fall, hat sich jetzt alles geändert. Meine Mutter hat einen neuen Freund und ich bin damals, als wir aus unserer Wohnung geschmissen wurden, zu meinem Vater gezogen, bis zu meinem Selbstmordversuch, ab da hatte sich meine Mutter wieder bei mir gemeldet gehabt. (ca. halbes Jahr hatte sie sich nicht bei mir und kaum bei meiner Schwester gemeldet) Als die Schule meiner Mutter dann wegen dem Selbstmordversuch Bescheid sagte, tat sie eine auf den und nahm mich zu ihr und ihrem Freund, obwohl ich das noch nicht mal richtig wollte und es bis heute noch bereue (Ist 1 Jahr her) Nun, das Verhältnis ging dann immer mehr Bergauf, sie veränderte sich, ich veränderte mich und es ist einfach keine richtige Familie mehr. Da ich den Freund von meiner Mutter so gut wie hasse (Wegen Streiteren mit mir oder meiner Mutter. Wo ich so gar mal die Polizei rufen musste, weil er so ausgerastet war) und meine Mutter auch langsam immer mehr ein abgeneigtes Gefühl entwickle. 1. Ich muss ihr Geld geben, wenn ich Taschengeld von meinem Vater bekomme. 2. Sie ist arbeitslos, empfängt HartzIV ←3. Sie kann mir nichts ermöglichen, keine Hobbys, Sachen etc. 4. Ich muss immer zu meinem Vater gehen und nach Geld verlangen und dann kriege ich auch noch ärger, weil meine Mutter nicht so viel Geld hat und ich immer zu meinem Vater gehe (!!). Es gibt so vieles einfach, was einer der Gründe sind wieso ich bei ihr ausziehen will und auch sollte, aber nicht kann. Sie lässt mich nicht ausziehen und ich weiß auch wieso... Sie bekommt dann kein Kindergeld mehr und kein Unterhalt von meinem Vater (Was meine Mutter eh nur für sich benutzt) Außerdem hat mein Vater kein Erziehungsrecht und ich liebe meine Mutter leider zu sehr, um mein Willen durch zu lassen. Außerdem würde sie bestimmt zusammenbrechen, wenn sie auch noch mich verliert. (Meine Schwester musste sie raus schmeißen und bei meinem Vater unterbringen, wegen ihrem Freund) Was soll ich nun tun?

...zur Frage

Kann man eine Kindergeld Nachzahlung in raten an die ARGE zahlen?

Hallo ich bekomme eine Kindergeld Nachzahlung in Höhe von 1300 Euro. Ich habe bei der Antragstellung bei der Kindergeldkasse angegeben das ich Geld von der ARGE bekomme aber trotzdem hat die Kindergeldkasse mir eine nachzahlung von 6 Monaten ( 1300 € ) gezahlt. 6 Monaten Kindergeld werden mir jetzt nachgezahlt weil ich in den 6 Monaten in einer Maßnahme war. Aber ich hab gelesen dass man das Kindergeld an die ARGE zurückzahlen muss.

Kann ich die Nachzahlung in Raten zurück bezahlen? Wie viel Geld wird mir dann pro Monat bei einer 1300 Euro Nachzahlung vom Arbeitslosengeld abgezogen? Ich bekomme 400 Euro Alg II.

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Kindergeld nach Abitur (Studium suchend)

Mitte diesen Jahres habe ich mein Abitur abgeschlossen und dann Übergangs-weise noch 4 Monate Kindergeld erhalten. Nun habe ich Ein Monat vor Ende der Überbrückungszeit ein 3 Monatiges Praktikum begonnen was Ende diesen Monats ausläuft. (was Kindergeld relevant war)

Meine Frage handelt um folgendes:

Ich möchte zum Wintersemester nächstes Jahr mein Studium beginnen. Ich weiß auch schon genau was und wo. So gesehen bin ich also "Beschäftigung-suchend". Ist diese Suche Kindergeldrelevant? Und wenn ja: Wie kann ich das nachweisen? Bewerbungen sind zu diesem Zeitpunkt ja überhaupt nicht möglich. Kann man das Kindergeld dann vielleicht nur rückwirkend erhalten? Oder steht einem für diese Zeit dann keines zu?

Ich bedanke mich im vorraus,

lg. aus Berlin

...zur Frage

Praktikum im elterlichen Betrieb - Kindergeld?

Ich gehe seit Februar nicht mehr zur Schule. In der Zeit von Februar bis August habe ich, dann zwei Praktika gemacht. Einmal im elterlichen Betrieb für 3 Monate und die restlichen Monate habe ich bei einem Mediendesigner (Kleingewerbe) mein Praktikum gemacht. Außerdem habe ich Zuhause noch einige Bewerbungen geschrieben, nur ich habe leider keine Antworten von den Betrieben bekommen. Nun war ich diese Woche beim Amt, da ich seit Juli kein Kindergeld mehr bekomme und die gute Frau sagte mir, dass ich in der Zeit von Februar bis Juli einen Nachweis haben muss, was ich gemacht habe, ansonsten müsste ich das Geld zurück zahlen

Meine Fragen sind nun: 1. reichen die Bescheinigungen von den beiden Praktika oder wird es garnicht angerechnet? 2. bekomme ich dann für den August Kindergeld nachgezahlt? ( wenn die Praktika reichen) 3. wie soll ich es beweisen, dass ich Bewerbungen geschrieben und abgeschickt habe ohne Absagen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?