Bekannter gestorben, wie mit den Anderen umgehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo, Die Worte "es tut mir sehr leid" sind eigentlich ausreichend. Frag deine Freundin danach, wie die Angehörigen so ticken, ob sie es gut finden würden, dass man auf das Thema eingeht. Manchmal tut es den Leuten gut, wenn sie über die Geschehnisse sprechen können und sich jemand dafür interessiert. Das ist kein Salz in die Wunde streuen, sondern echte Anteilnahme. Wenn eine Frau ein Kind bekommt ist das auch ein wichtiges Ereignis, und über diese Ereignisse, ob nun traurig oder froh möchte man auch reden. Wenn sich jeder zurückhält, dann ist es auch nicht möglich über den Verstorbenen zu sprechen und er stirbt ein zweites Mal. Das wäre schade. Nur Mut! Die Menschen scheuen das Thema, aber eigentlich ist es doch unser aller Thema irgendwann! Und wenn deine Mutter sterben würde, du würdest auch über sie weiter reden wollen, Erinnerungen wieder aufleben lassen und dir überlegen, was sie jetzt sagen würde...zu dem einen oder anderen. Natürlich ist damit Trauer verbunden, aber die Trauer ist so wie so da. Das ist ja auch eine Wertschätzung, wenn jemand um einen Menschen trauert. Gruß und alles Gute Blacky04

danke!! Ich hoffe, es hat etwas geholfen -

0

Das ist kompliziert. Du hast genau 2 Möglichkeiten: Trösten oder Ablenken. Was das Richtige ist, musst DU wissen - das ist nämlich von Fall zu Fall verschieden. Bei meiner Freundin habe ich einmal meinen Trost ausgesprochen als alle beisammen waren, danach eher ruhig verhalten, nicht laut lachen und über Schule und so Alltagskram geredet.

Du musst nicht unbedingt jedem aus der Familie genau mit diesen Worten Dein Beileid ausdrücken! Manchmal reicht zunächst auch ein Händedruck oder eine Umarmung. Dass es Dir leid tut, wenn in der Familie Deiner Freundin jemand gestorben ist, wissen die ja auch selbst. Wenn Du Deine Freundin jetzt besuchst, dehne den Besuch nicht zu lange aus! Die Familie möchte jetzt wahrscheinlich eher unter sich sein.- Ja, es kann sein, dass es schwer ist, die Eltern weinen zu sehen, aber auch Du darfst traurig sein - und das auch zeigen!

lass die erstmal ein paar tage in ruhe :)

Was möchtest Du wissen?