Bekleidungstipps für Skandinavien

4 Antworten

Schiff hört sich nach Wind an: also etwas Winddichtes mitnehmen, vielleicht gleichzeitig als Regenjacke. Kalt wird es im Sommer nur nachts - im Norden bis ca. 5 Grad. Tagsueber können es im unguenstigen Fall 15, im besten Fall gerne 30 Grad werden! (Dass es hier im Sommer kalt ist, ist ein typisches Geruecht.) Mueckenmittel bei Bedarf vor Ort kaufen (z.B. "Djungelolja" in kl. gruener Plastikflasche - Schweden), in Norwegen wohl weniger erforderlich. Ansonsten Sommerkleidung mitnehmen - die Tage sind hier lang im Juli, die Nächte kurz! Ausreichend Sonnenschutzmittel mitnehmen, besonders auf dem Wasser!

Regenjacke, Regenhut, Regenhosen...Regensachen und Sachen zum Wechseln...mehrere Schichten sind immer besser als ein dicker Pulli.

Kurze Hose und Öljacke! ;-) wir hatten im Juli auch schon Schnee und Hagel in Südnorwegen ... aber nur als Gewitter natürlich.

Schichten sind gut, T-Shirts, Jeans (3/4 oder 7/8) und Regenjacke sollten aber ausreichen, solange man nicht lange steht/sitzt (Angeln)

und solche Schuhe sind ideal http://www.fitforfun.de/tests/ausprobiert/ausprobiert-outdoor-sandale-bei-wind-und-wetter_aid_11674.html

... weil das Wasser gut wieder rauslaufen kann :D

Schweden ist wohl etwas wärmer und beständiger, was das Wetter betrifft, aber dort ist auch Mückenschutz ein Thema.

0
@koch234

Ich finde, Mücken brauchen keinen Schutz. Einen Fleecepulli würde ich auf jeden Fall einpacken.

0

Im Sommer kannst du in Schweden Temperaturen bis zu 30 Grad erwarten, in Norwegen um die 25 Grad. Allerdings kann es bei einem Schlechtwettereinbruch auch mal nur knapp über 10 Grad werden, zumal im Gebirge in Norwegen.

Eine Daunenjacke braucht man nicht, schließlich ist ja Sommer, aber neben kurzen Sachen auch lange Sachen und eine Regenjacke.

Wegen der vielen Mücken ist es sinnvoll, bei Wanderungen eher lange Sachen zu tragen, die dann aus sehr dünnem Stoff sind.

Was möchtest Du wissen?