beissen und schlagen was tun? (Pferd)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Er war lange ein Hengst, der eine noch besser kommunizierende Bezusperson braucht als ein leichter zu händelnder Wallach oder eine Stute. Sein Problem: er ist ein Minipony. Die sind süß und klein und flauschig und werden immer unterschätzt! Ein Hengst ist ein Hengst, egal ob 70 oder 170 cm groß. Und der braucht Erziehung! Die hat dein Knirps schlicht und einfach nie genossen.

Also, erzieh dein Pferd, bevor er euch mal wirklich ernsthaft verletzt. Allein wird das wohl eher nix werden, sonst hättest du jetzt kein um sich tretendes und beißendes Fellknäuel im Stall. Also würde ich euch dringend zu einem Horsemanshiptrainer raten, der euch beibringt, wie ihr mit dem jungen Mann umzugehen habt, damit der nicht noch gefährlicher wird als er eh schon ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Acabane
04.07.2013, 13:51

DANKE! Grad Shettys/Minishettys sind äußerst anspruchsvolle und intelligente Ponys,die kann man sich nicht mal eben so in den Garten stellen,weil sie niedlich aussehen..

0

Such dir ne Pferdetrainerin. Meistens liegt sowas an schlechter Erziehung und Nachlässigkeit. An sowas muss man gemeinsam arbeiten und das kann nicht durch einen Kommentar auf dieser Seite behoben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?