Bekomm ich von Hartz4 (Eltern) Geld abgezogen wenn ich ausziehe?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Erst einmal, du bekommst 400, bis auf die 130 Euro bekommen aber deine Eltern weniger H4 für dich und deinen Bedarf und deine Mietanteil. 

Wenn du ausziehst, wird nichts mehr bei deinen Eltern angerechnet, aber sie bekommen natürlich für dich und deinen Bedarf kein H4 mehr, also auch deutlich  weniger als vor deiner Arbeitsaufnahme.  Die Miete wird zwar weiter gezahlt, aber es wäre möglich, dass dann die Wohnung zu groß ist und sie umziehen müssen in eine kleinere Wohnung.

Du hast dann deine 400 Euro und das Kindergeld (falls noch in Ausbildung) steht dir dann auch zu, also 590 Euro. H4 gibt es für dich alleine wohl nicht. Aber 130 Euro bleiben wie bisher werden dir dann auch nicht mehr. 

Wenn du wirklich eine Wohnung für 190 Euro findest kalt, dann Gratulation, das wäre schon günstig, aber die musst du dir auch erst mal anschauen, was das für eine (Bruch)bude ist.

Und was meinst du damit, dass du nur Kaltmiete zahlen willst, ist das eine Höhle ohne Wasseranschluss und Heizung und Müllabfuhr? Wäschst du dich dann wie im Dschungelcamp unterm Wasserfall am See?

Denn wenn du eine normale Mietwohnung hast, dann MUSST du die Warmmiete zahlen. Du musst heizen, sonst werden die Wände feucht und du musst Müllabfuhr zahlen und ein bisschen Wasser wirst du wohl auch brauchen zum Waschen oder holst du das Wasser aus dem Brunnen?

Und wenn das eine zugige schlecht isolierte Wohnung ist, dann kann heizen sogar sehr teuer werden. Für Mieter ist daher die Warmmiete ausschlaggebend und nicht die Kaltmiete und wenn einer nur die Kaltmiete angibt, kann es auch sein, dass er da was verschweigen will und die Nebenkosten extrem hoch sind. 

Weiterhin zahlst du Strom, brauchst was zu Essen, hast ggf, Fahrtkosten, Internet, Deutschlandfunk, brauchst Möbel und noch vieles mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch es wird Deinen Eltern was abgezogen. Sie bekommen für Dich auch Unterstützung, da ihr eine Bedarfsgemeinschaft seid. Wenn Du ausziehst, ist das ja nicht mehr nötig für Dich.
Dann musst Du aber allein klar kommen, Du kannst Dich dann auch nicht allein für Hartz4 anmelden, würdest nichts bekommen, da Du ja bei den Eltern bleiben könntest.
Also rechne es Dir gut aus ob das klappt, 400 Euro reichen da nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickVogel
06.10.2016, 17:34

Was ist mit Kaltmiete und 180 Euro Kindergeld noch

0

Wenn du ausziehst, bist du kein Teil der Bedarfsgemeinschaft mehr. Das bedeutet, dir wird von deinem Gehalt nichts mehr abgezogen. Soviel zu deiner Frage.

Allerdings kannst du dir mit einem Einkommen von 400 Euro + Kindergeld (bis du 25 bist oder deine Erstausbildung / Erststudium abgeschlossen hast) keinen eigenen Haushalt leisten.

Neben Miete und Nebenkosten musst du auch deinen Lebensunterhalt bestreiten (Nahrung, Hygieneartikel, Kleidung usw.). Zudem kämen ja noch einige Kosten für den Umzug auf dich zu: Transporter, Renovierung, Kaution für die Wohnung, Einrichtung usw., zudem Verlangen einige Vermieter eine Versicherung das kann alles ganz schön ins Geld gehen. Wahrscheinlich hast du ohne Elternbürgschaft schlechte Karten und da deine Eltern HartzIV - Empfänger sind, kommen sie als Bürgen nicht in Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie willst du von 400€ ne Wohnung bezahlen (ganz zu schweigen vom Rest, was Leben so kostet).

Und dir wird ja kein geld abgezogen. Dem Hartz4 deiner Eltern wird etwas abgezogen und das ist auch richtig so. Wenn du ausziehst wird denen das natürlich nicht mhr abgezogen, ist ja dann kein Einkommen eines Mitglieds der Bedarfsgemeinschaft mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickVogel
06.10.2016, 17:31

will nur Kaltmiete

0

Nein

Logischerweise nicht, da du nicht mehr in dessen haushalt lebst.

Eine eigene wohnung und lebenshaltungskosten kannst du dir mit 400€ aber ebenfalls nicht finanzieren. Du selbst kannst kein hartz-4 beantragen solange du unter 25 jahre alt bist. Also beantragen kannst du es natürlich schon, aber es würde abgelehnt werden. Suche dir doch eine ausbildung oder eine vollzeit-arbeitsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickVogel
06.10.2016, 17:30

Würde in eine Wohnung ziehen ohne Warmmiete dann würde das locker reichen plus 180 Euro Kindergeld

0
Kommentar von PeterWolf42
06.10.2016, 17:34

Was bitte ist eine Wohnung ohne Warmmiete?

0
Kommentar von VanLure
06.10.2016, 17:47

Ich glaube du verwechselst da was bei den Wohnungsangaben. Ob der Preis jetzt für "warm" oder "kalt" angeschrieben ist... auch wenn du bei nem Angebot zuschlägst wo "Wohnung kalt" steht - das heißt hier nur das die kosten für Heitzung noch drauf kommen. Bei ner "Wohnung warm" sind diese Kosten eben schon inkludiert.

1

Solange du unter 25 bist und dir die Wohnung nicht selbst leisten kannst, was bei 400 Euro unwahrscheinlich ist, kannst du gar nicht ausziehen, es sei denn du hast echt gute Gründe.

Dir wird gar nichts abgezogen. Du kannst nur teilweise deinen Lebensunterhalt alleine bestreiten. aber eben nur teilweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickVogel
06.10.2016, 17:32

Will Kaltmiete hab grad ne Wohnung für 190 gefunden

0

nein wenn du ausziehst hast du keine Direkte Verbindung zu deinen Eltern mehr (nicht mehr der gleiche Wohnfleck)

somit können die dir auch nichts abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickVogel
06.10.2016, 17:32

ok thx ^^

0

wenn du ausziehst wird dir nichts abgezogen

nur mit 400€ wirst du schwer über die Runden kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickVogel
06.10.2016, 17:33

Auch wenn ich Kaltmiete möchte plus 180 Euro kindergeld noch

0

Was möchtest Du wissen?