Beiträge zur Freiwilligen Krankenversicherung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die gesetzlichen Krankenkasse erheben alle den gleichen Betrag. Dass AOK und Knappschaft unterschiedliche Beiträge genannt haben, kann nur an unterschiedlichen Einkommen gelegen haben, die genannt wurden. Der Beitragssatz ist ebenfalls gleich.

Anja0409 24.07.2014, 09:18

Natürlich habe ich bei der AOK und der Knappschaft das selbe Einkommen angegeben, wäre ja sonst auch sinnlos. Die Beitragssätze variieren und die angebotenen Leistungen ebenso.

0

Hallo,

Beitrag für hauptberuflch Selbständige?

Nebenberuflich Selbständige?

Die Beitragssätze sind beiallen gesetzlichen Krankenkassen 14,9 bzw. 15,5%. Ab 1. Januar 2015 können die Krankenkassen den prozentualen Sitz wieder selvbbst bestimmen.

Vielleicht hilfreich:

krankenkassenvergleich.stern.de/seite/frage-geschlecht

.test.de/Gesetzliche-Krankenkasse-Die-beste-Kasse-fuer-Sie-1801418-0/

Gruß

RHW

Anja0409 24.07.2014, 09:33

Beiträge werden zwar nicht angezeigt, aber es engt die Auswahl schon mal ein.

Werde die KK anrufen und mal gucken, ob die erste in der Liste auch die günstigste ist. Bin mal gespannt.

Danke!

0
RHWWW 24.07.2014, 10:59
@Anja0409

Gern geschehen!

Bei der Beitragsberechnung für Selbständige braucht die Krankenkasse sehr viele Angaben, um die Beiträge errechnen zu können. Ggf immer wieder nachhaken: "Es gibt wirklich keinen günstigeren Beitrag?"

Unter 156,22 Euro geht es nur bei Schülern und Studenten. Manche Krankenkassen führen für 2014 auch eine Beitragsrückzahlung durch.

0

die gesetzlichen Krankenkassen haben alle die selbe Berechnungsgundlage und deshalb sind alle von den monatlichen Beiträgen her gleich. heute unterscheiden sich die Kassen nur noch in ihren Zusatzleistungen, Service, Geschäftsstellennetz.

Anja0409 24.07.2014, 09:19

Wie man sieht ist es nicht so. Gleiches Einkommen, unterschiedliche Beiträge!

Vergleichen ist also bares Geld wert.

0
eulig 24.07.2014, 16:12
@Anja0409

die 156,22 EUR, die du bei der Knappschaft angegeben hast, sind der Mindestbeitrag für Erwerbslose ohne Einkommen. da du aber Einkommen hast, und damit nicht als erwerbslos gilts, gilt für dich dieser Beitrag nicht.

die 234,33 EUR, die du bei der AOK angegeben hast, sind der Mindestbeitrag für Selbständige mit Existenzgründerzuschuss ohne Krankengeldanspruch. ohne Existenzgründerzuschuss gilt dieser Beitrag nicht für dich.

für die Einstufung nach deinem Einkommen ist der Steuerbescheid maßgeblich.

der Mindestbeitrag für Selbständige liegt etwas über 300 Euro.

bmg.bund.de/krankenversicherung/versicherte/selbststaendige.html

dak.de/dak/beitraege/Selbstaendigeundfreiwillig_Versicherte-1075576.html

0

Ich hatte bei TK vor 2 Jahren 150€/ MOnat.

Das kann man so nicht sagen, da die privaten KKs die Beitragshöhe an diversen Kriterien (Alter, Geschlecht, etc...) festmachen.

Was möchtest Du wissen?