Bekannte hat Bauchspeicheldrüsenkrebs.. Was für überlebenschancen hat sie?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Okey, wie bereuige ich dich nun. Habe das selbe miterlebt bei meiner Mutter ( 52 Jahre).

Sie hatte damals auch starke Schmerzen bekommen, hat sich genau das gleiche rausgestellt. An sich ist BSDK nicht sofort tödlich aber an sich auch nicht wirklich heilbar zumindestens nicht beim heutigen Standart der Medizin.

Bei meiner Mutter wurde durch eine OP das Befallene Stück entfernt, da hat er auch noch nicht gestreut. Allerdings kam nach einem Jahr erneut der Befund das er gestreut hat. ( Überlebensrate liegt eigentlich bei ein paar Prozent sprich max 5 Jahre.)

So weit so gut, durch Chemo und Strahlentherapie wird nun versucht, die gestreuten Zellen zu zerstören damit er nicht auf andere Organe weiter geht. Hat bei meiner Mutter nicht angeschlagen oder nur sehr schleppend.

An sich war es zum Schluss so das er mehrfach gestreut hat und auch die Überlebenschance sehr gering war 0,5%. Bevor Ihr nächste Chemo los ging am 03.2011 wollte Sie dennoch in Urlaub fliegen - Dubai. Dort ist Sie nach zwei Tagen auch verstorben - septischer Schock.

Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen das alles durch diese Krankheit verloren ist, aber das auch die Chance sehr gering ist. Besser gesagt man die Erkrankung nur verzögern kann aufhalten ist durch den stand der Medizin noch nicht möglich Meine Mutter hat 4 Jahre gekämpft.

Mein Beileid! Das einzige was man tun kann ist wohl hoffen :-(

0
@Real11

Gib die Hoffnung nicht auf, gerade jetzt musst du stark sein ;) und Glaube mir eins ganz egal wie es ausgehen sollte. Du kannst dieser Person die Kraft vermitteln die sie benötigt.

0

Entschuldige, das es so ein durcheinander ist, aber BSDK ist sehr Umfangreich. So das ich selbst nicht genau wusste wo ich anfangen soll.

Am besten ist wenn du erst mal einen kühlen Kopf bewarst und dich hier und da etwas informierst.

An sich will ich dir nur damit sagen, das BSDK so Umfangreich ist, das man es bis heute noch nicht zu 100% geschafft hat etwas wirksames zu entwickeln.

Es bleibt an sich nur die OP und dessen Therapien ( Chemo / Strahlentherapie) diese verlangen allerdings bei BDSK Personen viel ab.

An sich sind die Überlebenschancen sehr gering, aber die Hoffnung stirbt zu letzt und glaube mir, ich hatte auch sehr damit zu kämpfen meine Mutter zu verlieren.

Ich habe mich auch gefragt warum jetzt, wo Sie erneut Ihre große Liebe vor 6 Jahren kennen lernen durfte und Sie hatte noch viel vor - vieleicht auch zu viel.

Aber mit jedem geliebten Menschen den man verliert kommt ein Schutzengel mehr dazu.

0
@btssultan

Sie hat leider auch den Kampf verloren. ;-(

0

Hallo Real,

die beste Antwort die du bekommen konntest ist die von btssultan.

Sollte die Leber Metastasen haben, so verstehe ich zumindest deine Frage hat sie leider so gut wie keine Chance wieder gesund zu werden.

Erschwerend kommt hinzu das sie schon starke Unterleibsbeschwerden hatte als sie in die Klinik kam.

Bauchspeicheldrüsenkrebs ( Pankreaskarcinom) und insbesondere der

Pankreaskopfkarcinom ( sozusagen der Anfang der Bauchspeicheldrüse ) ist

hochmaligne ( extrem bösartig ).

Ich werde mich hüten hier zu spekulieren aber du wirst dich in nicht allzulanger Zeit mit dem Thema Abschied und Tod auseinandersetzen müssen.

Ich wünsche dir Kraft,Mut zum Trauern und erlaube dir Tränen wenn sie kommen.

 

Gruß, Burkhard

 

Das musst du sie wohl selbst fragen. Denn vom PC aus kann hier keine eine Untersuchung und Anamnese vornehmen und ihr Arzt hat Schweigepflicht.

 

Heilung ist im frühen Stadium möglich, aber die Chancen stehen "naja".

Wo gibt es die besten Krebs-Spezialisten?

Hallo, die beste Freundin meiner Frau hat die Diagnose " Krebs im Endstadium". Die Leber wäre bereits soweit betroffen , daß da nichts mehr zumachen wäre. Wenn sie noch was zu erledigen hätte, solle sie das bald tun. Wer kann mir Spezialisten empfehlen ?

...zur Frage

Krebs- wie lange noch

Hallo! Wollte euch mal um Rat bitten... Meine Tante hat Bauchspeicheldrüsenkrebs. Diese wurde bereits vollständig entfernt. Chemo hat nicht angeschlagen- Metastasen auf Leber und Lunge. Jetzt wurde eine neue Chemo begonnen- Fieberschübe über 40°C. Am Mittwoch kam sie wieder mit Fieber ins Spital, ist aber heute nach Hause entlassen worden. Fieber wird jetzt zu Hause behandelt. Jetzt wurde festgestellt dass das Fieber vom Rückenmark kommt und sie mittlerweile nicht mehr gehen kann...

Meine Fragen... Hat jemand ähnliches schon durchgemacht? Warum wurde sie entlassen wo sie doch Fieber hat?- Weil sie jetzt stirbt?

...zur Frage

Meine Bekannte hat den Bauchraum voller Krebs?

Metastasen an der Galle,Leber Eierstöcke,Gebärmutter und und?Kommt die jeh wieder aus dem Krankenhaus.Sie liegt seit der OP auf der Intensivstation.Ärzte geben keine Prognose.kennt sich wer aus beruflichen Gründen aus.

...zur Frage

Bauchspeicheldrüsenkrebs oder was anderes?

Hallo zusammen,

meine Mutter (63, Krankenschwester) war letzte Woche Mi. bei Ihrem Hausarzt zur Vorsorgeuntersuchung in Sachen Krebs. Meine Mutter hat bereits seit mehreren Jahren jeweils eine Zyste auf der Niere und Leber. Ihr Hausarzt nahm Blut ab und machte ein Ultraschall vom Oberkörper. Die Blutwerte und das Ultraschall waren unauffällig. Der Hausarzt wollte meine Mutter dann auch wieder nach Hause schicken, weil ja alles i.O. war. Auf Drängen meiner Mutter (Meine Oma ist mit 70 an Nierenkrebs gestorben) wollte sie aber die Zysten per CT im Krankenhaus genauer untersuchen lassen. Bei dem CT fiel ein ca. 2,5 cm grosser Schatten auf der Bauchspeicheldrüse auf. Sonst hat sie keine Beschwerden und auch kein Gewichtsverlust o.ä. Der Hausarzt hat Sie jetzt per Überweisung "Verdacht auf Karzinom" zur Endoskopie in Krankenhaus geschickt. Diese findet übermorgen statt. Die ganze Familie ist jetzt logischerweise in Panik. Kann es noch was anderes als Krebs sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?