bekifft mit gras erwischt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob die Sache im Zuge der Regel "geringe Menge zum Eigenbedarf" eingestellt wird, entscheidet der zuständige Staatsanwalt.. Oftmals wird gegen ein Bußgeld eingestellt. Bei Jugendlichen werden vereinzelt erzieherische Auflagen gemacht.

Noch ein wenig Rechtskunde: Bei Polizeikontrollen muss man außer Name, Geburtsdatum, Wohnort keinerlei sonstige Angaben machen. Bei Dope-Angelegenheiten also immer die Klappe halten. Der bloße Konsum von Cannabis wird nicht strafverfolgt - ist also nicht verboten.

Urin- oder Schweißtests darf man verweigern...auch wenn man noch so breit aussieht. Die Drohung, dass man dann auf die Wache zwecks Blutprobe mitkommen müsse, machen Cops gerne bei unwissenden "Patienten", denn Blutproben müssen nicht nur richterlich angeordnet sein, sondern man muss zuvor auch straffällig oder verkehrsauffällig gewesen sein.

Im Grunde bist Du mit der Sache Opfer Deiner eigenen Unwissenheit geworden. "Richtig Kiffen" bedeutet aber nicht nur sich den Schädel breitrauchen, sondern auch mit der Rechtslage auseinanderzusetzen, damit man für den Ernstfall vorbereitet ist. Hier noch ein wenig Nachhilfe: http://hanfverband.de/index.php/themen/konsumentenhilfe/1221-cannabis-und-die-polizei-allgemeine-verhaltensregeln

Ich bin mir sehr sicher das die Fallen gelassen wird. Kann auch sein das du garnichts mehr von denen hörst. Das du das zugegeben hast, wird dir positiv angerechnet. Ich wurde mal mit einem gramm erwischt. Der Polizist hat das in einen Kanal geschüttet, ist in sein Auto gestiegen und weiter gefahren.

Verfahren wird eingestellt wegen Geringfügigkeit

andisstayle 30.10.2012, 20:26

auch wen ich in den zeit punkt high wahr?

0
Oldie01 30.10.2012, 20:51
@andisstayle

high sein alleine ist genauso wenig Strafbar wie besoffen sein. Und die 0,5g werden als geringfügig für den Eigenbedarf eingestuft. Natürlich alles nur wenn du noch nicht mit Drogen aufgefallen bist.

0
andisstayle 30.10.2012, 21:07
@Oldie01

mit Drogen bin ich noch nicht aufgefallen aber ich habe dieses Jahr schon ne anzeige bekommen weil ich besoffen einen Cop beleidigt habe :((( muss ca 500 Euro noch was Bussgeld zahlen. Jetzt ist die frage sieht es jetzt schlecht für mich aus weil ich wieder ne anzeige habe? oder ist es egal weil es ja eigentlich kein Wiederholungstat ist?

0

Mit Glück wirds eingestellt sonst Geldstrafe

Was möchtest Du wissen?