Bekomme ich automatisch eine Rente? .

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Grundsätzlichen werden Renten auf Antrag bewilligt. Da du aber bereits Rentner bist, wird bei Erreichen des Regelrentenalters die EM-Rente in das Altersruhegeld umgewandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du die EM-Rente dauerhaft beziehst, also ohne zeitlich Begrenzung, wird sie automatisch (also von Amts wegen) in eine Altersrente umgewandelt. Dir wird hierfür ein Fragebogen zugesandt den du zurückschicken kannst, bleibt dir überlassen. die Rentenversicherung wird sich aber ggf an dich wenden, wenn noch irgendwelche Rückfragen vorhanden sind bzw. Sachverhalte (zb. ob du irgendwelche anderen leistungen beziehst etcetc.) geklärt werden müssen. Hierbei bist du auf Grund deiner Mitwirkungspflichten verpflichtet mitzuhelfen...wenn du da nicht reagierst könnte die rente verwehrt werden (bis du mitwirkst aber nur)...ist natürlich abhängig davon, um was es genau geht.

Falls du nur eine Zeitrente beziehst, und diese vor Erreichen der Regelaltersgrenze endet und nicht verlängert wird, musst du ganz normal neu beantragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Es muss gar nichts! Auch kein Rentenantrag gestellt werden!
  2. Die Umwandlung erfolgt von Amts wegen. Zeitnah vor dem mutmaßlichen Rentenbeginn der Altersrente wird dir ein Fragebogen zugesandt. Den könntest du dann zurücksenden. Das ist aber kein Antrag. Auch wenn du den Fragebogen nicht zurückschickst, wird die Altersrente beschieden... Immer wieder schön, wie viele hier so richtig Ahnung haben...
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, vor Beginn der Regelaltersrente muss ein Rentenantrag gestellt werden. Das kann in des Stadt- oder Gemeindeverwaltungen erledigt werden. Die haben eine Rentenberatungsabteilung, die bei den Anträgen hilft und die Anträge auch oft gleich über Internet abschickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst kurz vor Beginn der Regelaltersrente einen Umwandlungsantrag zugeschickt, den du ausfüllen und zurücksenden solltest.

Dann wird die Rente in eine Regelaltersrente umgewandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon eine wichtige Frage von UL.....vor allen wichtig ist der Beginn des Renteneintritts in die Altersrente ,weil es in diesen Fall eine Altersrente nach den Schwerbehintertengesetz ist. Und da sollte man aufpassen. Den ein Stichtag entscheidet ob man mit 60 Jahren oder mit 63 Jahren diese Rente - mit 60 schon bekommt. Besonders gut haben es die Jahrgänge bis 1961 . Da können die Erwerbsunfähigen die schon 2000 Erwerbsunfähig waren ,sich der Vertrauenschutzreglung der Versicherung bedienen.Da melden sich die Versicherungen nicht von Alleine aus guten Grund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nighthawk101
13.10.2011, 20:13

"Besonders gut haben es die Jahrgänge bis 1961"... Schon klar! Nur komisch, dass der § 237 a Abs. 3 SGB VI da etwas anderes sagt...

0

Lies Dir den Rentenbescheid mal genau durch, alle Seiten....dort steht alles genau beschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du jetzt eine Erwerbsunfähigkeitsrente bekommst geht das automatisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, muss immer vom anspruchssteller beantragt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die muß neu beantragt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schildi
12.10.2011, 10:40

nein stimmt nicht

0

Was möchtest Du wissen?