Bekehrung an der Haustür?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Nun ich lade sie ein ihre eigenen Standpunkte zu überdenken, da ich ihr Verständnis der Bibel für völlig falsch halte. Wenn sie merken, dass da einer sitzt der Ihrer Sekte das Fundament brüchig macht, kommen sie oft nicht mehr. Letzten Endes ist die Grundidee für das Missionieren nachvollziehbar, wenn man davon ausgeht, das Menschen die Jesus nicht annehmen auf ewig in die Hölle kommen. Das da der Wunsch entsteht ihnen zumindest davon zu erzählen ist nachvollziehbar. So ist es allerdings bei den Zeugen Jehovas nicht, denn sie kriegen aus ihrer Sektenhierarchie Anordnungen die Häuserblocks systematisch abzuarbeiten. Für mich ist ihr System allerdings eine gute Möglichkeit ins Gespräch mit Zeugen Jehovas zu kommen um sie zu missionieren :)

Ich habe mir mal 2 Stunden Zeit genommen (hatte an dem Tag frei und nichts besseres zu tun) und habe denen dann mal die Bibel zerpflückt (Achtung: Funktioniert nur, wenn Internet oder fundierte Bibelkenntnisse vorhanden). Angefangen von der Schöpfung bis hin zu Jesus letzten Worten am Kreuz einen großen Teil der Widersprüche und logischen Fehler aufgezeigt. Dann waren die beiden schon mal recht still. Anschließend noch ein Hinweis auf mein Bücherregal (Hawking, Dawkins, La Vey...) und mal eben die CD mit dem Hörbuch der satanischen Bibel eingelegt und die Herren wurden sehr blaß und verließen fast fluchtartig die Wohnung. Seitdem steh ich wohl auf der schwarzen Liste ;-)

Ich weise sie höflich ab. Die Leute sind vielleicht penetrant - allerdings tun sie nur etwas, das ihrem Herzenswunsch entspricht. Wenn ich meinen Interessen und Wünschen nachgehe und Menschen für irgendwas begeistern will, möchte ich dafür auch nicht Spott und Häme ernten. Es ist doch völlig in Ordnung einfach zu sagen, dass man kein Interesse hat.

Nur wenn sie wirklich sehr häufig kommen, immer wieder die selben, obwohl man sie bittet nicht mehr anzufragen, werde ich schon mal direkter. Aber auch da immer ruhig und nicht beleidigend.

Warum ist es zu einem solchen Volkssport geworden diese Leute von oben herab zu verschaukeln, weil man sich ja da im "Recht" weiß. Das mache ich doch auch nicht mit einer Nonne, die mich auf der Straße am Sonntag zum Hochamt einlädt.

Die kann man nicht für Ernst nehmen (: Hab's da auch mal mit der normalen Weise versucht und bedankt mich sehr höflich für den Besuch als Sie aber nach ner Woche wieder da waren, ging ich die Sache mit mehr Humor und Sarkasmus an (:

Ich bin jedesmal erstaunt das sich die Leute soviel Zeit nehmen und soviel idealismus mitbringen um ins gespräch zu kommen. Bleibe immer freundlich und sage sehr deutlich das ich nicht der richtige Gesprächspartner für ihn bin.

Die Zeugen Jehovas führen genau Buch über die besuche, Du mußt nur beim nächsten mal sagen,dass du kein Besuch mehr haben möchtest,dann wirst Du nicht mehr gestört. Bei mir hat es geklappt ich habe seit Jahren ruhe !

Meine Exschwiedermutter hat die Leute immer hinein gebeten und hat dann in der anschliessenden Diskussion sowas gegen Gott und die Religionen gewettet und gelästert dass sie sich nie mehr getraut haben um wiederzukommen. Allerdings kommen dann halt andere die sie nicht kannten.

Bei diesen Herren muss man - leider - ziemlich genau sagen, dass es "hier keinen Sinn macht" sich zu engagieren.... ich nehme an, die Mormonen (Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage) waren bei dir, sie vermerken in einem kleinen Büchlein, wie (genau) du reagiert hast - und ein "höflicher Versuch" wird bei ihnen als "Could be interested" interpretiert. Und dann kommen sie wieder!

ich sag ihnen ganz klar: "nein, danke!" und wenn ich dann merke, dass sie versuchen weiterzureden, dann füge ich hinzu " ich bin gläubige christin und nicht interessiert. " das hilft immer :D

Marie78 19.05.2011, 08:17

Ja das mache ich auch immer und dann schauen sie 2 Minuten blöd drein und fangen mit Ihrer Leiher von vorne an. Aber nein Danke werde ich das nächste Mal deutlicher sagen!:)

0

Ich habe mit Zeugen Jehovas einen Sommer lang sehr interessante theologische Gespräche bei mir im Garten geführt. Ich hatte "den längeren Atem" ...

MSATCEDH200 18.05.2011, 10:37

Solche interessante Gespräche habe ich auch mal geführt. Plötzlich wollten Sie mich doch nicht mehr bekehren... ;))

0

kurze aber bestimmte antwort mit festen, entschlossenen blick in die augen. dann sind die betrffenden luft für mich, weniger, als luft (hilft auch bei anderen werbern)

Ich wimmel die immer freundlich, aber sehr bestimmt ab. Dauert zehn Sekunden.

ach mit denen kann man lustige späße treiben ^^

hat mein alter reli-lehrer mal gemacht ^^ er meinte nach dem gespräch waren die 2 sehr verstört ^^

Naja, das letzte mal als sie bei mir waren, haben sie mich aufgeweckt. Ich hatte am Tag zuvor ordentlich gefeiert, und war deswegen um 13 Uhr als sie kamen noch im Bett. Als sie gekligelt haben, bin ich also mit einem "Der nächste der mich dumm anspricht kriegt aufs Maul"Gesichtsausdruck, und meinem Wacken T-Shirt in dem ich geschlafen hatte an die Tür und hab aufgemacht. Dann haben sie mich kurz angeguckt, haben mir einen Zettel in die Hand gedrückt und sind wortlos und schnell wieder gegangen =D

Grausam... ich mache immer gute Miene zum bösen Spiel... Dann lassen sie mir immer Zeitschriften und so... Ich bin auch viel zu diplomatisch und zurückhaltend!!!

Was möchtest Du wissen?