Beispiele für Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyarbeit?

1 Antwort

Hei, youuth, unter Öffentlichkeitsarbeit versteht man alles, was dem Ansehen der Firma in der Öffentlichkeit dient. Dafür sorgen die Pressestelle, die PR-Abteilung und verschiedene Kampagnen von Preisausschreibung über Verlosung bis Betriebsbesichtigungen, auch "ehrliche" Werbung, Sponsoring für Vereine und Veranstaltungen (denkst du Bayern München, denkst die Allianz-Arena) undsofort.

Als Lobby bezeichnet man die Flure, Gänge, Foyers vor den Sitzungs- und Konferenzsälen der Parlamente. doch treffen die Abgeordneten auf die Vertreter der Industrie- und Wirtschaftsverbände ( = die Lobbyisten), die per Gespräche, Freundschaft und ihre Fachkenntnis sich als Experten für bzw. bei allerlei gesetzlichen Regelungen zu etablieren und mithin Entscheidungen in ihrem Sinn zu beeinflussen. Das kann von Steuermäßigungen über Umweltauflagen bis zur Festsetzung von Grenzwerten und allerlei Dingen reichen, die uns gewöhnliche Verbraucher unerkennbar bleiben.

Eine Amnestie ist ein Straferlass, ganz oder teilweise. Meist profitieren davon schwerreiche Finanzbosse, die eigentlich hinter Gittern gehörten, sich dann aber doch gelassen auf ihr Schloss in irgendwo zurückziehen monatlich 30.000 EU Rente einsacken dürfen.

Oder so. Grüße!

Was möchtest Du wissen?