Beitragserhöhung der Versicherung Sittenwidrig?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Versicherungen sind so oder so sittenwidrig .... aber nicht gesetzwidrig.

Um welche Versicherung handelt es sich denn und welchen Grund gab der Versicherer in seinem Schreiben an!

Preiserhöhungen berechtigen in aller Regel zur Kündigung. Es gibt immer andere und günstigere Versicherungen, einfach mal etwas rumfragen und suchen.

Wenn Du mit Kündigung drohst oder noch besser die Kündigung abgibst bzw. hinschickst, geht auf einmal doch wieder was und es gibt überraschenderweisegünstige Tarife, natürlich speziell für Dich.

Glaube mir, das klappt in 50-70% aller Fälle. Bei mir hat es funktioniert. Habe z. B. bei der R+V (nicht gerade die günstigste Versicherung) solche supergünstigen Tarife bekommen, wie sonst kein Anderer, den ich kenne und der dort versichert ist.

Nein, das ist idR schon ok so. Bei Beitragserhöhung hjast du ein sog. Sonderkündigungsrecht. Also entweder möchtest du mehr zahlen, oder die Versicherung wechseln.

hollydolly 28.01.2015, 18:22

Sie wil ja nicht kündigen!

0
bartman76 28.01.2015, 18:37
@hollydolly

Das habe ich schpn verstanden. Es gibt aber eben nur die beiden Möglichkeiten.

0

Wieso sollte er nicht gekündigt werden können. Sie verlangen mehr und du hast die Möglichkeit das "Angebot" anzunehmen oder abzulehnen. Durch das Sonderkündigungsrecht steht es dir auch frei zu kündigen und dich bei einer anderen Versicherung zu versichern.

Bei einer Beitragserhöhung hast Du ein Sonderkündigungsrecht.

Wenn du nicht zahlen willst, aber nicht kündigst, dann kann Dir natürlich die Versicherung kündigen.

Warum sollte die Versicherung Verträge weiterführen, die für sie ein Verlust sind?
Das ist auch nicht sittenwidrig.

Ich finde es schon sehr lustig, was für Antworten hier gegeben werden, ohne dass bekannt ist um welche Versicherungssparte es sich handelt!

Leute erst denken, und dann erst schreiben.

Klar kann der Vertrag in so einem Fall gekündigt werden-

mariannelund 28.01.2015, 18:21

nur in meinem Fall möchte die Versicherung mir kündigen

also ich möchte den alten Beitrag behalten und der ist ja auch Vertraglich vereinbahrt worden

die versicherung möchte mehr geld und wenn ich nicht unterscheibe dann wollen sie mir kündigen

0
Nordseefan 28.01.2015, 18:23
@mariannelund

Die Verischerung hat aber das Recht die Beiträge zu erhöhen, bzw sogar manchmal die Pflicht.

2
Antitroll1234 28.01.2015, 18:24
@mariannelund
die versicherung möchte mehr geld und wenn ich nicht unterscheibe dann wollen sie mir kündigen

Wenn dir dann die Versicherung fristgerecht kündigt, ist doch alles okay.

3
...und mehr zahlen ansonsten würde mein Vertrag gekündigt. 

Hey mariannelund,

um welche Sparte handelt es sich denn???

...es sei alles teurer geworden und ich müsse unterschreiben...

Dies wäre ja ein neuer Vertrag und keine Beitragserhöhung??? Ich rate einfach mal: Unfallversicherung???

ich finde das ist Sittenwidrig und der Vertrag kann nicht gekündigt werden

Bei einer Beitragserhöhung hast Du ein Sonderkündigungsrecht, Du darfst dann kündigen.

mariannelund 28.01.2015, 18:23

ich möchte aber nicht kündigen sondern den günstigen Beitrag behalten

0
Antitroll1234 28.01.2015, 18:28
@mariannelund

Dann wird die Versicherung dir fristgerecht kündigen wenn Du mit den neuen Bedingungen nicht einverstanden bist.

3
augsburgchris 28.01.2015, 18:29
@mariannelund

Süß.

Was du möchtest, wird nur leider die Versicherung herzlich wenig interessieren.

Sie haben dir eine neues Angebot gemacht und jetzt liegt es an dir, ob du es annimmst und deinen Vertrag weiterführst oder ob der Vertrag aufgekündigt wird.

2

ja dürfen die du mußt den Vertrag ja nicht annehmen und suchst dir eine andere Versicherung wenn dir gekündigt wird

Doch, kann er. Lies Dir mal Deine Versicherungspolice durch.

Apolon 29.01.2015, 01:17

hm... Du weißt was in der Police steht ?

0

Was möchtest Du wissen?