Bekannter ist brutalst faul und ein Sozialschmarotzer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit so etwas zu prahlen ist eigentlich schon ziemlich fahrlässig. Wenn er wirlich so viel schwarz arbeitet, könnte irgendwer mal den Finanzamt einen Tipp geben. Schließlich wissen (oder ahnen es zumindesten) mehrere Menschen drüber bescheid. Steuerhinterziehung wird im übrigen ziemlich hart bestraft und die Anzeige kann man auch annonym erstatten.

Ich glaube, du solltest ihn mal erzählen, wie schnell so etwas passiert. Meist müssen extrem hohe Summen nachgezahlt werden. Alleine durch diese Nachzahlungen wird er mehrere Jahre die Konsequenzen zu spüren bekommen. Dazu kommt eventuell sogar noch eine Haftstrafte.

Das ist alles was du tun kannst. Wenn er es nicht versteht, wird er früher oder später mal eine Anzeige bekommen.

Außerdem wird er so sein ganzes Leben nur sehr begrenzt Geld verdienen können. Wenn er eine Ausbildung machten würde, könnte er sich in Zukunft einen deutlich höheren Lebensstandart leisten. Ich denke, dass jeder irgendwann mal den Wunsch hat ein schönes Auto zu fahren, sich bestimmte teure Sachen zu kaufen oder sich einen tollen Urlaub leisten zu können. Wenn er so weiter macht, wird er immer finanziell sehr eingeschränkt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Bekannter MUSS nachweisen, dass er Arbeit sucht, sonst wird ihm ganz schnell das Gld gespert.

Erzählen kann er viel - Du musst nicht alles glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huhutuu
07.10.2016, 16:11

Er sagt, mus er lange schon nicht mehr, da arbeitsunfähig eingesteuft

0

Sag ihm doch, dass er später mal sehr begeistert über seine Rente sein wird. Aber dann soll er sich nicht beim Staat beschweren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"noch nie 1 Sekunde gearbeitet [...] ...trotzdem arbeitet er viel schwarz... [...] ...und immer frei..."

Da passt was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huhutuu
07.10.2016, 16:10

jaa bei Schwarzarbeitet steigt die Motivation weil es Bar auf die Hand geht....bei einem Ausbilkdungslosem 25Jährigen, dem der Mindestlohn erwartet müsste er da 40 Stunden arbeiten...so arbeitet er ab und zu, hat deutlich mehr als der 40Stunden-Mindestlöhner und keine Verpflichtungen/Stress

0

wenn dich das so aufregt, sollte er mal besuch bei seiner "arbeit" bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von huhutuu
07.10.2016, 16:12

auch damit prahlt er...er ist nur in Privatwohnungen

0
Kommentar von Jolug3189
07.10.2016, 22:09

Schick doch mal das Hauptzollamt vorbei oder Teile es dem Jobcenter mit

0

Solchen Leuten kann man nicht helfen. Wenn sie selber nicht wollen solltest auch du deine Zeit nicht verschwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?