Bekomme einen Hund, was beachten?

14 Antworten

Die Sache mit dem Katzenklo vergisst du besser ganz schnell wieder! Ein Chi muss und will genauso behandelt werden wie jeder andere Hund auch. Das bedeutet auch mindestens 2-3 Stunden täglich Gassigehen. Ein Welpe muss sogar, Tag und Nacht, alle 2 Stunden raus, zusätzlich nach jedem Fressen, Spielen, Aufwachen.

In einer guten Hundeschule wird man euch schon zeigen, wie ihr euren Hund erzieht. Und gerade ein Chihuahua muss konsequent erzogen werden, sonst habt ihr bald entweder einen unsicheren/ängstlichen Kläffer oder einen "Minirambo" der u.A. andere Hunde angreift, was für den Chi lebensgefährlich sein kann! 

Wenn ihr nicht bereit seid viel Zeit, Arbeit und auch Geld in den Hund zu investieren lasst es besser bleiben! Sonst tut ihr weder euch, dem Hund, noch eurem Umfeld einen Gefallen.

als erstes kaufe dir gute Bücher über Welpenerziehung.  Dort wirst du informiert über die Erziehung,  Welpenverhalten , Bedürfnisse eines Welpen. Ein Katzenklo ist ein No Go, denn so lernt der Welpe die Stubenreinheit nicht. Der Kleine muss ca alle 2 Stunden rausgehen zum Lösen, Tag und Nacht. sowie nach jedem fressen, spielen, schlafen. Alleine bleiben kann der Welpe auch noch nicht, dies muss er erst in langsamen Schritten erlernen. Der Besuch einer guten Hundeschule wäre ebenfalls eine Option.

okay merk ich mir

0

Nein, ein Katzenklo ist nicht artgerecht.

Wenn Du möchtest, daß er jemals sauber wird, gar nicht erst aufstellen. Ein Welpe muß die erste Zeit alle 2 Stunden hinaus und nach jedem schlafen und fressen. Tag und Nacht.

Wenn er etwas älter wird, kannst Du ihm bestimmte Dinge beibringen, am Anfang überhaupt nicht. Zuerst muß er die Trennung von der Mama überwinden und bei Euch ankommen. Gib ihm Zeit.

Ich hoffe, daß Dir jemand mit Hundeerfahrung zur Seite steht, denn Deine Fragestellung stimmt mich bedenklich.

Herzlichen Gruß

Was möchtest Du wissen?