Bekannte Stadtgedichte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Augen in der Großstadt

Wenn du zur Arbeit gehst am frühen Morgen, wenn du am Bahnhof stehst mit deinen Sorgen: da zeigt die Stadt dir asphaltglatt im Menschentrichter Millionen Gesichter: Zwei fremde Augen, ein kurzer Blick, die Braue, Pupillen, die Lider - Was war das? vielleicht dein Lebensglück... vorbei, verweht, nie wieder.

Du gehst dein Leben lang auf tausend Straßen; du siehst auf deinem Gang, die dich vergaßen. Ein Auge winkt, die Seele klingt; du hast's gefunden, nur für Sekunden... Zwei fremde Augen, ein kurzer Blick, die Braue, Pupillen, die Lider - Was war das? Kein Mensch dreht die Zeit zurück... Vorbei, verweht, nie wieder.

Du mußt auf deinem Gang durch Städte wandern; siehst einen Pulsschlag lang den fremden Andern. Es kann ein Feind sein, es kann ein Freund sein, es kann im Kampfe dein Genosse sein. Er sieht hinüber und zieht vorüber ... Zwei fremde Augen, ein kurzer Blick, die Braue, Pupillen, die Lider - Was war das? Von der großen Menschheit ein Stück! Vorbei, verweht, nie wieder.

-Kurt Tucholsky

Stadtflucht

Manchmal schau' ich aufwärts zu den Dächern ringsumher, denn die grauen Häusermauern drohn mich zu erdrücken. Auf den Straßen liegt die trübe Last so bleiern schwer. und ich trage sie wie eine Last auf meinem Rücken.

Einmal möchte ich von einem grünen Bergeshang wieder einen Blick ins blaue, weite All genießen. Möchte still bewundern einen Sonnenuntergang, wie wenn Himmel, See und Erde ineinanderfließen.

Möchte wieder einen Baum mit reifen Äpfeln sehn, wie wir sie als Kinder heimlich, oft und gern gestohlen. Möcht' auf einem Bauernhof vor einem Kuhstall stehn und ganz tief, aus allertiefsten Tiefen Atem holen.

Einmal möcht' ich wieder über weite Felder gehn und die weiche Schnauze streicheln einem Ackerpferde. Möchte Enten schnattern hören und die Hähne krähn. Meine asphaltmüden Füße sehnen sich nach Erde.

-Fred Endrikat

0

Dann empfehle ich dir "Stadtlyrik" zu googeln, da gibt es eine große Auswahl.

Was möchtest Du wissen?