Bekannter stark Drogenabhängig, wie verhalten?

10 Antworten

Hallo,

genau das was Du hier hin schreibst solltest Du ihm sagen. Rede mit ihm und sag ihm wie Du ihn wahrnimmst und wie es Dir dabei geht. Biete ihm Hilfe an eine Therapie zu machen. Ihn hinbringen und zu besuchen ect. Doch zum Arzt muss er alleine wollen und es in die Wege leiten.

Wenn Du ihm das sagst, solltest Du Dich auch mit seinen Eltern absprechen (und Freunden?) Das sie ihm nach einer Woche oder so auch noch mal sagen wie sie ihn wahrnehmen. Und sie sollen bitte Gott und die Welt aus dem Spiel lassen und sich auf ihn beschränken. Den Gott und die Welt zu erwähnen wird keine Hilfe sein in seiner Situation. Nach dem was Du mir gesagt hast wird es ihn nur noch mehr verwirren. Bitte die Eltern nur über sich selber und über ihn zureden, wie sie ihn sehen und wie es ihnen dabei geht. Und das sie ihn unterstützen wenn er eine Stationäre Therapie macht.

Und auf keinen Fall sollte ihn jemand Finanziel unterstützen sollange er in seinem Trott drin hängt. Nicht mit Essen, Trinken, Kohle oder sonst was. Das ist keine Hilfe sondern fördert nur seine Denkblokade (Auch damit solltest Du mit seinen Eltern reden)

Für die eigentliche Therapie muss er allerdings erstmal eine Entwöhnung hinter sich bringen. Und da er schon 2 Therapien abgebrochen hat musst Du eins klar machen, so traurig wie es ist. Wenn er nicht will dann kannst Du ihm nicht helfen. Dann redest Du vor eine Wand.

Wenn er eingentlich so ein pfiffiges Kerlchen ist wie Du sagst dann informir Dich zusammen mit ihm über die Drogen die er konsumiert und kläre die Gefahren mit ihm. Vieleicht erkennt er einige Symptome bei sich selber und hat so noch einen Ansporn aus der Tretmühle raus zu kommen. Setzt Euch zusammen hin und googlet einen Nachmittag. Ich könnte Dir jetzt jede Menge Links posten doch googlet lieber selber dann besteht nicht die Gefahr das er sich manipuliert fühlt. Was ja durchaus passieren kann nach Deinen Schilderungen.

Auf jeden Fall heißt es Tacheles Reden. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Wasch ihm ruhig mal richtig die Birne wenn Du ihm in einem wachem Moment erwischt.

lg

Pasknalli

Das klingt als ob dein kupel ne heftige Psychose hat...und das ding bei so Psychosen ist das die durch den Konsum immer ausgeprägter werden. Am Anfang hat man das nur wenn man konsumiert.wenn man dann weiter Drogen nimmt hat man diese Psychose auch im nüchternen zustand...dein kumpel sollte unbedingt nochmal Entgiften-wenn er Glück hat legt sich die Psychose nach nem Jahr clean-sein

Helfen, du ihm wohl kaum. Wenn er auf Heroin steht, kann er Methadon bekommen. Bist du aus Asperg Bei Stuttgart? In Stuttgart gibt es Methadonprogramme. Auch Beschäftigungsmöglichkeiten, für diese Leute. Sowie entsprechende Fachberatungsstellen für Drogenabhängige. Wenn dein Freund den ganzen Tag nur auf der Bude sitzt ,ändert sich nichts. Im Bürgerhospital in Stutgart gibt es Entgiftungsstation, für Drogenabhängige . Sowie ambulante Behandlungsmethoden. Sowie auch betreute Einrichtungen für Drogenabhängige mit Methadon . Also keine Therapieeinrichtungen usw. Für deinen Freund wäre eine Entgiftung erstmal ratsam. Da solltest du mit ihm auch eine Fachberatungsstelle aufsuchen. Oder wie siehst du das?

Ich komme nicht aus Asperg :) Das soll eher auf das Päckchen hinweisen, dass ich selbst tragen muss.

Ja, das klingt wirklich nicht verkehrt, schon allein weil er bei einer Substitution zunächst täglich dort erscheinen müsste? Dann gäbe es wenigstens einen fix Punkt der ihn auch zwingt sich aus der Wohnung zu bewegen. Würde das ganze auf ein Take Home für die ganze Woche hinauslaufen wäre es das gleiche spiel glaube ich?! Oder ist das falsch, ich habe meine Infos nur über Google.

Ich habe allerdings massive Probleme damit ihm zu sagen "mach doch mal das" oder ähnliches. Ich habe angst, dass er dann vielleicht den Kontakt zu mir abbricht wenn er denkt ich will ihm in sein Handeln reinreden. Obwohl er selbst oft Momente hat in denen er etwas ändern möchte, versucht es selbst zu Hause, aber ich denke mal er hat auch noch andere psychiosche Probleme, driftet in depressive. Hat davon geredet sich umzubringen, klar glaube ich nicht, dass er sich erhängt oder ähnliches, dazu fehlt der Mut. Aber das ist in meinen Ohren fast die gleiche Aussage wie "ich möchte hilfe". Trotzdem schafft er es nicht alleine, manchmal denke ich er spielt auf Zeit, nimmt weiter seine Drogen und lässt es drauf ankommen ob irgendwann was passiert, damit entzieht er sich quasi der Entscheidung sich etwas anzutun.

Sorry wenns durcheinander ist.

0
@Aspergerin

Wenn dein Freund mit 30 schon Rentner ist, wärs schon besser , er ginge in eine Betreute Einrichtung mit Methadonprogramm. Dort gibt es auch Werkstätten, damit die Leute Beschäftigung haben. Ihr Essen haben sie auch usw. Also Vollstationäre Einrichtung . Für Leute die mit ihrem Leben, nicht mehr klar kommen. Dein Freund ist ja mit 30 schon Rentner .Also Erwerbsunfähig, nehme ich an? Wenn du ihm nicht helfen kannst , wäre es nicht deine Schuld.

1

Bin ich Stark oder schwach?

Wenn ich mich selber schlage und es weh tut, bin ich dann ein Schwächling oder wirklich Stark? Ich kapier es nicht, ich komme nicht drauf klar. Danke für dir Hilfe!

...zur Frage

Sind diese schwarzen Teile, wenn man die Hände sehr stark aneinander reibt, wirklich purer Dreck?

Versucht das mal. Meine Hände sehen völlig sauber aus, doch wenn ich sie sehr stark aneinander reibe kommen nach ein parr sekunden solche schwarzen Teile. Ist das Dreck den man nciht sehen kann?

...zur Frage

Freund hat Herkunft verschwiegen

Ich war 6 Monate mit meinem Freund (22) zusammen und jetzt auf Facebook aus Verzweiflung gestalkt. habe seine Familie, Angehörige und Freunde genauer angeschaut und so erfahren, dass er seine Herkunft mir gegenüber völlig verfälscht hat. Sein Nachname, Sprache, sogar Kontinent völlig falsch! Habe kein Kontakt mehr mit ihm, war kein schönes Aus, aber ich frage mich wirklich, warum man sowas macht und ich sowas nicht bemerkt habe? Ich habe ihm völlig und zu 100% vertraut trotz Fernbeziehung. Kenne seine Freunde und habe auch schon mit Schwester und Mutter geredet. Ich komme mit dieser Situation gerade echt nicht klar, weil mir alles so verlogen vorkommt und ich mir vorallem blöd vorkomme. Er hat mich angeblich wirklich geliebt, eine Verlobung wollten wir anfangs auch. Was steckt dahinter und was könnte ich jetzt machen? Das alles vergessen? Es ist unvorstellbar für mich.

...zur Frage

Wieviel Tier steckt noch im Mensch?

Menschen haben sich so stark weiterentwickelt, dass sie den heutigen Tieren kaum ähneln. Gibt es noch Urinstinkte, die wir haben, die aus unserer animalischen Herkunft stammen? Neben dem Steißbein und den Weisheitszähnen, meine ich auch bestimmtes Verhalten.

...zur Frage

Kennt ihr das Fremdgefühl in der Familie?

Kennt ihr das, dass man sich in der eigenen familie seltsam vorkommt und auch irgendwie so behandelt wird. Nicht das man sowieso irgendwie nicht in das ganze Bild hineinpasst, wird man auch so behandelt.

Kann es sein, dass man seine Verhaltensmerkmale dann von Großvater oder irgendwelchen noch weiter zurückliegenden Ahnen hat, dass man sich völlig von Mutter und Vater im Verhalten und Selbstverständnis unterscheidet?

...zur Frage

Schizophrenie und Heroin?

Ich bin Männlich, 17 Jahre alt, Schizophren und spiele mit dem Gedanken Heroin zu konsumieren.

Welche Auswirkungen wird es auf meine Krankheit haben?

Und ja, ich habe mir die Sache genauestens überlegt und ich bin mir sicher. Ich habe keine Freunde, zwar eine Freundin aber ich habe seit längerem die Vermutung sie würde es nicht mehr ernst meinen. Für meine Eltern wäre eine überdosis meinerseits ein echter Segen.

Es ist mir egal wenn mich das umbringt, ich bin wertlos, das ist alles was ich gelernt habe. Eine Abhängigkeit die mich tötet ist alles was ich verdiene.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?