Beistandschaft beim Jugendamt. Welche Informationen muss das Jugendamt geben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachvollziehbar ist der wohl für keine Mutter. Wenn Du das Gehalt Deines Ex überprüfen lassen möchtest, musst Du das Jugendamt dazu asuffordern. Dann fordert dieses die Unterlagen von Deinem Ex und berechnet neu. Den Anstoss hierzu musst allerdings Du geben, das Amt überprüft nicht von allein in regelmäßigen Abständen

Wieso sollte sich das Jugendamt arbeit beschaffen ? Und welchen Grund sollte es geben ?

0

....kommtst Du Auskünfte über das Einkommen, oder nur eine Mitteilung über die Höhe des Unterhalts??

0
@auchmama

Ich bekomme die Mitteilung über die Höhe des Unterhaltes. Da ich aber mit meinem Ex nie die Probleme hatte, er also immer pünktlich bezahlt hat, habe ich das Jugendamt bis jetzt noch nicht gebraucht. Ruf einfach mal dort an und erkundige Dich.

0
@Diana77

...sei froh!!! Habe dort leider in sehr, sehr unfreundlich Sachbearbeitung...:-(....darum wollte ich mal hören, wie die Erfahrungen im restlichen Bundesgebiet so sind...

0

Grundsätzlich ist es eher so, dass man als betreuendes Elternteil die Einkommensnachweise des Unterhaltspflichtigen vom Beistand nicht automatisch zugesandt bekommt. Sollte man dem Ergebnis des Beistandes nicht trauen, hat man als Elternteil, welches die Beistandschaft eingerichtet hat, aber ein Akteneinsichtsrecht. Über dieses Akteneinsichtsrecht könnte man dann auch die Einkommensnachweise des Unterhaltspflichtigen und die Berechnung des Beistandes einsehen.

ich finde es eine unverschämtheit das die Väter alles offen legen müssen und die Mütter nicht. Ich finde wenn die Kinder ein gewisses Alter haben kann die "Mutter" auch zum Unterhalt beitragen.Schließlich waren doch beide daran beteiligt. Aber das JA hilft nur bis zum 18.Lebensjahr. Meine Ex hat mit allem eingerechnet mehr Geld als ich. Ist das denn Richtig, ich sage nein. Überlege echt nicht mehr Arbeiten zu gehen.

Ab dem 18. Geburtstag des Kindes muss bei der Berechnung des Unterhaltsanspruches auch das Einkommen des betreuenden Elternteils (meistens noch Mütter) berücksichtigt werden. Unabhängig davon, ob das Kind noch bei diesem Elternteil lebt. Bis zur Volljährigkeit kommt das betreuende Elternteil seiner Unterhaltsverpflichtung durch Pflege und Erziehung nach.

Wegen dieser, Ihrer Meinung nach, Ungerechtigkeit aber das Arbeiten einzustellen, ist gefährlich. Sie haben eine gesteigerte Erwerbsobliegenheit und müssen Ihre Arbeitskraft einsetzen, damit Sie Unterhalt zahlen können. Verletzen Sie diese Verpflichtung, weil Sie Ihren Job kündigen, kann das sogar strafbar nach §170 StGB sein. Zumindest könnte von Ihnen aber weiterhin der bisherige Unterhalt gefordert und bei Ihnen vollstreckt werden.

1

Kann das Jugendamt eine Beistandschaft ruhen lassen?

Habe durch Umzug neues Jugendamt. Nun erhielt ich Mitteilung, dass das Jugendamt die Beistandschaft ruhen lässt, weil ich ja ALG2 beziehe, der KV seit Neuestem nicht zahlt und das Jobcenter den Unterhaltstitel bekommen hat. Ist das alles so korrekt? Ich finde über Google keine passenden Auskünfte.

...zur Frage

Unterhaltsvorschuss bei laufendem Verfahren der Vaterschaftsanerkennung

Hallo Leute, Ich war gerade beim Jugendamt, und die Dame sagte mir, es würde sich nicht lohnen eine Beistandschaft vor der Geburt zu beantragen, weil der Vater eh nicht gezwungen werden kann die Vaterschaft anzuerkennen.

Da ich momentan in der Ausbildung bin fragte ich natürlich nach dem Unterhaltsvorschuss. Sie meinte ich würde den auf jeden Fall bekommen sobald ich nach der Geburt die Beistandschaft beantragt habe.

Irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen und hatte auch ein wenig das Gefühl dass die Dame sich keine zusätzliche Arbeit machen wollte... Könnt ihr mir weiterhelfen?

...zur Frage

Was bedeutet dieses Schreiben für mich?

Hallo, ich bin seit einem jahr getrenntlebend und neulich hatte ich meine anhörung zur scheidung. Im Einvernehmen alles. An meine Tochter zahle ich laut Düsseldorfer Tabelle Unterhalt diesen ich auch durch das Jugendamt beurkundet habe. Nun habe ich post bekommen mit einem Auskunftsbogen des Kreises doch was bedeutet dies wozu dient es und soll ichs lieber vorab meiner anwältin zeigen? Danke im Vorraus

...zur Frage

Ex Freundin will mir ans Bein pinkeln, mit Unterhalt?

Leute, Ich bin gerade fassungslos!

Nach 3 Jahren erhalte Ich einen Brief, das Ich mich nicht nach der Düsseldorfer Tabelle bezahlt habe! Der Kleine erst 3 Jahre und Ich verdiene ca 1500 Netto und gab immer 300Euro Unterhalt!

Wir haben uns damals auch so geeinigt!

Ich erhielete heute ein Brief von Ihr , das Ich den Rest zahlen sollte von 1900 Euro ca und das es statt 300 348 sind laut Düsseldorfer Tabelle!

Aufeinmal wie aus dem Nichts soein Brief von Ihr ansonsten droht Sie mir mit Beistandschaft mit Jugendamtz!

Ich selber hatte damals sehr viele Finanzielle Probleme , weshalb wir uns mal geeinigt haben kein Kind zu machen aber irgendwie lief das alles drunter und drüber und Ich bin auch Mitschuld!

Aber was soll Ich jetzt machen ? Anwalt hab Ich kein Geld!

Weiß nicht wie Ich aufeinmal soviel Geld herkriege da Ich nochein Auto abstottern muss und nicht viel für mich besitze!

Vollzeit bekomme Ich nichts fast wegen Steuerklasse1!

Sie erwähnt immer sehr oft, dass Sie das für die Kleine machen muss und von mir es anfordern muss.

Ich fühle mich wie ein Rabenvater was Ich garnichts bin!

Hinter diesen ganzen Problemen gab es schon vor geraumer Zeit schon kleine Konflikte die jetzt anfangen zu explodieren Leute.

Müsste sonst Insolvenz gehen und hätte mehr Schulden und dann kann Ich zuhause bleiben! Woanders mehr Geld bekomme Ich net!

Sie droht mit allen Mittel und dabei stehe Ich selber fast ohne nichts!

Bitte nur Hilfen sind gefragt und keine Hatespeech von Junge Mütter bitte!

Sämtliche Foren sind viele Mütter mit hate Speech!

Sie enthält mir die Kleine die ganze Zeit vor Leute und man findet keine Hilfen wirklich...

Was soll Ich machen? hat wer Ahnung?

...zur Frage

Kind wird 6 Jahre alt muss ich mehr Unterhalt zahlen?

Hallo ich hab mal eine Frage und zwar zahle ich für meinen Sohn jeden Monat 225 € Unterhalt im Oktober wird er 6 Jahre alt nun möchte ich wissen ob ich den mehr bezahlen muss oder nicht?? Laut Düsseldorfer Tabelle 272 € ich bin mit der Mutter nicht verheiratet oder sonstiges und wenn ich mehr zahlen muss bekomme ich irgendein bescheid?? Es kann mir ja sonst jeder was anderes erzählen wieviel ich zahlen muss also wonach muss ich mich richten muss ich mir vom Jugendamt einen bescheid einholen über mehr Unterhalt oder einfach nach der Düsseldorfer Tabelle gehen und mehr zahlen ??? Bitte um eure antworten

...zur Frage

Jugendamt will Geld vieviel darf mir erhalten bleiben?

Hallo ich habe heute vom Jugendamt ein schreiben bekommen ich soll doch unterhalt zahlen! Ich habe Monatlich ca 1350 Euro bin verh und habe ein eheliches kind, zusammen habe ich 5 Kinder! Laut deren rechnung sollen mir nur 900 euro bleiben und weil ich arbeiten bin ein ticke1000 als ein monatstiket! Bei nachfrage beim jugendamt sagte Sie mir meine Frau und mein Kind zählt nicht! Also mir soll nur 900 euro bleiben obwohl ich ver bin und 1 kind habe! Ist das so richtig??? Können die einfach sagen" Frau zählt nicht" dieses muss doch eigentlich in der rechnung mit einfließen oder sehe ich da was falsch!!! Wer kann mir da weiterhelfen oder kennt links wo ich eine tabele einsehen kann wieviel mir bleiben darf als ver mit ein kind. Die düsseldorfer Tabelle kenn ich schon!!! Also wer kann mir helfen!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?