Bekämpft der Mac Viren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für das alte Win gibt es ja geschätzte 100 Mio. Viren und tgl. kommen Dutzende neue hinzu.

Beim Mac taucht ca. 1 Virus jährlich auf und meist ohne Wirkung. Apple bietet laufend Sicherheitsupdates an die Viren entfernen und Sicherheitslücken schließen.

Für 1 harmlosen Virus pro Jahr lohnt sich kein Antivirprogr, was das System bremst, viel Speicher auf Festpl./SSD frist und zudem nicht sicher ist, ob dieses Programm den Mac ausspäht. Also Finger weg. Schadet mehr als dass es was bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du brauchst, wie unter Windows auch eine zuverlässige Anti-Viren Software. Apple ist schon lange nicht mehr Virensicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luwi143
15.03.2016, 16:16

Kann er was bei mir zerstören ?

0
Kommentar von Ifm001
15.03.2016, 16:31

Unter unixoden Betriebssystemen machen Antiviren-Programme wenig sinn.

1
Kommentar von ichbinschris
15.03.2016, 16:54

Das ist totaler Blödsinn den du schreibst.

Und selbst wenn irgendein Trojaner oder dergleichen für OS X im Umlauf ist kommt von Apple umgehend ein Update.

Auch ein Virenprogramm kann dich nicht vor einen unbekannten Trojaner schützen.

Im November gab es ganze 51 "Viren" auf OS X, dazu empfehle ich dir mal folgenden Artikel.

http://www.apfelwerk.de/2014/11/51-viren-fuer-mac-os-x/

Das sind lächerlich wenige im Vergleich zu den zeitglich bekannten Viren für Windows – deren Zahl liegt um den Faktor 100.000 bis 1.000.000 mal höher.

0

Was möchtest Du wissen?