beitrag risikolebensversicherung

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in erster Linie bleiben die Veiträge gleich, allerdings ist es ratsam, sofern fiktiv zu erwirtschaftende Gewinne zur Beitragsreduktion mit eingearbeitet sind, auch auf den maximal höchstens zu zahlenden Beitrag (Garantiebeitrag) zu achten. Die jährliche Zahlungsweise ist die günstigste, da die monatliche ZW mit einem Aufschlag von 5 % einer Effektivverzinsung von ca. 17 % entspricht. Eine Dynamik kann man auch bereits bei Vertragsbeginn ausschließen, sofern mit der Todesfallsumme ein bestimmter ermittelter Bedarf abgesichert werden soll. Bei fallendem Todesfallbetragsbedarf empfiehlt sich auch eine Absicherung mit linearer, degressiver oder stufenweis fallender Todesfallsumme. Manche Versicherer gewähren die Möglichkeit bei bestimmt festgelgten Anlässen (z. B. Geburt eines Kindes) die Versicherungssumme ggf. zu verdoppeln und dies auch ohne Gesundheitsprüfung, allerdings mit höherem Risikobeitrag wegen des höheren Eintrittsalters. Weitere Einschlüsse sind aber meist nicht Bedarfsgerecht - wenn auch günstig angeboten (z. B. Unfalltodesfallleistungsverdoppelung). Ich hoffe, dass ich weiterhelfen konnte.

LG Michael

Der Beitrag bleibt in den meisten Fällen (aber das sind Vertragsbedingungen und die sind zum Teil sehr unterschiedlich) - aber die Versicherung läuft ja für eine bestimmte Zeit und wenn diese Zeit abgelaufen ist und Du weiterhin den Schutz einer Risikolebensversicherung brauchst wird die Verlängerung dann aufgrund deines höheren Alters und eventuell dazugekommenen Gesundheitsproblemen entsprechend teurer. (Ein Freund zahlt nach dem 10-jährigen Ablauf bei der gleichen Gesellschaft für die jetzt noch 10 Jahre laufende Verlängerung das Doppelte) Noch ein Tipp: Je älter Du wirst um so höher sind eventuelle Rentenansprüche etc. Da gibt es Varianten mit fallender Versicherungssumme - die sind entsprechend günstiger.

Bei einer Risiko-LV bleibt der Beitrag über die gesamte Laufzeit gleich, außer man hat eine Dynamik mit eingebaut. Der Dynamik kann man aber auch widersprechen.

Neue kfz Versicherung, wann folgt der erste Beitrag

Habe vor mein neues Auto am 28.10 bei dem neuen Versicherungsunternehmen anzumelden, habe dabei die jährliche Zahlungsweise gewählt, jetzt stellt sich nur die Frage wann ist der erste Beitrag fällig?

...zur Frage

Ist der Abschluss einer Risikolebensversicherung als Alleinstehende(r) ohne Kinder notwendig?

Die Risikolebensversicherung wird ja im Falle eines Todes für die Hinterbliebenen sehr nützlich sein. Aber wie sieht es aus, wenn ich evtl. später geschieden oder alleinstehend bin und auch keine Kinder habe? Somit sind praktisch keine familiären Hinterbliebenen vorhanden. Ist dann der Abschluss überhaupt notwendig bzw. wem würde dann das Geld aus meiner Versicherung zugesprochen werden?

...zur Frage

Swiss Life Select - Eure Erfahrungen mit diesem Unternehmen?

Hallo zusammen,

habt ihr Erfahrungen mit den Beraters dieses Unternehmens gemacht? Kann man davon ausgehen, dass es seriös ist?

Mir wurde versichert, dass der erste Besuch kostenfrei sei und ich mich entscheiden kann ob ich später 95€ + 10 Weiterempfehlungen oder 20 Weiterempfehlungen und 0€ auswähle für eine lebenslange Beratung.

Da ich bald 25 werde muss ich mir Versicherungen zulegen und mir wurde die Firma weiterempfohlen (vermutlich wegen der "Bezahlung" - s.o.)

Ich hab Ihm gesagt, dass ich Zeit zum überlegen möchte vor dem zweiten Treffen.

Deshalb frage ich hier vorher - was haltet ihr von dem Unternehmen. Eure Erfahrungen? Schlechte und Gute.

Liebe Grüße

...zur Frage

Unterschied Lebensversicherung, Sterbeversicherung, Risikolebensversicherung

Meine Schwester (22 Jahre alt) möchte gern eine Lebensversicherung/Sterbeversicherung/Risikolebensversicherung abschließen. Es geht ihr darum, dass wenn sie stirbt, die Beerdigungskosten nicht an der Familie hängen bleiben. Sie will also nichts ansparen über die Jahre, sondern wirklich nur einen (möglichst geringen) monatlichen Beitrag zahlen und wenn sie, aus welchem Grund auch immer, stirbt, soll eine feste Summe (z.B. 7.500 Euro) an die Hinterbliebenen ausgezahlt werden. Unser Versicherungsmann will uns keine Risikolebensversicherung verkaufen, weil sie nur eine Laufzeit hat bis sie 66 Jahre alt ist oder so. Wo sind die Unterschiede der o.g. 3 Versicherungen und welche wäre für ihren Fall die passendste und warum? Was würde sie in etwa pro Monat kosten?

...zur Frage

Steigt man bei vielen bzw. teuren Schäden in der Gebäudeversicherung?

Meine Frage ist, ob wenn man höhere Schäden am Haus hatte, die die Gebäudeversicherung übernimmt, steigt der Beitrag der Versicherung dann, wie bei der KFZ Versicherung?

...zur Frage

KFZ-Versicherung Jährliche Kilometer erhöht = Beitragsänderung

Hallo, meine jährliche Kilometerlesitung ist mehr als ich beim Antrag meiner Versicherung(HUK/Aug 2009) angegeben habe. NUn wurde der Beitrag erhöht, weil cih jetzt statt 15k Kilometer ca. 30k Kilometer fahre. Damit ist mir die Versicherung zu teuer und ich würde gern wechseln. Ordentlich kündigen kann ich ja erst bis zum 30.11 (also ende des Jahres) Laut vielen Tarifvergleichen steht, dass ich sofort kündogen kann, wenn der Beitrag erhöht wird. Mein Beitrag hat soch ja erhöht, ist also eine außerordentliche Kündigung möglich, oder zählt das nur, wenn die Versicherung die Beitragssätze erhöht?

"Ihre zweite Wechsel-Möglichkeit: Erhöht der Versicherer den Beitrag, können Sie innerhalb eines Monats nach Erhalt der Beitragsrechnung kündigen und zur HUK24 wechseln."

lg Max (ist meine erste KFZ-Vers., daher die Frage)*

Laut einer anderen INternetseite empfiehlt man, dass man erst kündigen soll, wenn man die Versicherung länger als ein Jahr hat, weil man sonst für den rest in einen teueren Kurztarif gebucht wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?