Bekannte fotografen für referat mit bildnachstellung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

Streetfotografie ist im Prinzip nur Fotoreportage. Um daraus Kunst zu erzeugen braucht es eine/n Cartier Bresson, WeeGee, Doisneau, Newton, Eisenstäedt, Arbus, Kubrik, Rubinger, Evans,,,,,,,

lebende Grössen sind zb der Rui Phalha, Anna Delany, Thomas Leuthardt, die Vohra Brüder (Fuji X-Graphen), Alex Webb, Kevin Horn, Trent Parke, Martin Waltz, Zack Arias, Chuck Jones, Marius Vieth, Berndt Schäfers, Bruce Gilden, Melanie Einzig, Eliott Erwitt, John Free, Martin Parr, Tatsuho Suzuki, Chris Retro, Jim Rakete, Luis Mendes, Eric Kim, Constantine Manos, Dirty Harry (Chalarmpous Kaydonnakis), Yvone Buchmann, Matt Johnson, Matt Stuart, Oli "Anothersweede", Colin Templeton, Shawn Nee, Ara Guler, ,,,

Aber Streetfotografie ist im Prinzip  das Abgrasen oder Pflücken von  Lebenssituationen. 

Fotografie analysieren bzw Kunst analysieren ist schwer. Da gibt es erst mal die handwerkliche Ebene und dann die Metaebene und Rezeption. Streetfotografie ist pures "Handwerk" und die Kunst daran ist dass der Fotograf "sehen" kann.

- David Bailey, "Blow Up"

- David Hamilton, ganz simpel zu fotografieren man braucht nur ein schönes Model und etwas Vaseline auf dem Filter vor der Optik ;) (Ok der Hamiltion fotografierte dass mit Hasselblad und Zeiss Softaren und der guten alten DuDu-Soft Scheibe). Sein "Hauptwerk" ist aber heute eine Trettmine wie auch bei Kirchner, Heckler oder auch Balthus

- Karin Szekssy Wunderlich, ist im Kunstbereich gut rezensiert ansonsten "unbekannt". Intersannt im Bezug auf Grafiken vom Paul Wunderlich

- das Ehepaar Becher, Gründer der Düsseldorfer Schule (Ruff, Gursky; Struth, Hütte, Höfer,,,)

- Candida Höfer

- Dietmar Hanneka, zu dem gibt es jede Menge Bonmots

- Anja Niedringhaus, simple Reportagefotos die auch schon perisfliert wurden

- Fischli & Weiss

- Wolfgang Tillmans

- Charles Wilp

- Gunther Sachs

Ich würde mich mal umsehen welcher "bekannte" Fotograf im Umkreis ist und mal dort anrufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

James Nachtwey (wobei der beim nachstellen der bilder eher wegfällt)

Steve McCurry

In welche richtung sollte denn das ganze gehen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Leenchen4400 20.09.2016, 14:55

Die richtung ist eigentlich egal aber interessant wäre etwas wie streetphotography

0
Biba85 20.09.2016, 14:56
@Leenchen4400

Steve mccurry! Einfach genialer fotograf click dich mal durch seine bilder

0
Leenchen4400 20.09.2016, 15:16
@Biba85

Ja der ist echt gut aber zum nachstellen wird es eher schwierig

0
Biba85 20.09.2016, 15:23
@Leenchen4400

Wären seine bilder einfach zu machen, wäre er nicht so bekannt :)

Wie wärs mit martin schoeller?

0
IXXIac 20.09.2016, 22:13
@Biba85

Hallo

denn Schöller kann an auch nicht "einfach" nachmachen der macht seine Portraits mit 6x7cm Analog und Makrooptik mit einem speziel gebauten "Lichtkasten"

0
Biba85 20.09.2016, 22:41
@IXXIac

Ja schon klar, aber es wird allgemein schwer, bilder von solchen fotografen zu reproduzieren, denn umsonst sind sie nicht da, wo sie sind...
Egal ob schöller, oder paul nicklen robert clark und wie sie alle heissen... Eine reproduktion einer ihrer aufnahmen wird heavy...
Unbekannt ist auch welche ausrüstung zur verfügung steht, bzw wie weit das fotografische können der fragestellerin ist..

0

calvin hollywood oder ben jaworskj oder so schau einfach mal bei deren instagram oder facebook vorbei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?