Bekomme ich Arbeitslosengeld bei Eigenkündigung wegen Umzug?

9 Antworten

Bei Kündigung beim Arbeitgeber kommt man in die Leistungssperre. Also kein Geld vom Arbeitsamt. Es gibt auch die Möglichkeit eines Aufhebungsvertrages. Diese außergewöhnliche Situation müsste der Arbeitgeber eigentlich berücksichtigen. Ebenso das Arbeitsamt. Viel Glück.

und würde ich beim Aufhebungsvertrag keine sperre bekommen

0

Sprich mit dem ARGE-Sachbearbeiter vorher über den Sachverhalt und lass dir seine Stellungnahme schriftlich geben.
In deinem Fall muss eine relativ umfangreiche Interessenabwägung getroffen werden.
Natürlich ist die Trennung von deinem Mann ein wichtiger Grund für eine eigene Wohnung. Allerdings wäre die erste Frage des SB, warum nicht dein Mann umzieht, sondern du?
Zudem ist eine Trennung natürlich kein hinreichender Grund, eine vorhandene Arbeitsstelle aufzugeben, es sei denn, die Kinderbetreuung ist nicht mehr zu gewährleisten.
Ein gangbarer Weg wäre, du suchst dir erst eine Vollzeitstelle am Wohnort deinerEltern und beantragst dann einen Umzug, denn die bloße Möglichkeit, Vollzeit arbeiten zu können, ist kein hinreichender Grund.

ja aber ich habe schon mit Arbeitsamt über die Situation gesprochen. Also wenn ich jetzt auf einmal gekündigt werde, werden die denken das es mit arbeitgeber abgesprochen ist,oder? Würde ich dann Probleme bekommen?

da werden die mit sicherheit schnell hellhörig, da si von deiner situation schon wissen...

und haben die dir schon irgendwas gesagt, was du tun kannst?

0
@marlylie

nee habe noch keine antwort von arge erhalten. Wollten es mit dem teamleiter besprechen. mal schauen

0
@guelay79

na - dann hast du ja schon im vorfeld meine antwort befolgt, bevor ich dir überhaupt eine antwort geben konnte...

cih hoffe, dasss bald vernünftige aussagen vom amt kommen - diese warterei kann einen ganz schön nervös machen, viel glück, lg

0

Was möchtest Du wissen?