Beispiele für Illegale/Rechtswidrige Handlungen, die nachher legitimiert wurden und heute sogar für ihren Mut gelobt werden?

8 Antworten

Da fallen mir natürlich im Wesentlichen die Widerstandskämpfer im Dritten Reich ein. Stauffenberg, Geschwister Scholl .... 

War die Bombardierung Dresdens völkerrechtswidrig? Der Krieg war schon lange entschieden.

Der Bomberpilot wurde aber dafür geehrt und ein Denkmal gesetzt.

Klassisch ist das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944.

Wie kann ich in die USA für einen Urlaub trotz Vorstrafe einreisen?

Leider wurde ich wegen Drogen verurteilt. 3 Jahre, davon 2 auf Bewährung ausgesetzt. Ich hatte noch nie irgendwelche vorherigen Vorstrafen. Meine Bewährung ist Ende Okt. 2012 zu Ende und ich würde gerne in die USA einreisen um meinen Freund zu sehen ( keine Heirat )

Das Esta Visum ist ja schon etwas merkwürdig. B. Wurden Sie jemals auf Grund eines Deliktes oder einer Straftat gegen die Sittlichkeit oder aufgrund eines Vergehens im Zusammenhang mit Drogen verhaftet oder verurteilt, oder wurden Sie aufgrund zweier oder mehrerer Delikte oder Straftaten, für die das Strafmaß zusammengenommen fünf Jahre oder mehr betrug, verurteilt, oder haben Sie jemals Drogen in Umlauf gebracht, oder beabsichtigen Sie, zum Zweck krimineller oder sittenwidriger Handlungen einzureisen?

Wenn ich ja ankreuze, was ja nur zum Teil zutrifft, bekomme ich garantiert kein Visum Was passiert wenn ich nein ankreuze? Ist das dann eine Straftat?

Und wenn ich ein B- Visum beantrage, dann muss es nicht sein, dass man trotz Visa dann in die USA rein kommt! Steht ganz klar auf dem Antrag

Hat irgend jemand Erfahrungen gemacht? War irgend jemand in den USA trotz seiner Vorstrafe? Wenn ja, Wie hast Du das gemacht?

Bin um jede Info danke lg. Ande

...zur Frage

Unabhängigkeit Bayerns illegal?

Also es gibt ja in Bayern, insbesondere von der Bayernpartei, Bestrebungen einen bayrischen Staat zu etablieren. Würde mit einem Austritt eines Bundeslandes oder einer Region aus der Bundesrepublik Deutschland gültiges Recht berührt werden? Im 2+4 Vertrag steht ja z.B. dass die Außengrenzen Deutschlands endgültig seien. Oder kann man sich hier auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker berufen und damit die Bestimmungen zur Wiedervereinigung Deutschlands einfach ignorieren? Gibt es überhaupt Reglungen zur Abspaltung eines Gebiets der Bundesrepublik?

...zur Frage

Das Ende der weimarer Republikm?

War das Ende allein der verdienst des Versailler Vertrages und in welchen bezug steht das Ende der weimarer Republik zu der Weltwirtschaftskrise?

...zur Frage

Wenn man reich und mächtig ist (z.B. hohes Amt bei Staat oder Konzern), wird man dann wirklich besser behandelt oder ist jeder vor dem Gesetz gleich?

Mir geht es eigentlich um ganz alltägliche Situationen aber auch um bedeutende Ereignisse.

Zum Beispiel, angenommen Angela Merkel (oder sonst ein hochrangiger Politiker oder Reicher) hätte ein Kind... und eigentlich ist dieses Kind faul und erbringt keine guten Leistungen in der Schule. Würde dieses Kind dann so wie es sich gehört von Lehrern schlechte Noten kriegen oder würde man es "nicht wagen" dem Kind schlechte Noten zu geben?

Oder bei Gerichtsprozessen hört man ja immer wieder, dass die Leute sich beschweren, wie Reiche "glimpflich" davonkommen... aber kommen die wirklich glimpflich davon, weil man sie rechtlich nicht "behelligen" möchte oder sind das doch juristisch faire Urteile und man könnte gar nicht härter bestrafen?

Oder es gibt einen Skandal rund um Reiche und Mächtige, weil sie irgendetwas verbrochen haben, aber keine wirklichen Konsequenzen.

Ich frage, weil es doch einige Fälle und konkrete Beispiele zu den oben genannten Szenarien gibt, bei denen man zumindest vermuten könnte, dass man als Reicher und/oder Mächtiger besser behandelt wird.

Zum Beispiel, so munkelt man, sei Donald Trump nur auf die amerikanische Elite-Uni UPenn gekommen, weil der Vater durch Spenden an eben diese Uni die Fakultät, bzw. den Studiengang, erschuf, wo sich dann sein Sohn einschrieb. Und die Kinder von Donald Trump gingen auch auf diese Universität und auch da sollen Spenden geflossen sein (Quelle: https://www.ivycoach.com/the-ivy-coach-blog/college-admissions/trump-family-donations-university-pennsylvania/).

Aber ist das wahr oder wird das erfunden oder aufgebauscht durch die Medien? Oder haben die Spenden gar nichts mit den Zulassungen von Trump und seinen Kindern zu tun und die Familie spendet einfach, weil sie die Universität gut findet und sie wurden einfach zugelassen, weil sie intelligent sind?

Oder im Fall von Uli Hoeness, da gab' es auch viel Kritik es habe bei ihm einen Promi-Bonus gegeben. Aber stimmt das, oder ist alles juristisch fair abgelaufen und es hätte (egal ob bei ihm oder einem anderen) in dem Fall gar keine andere Strafe eintreffen können?

Oder bei dem Fall mit den Autoskandalen bei VW, wo nachweislich manipuliert wurde und es später noch irgendwelche Abgas-Versuche mit Affen gab. Da wurde auch kritisiert, dass Merkel nicht grossartig viel unternommen hat und dass es keine Konsequenzen wirklich für die Bosse bei VW gab.

Aber hätte Merkel denn wirklich etwas machen können und hätte es wirklich (juristische) Konzequenzen geben können für die VW-Bosse? Oder waren das einfach moralisch verwerfliche aber juristische nicht strafbare Handlungen und man hätte so oder so nix machen können?

Was ich wissen möchte ist eigentlich: Gibt es wirklich eine Bevorzugung bei Reichen und Mächtigen oder ist das alles nur Einbildung und erfunden oder aufgebauscht durch die Medien und eigentlich läuft alles, auch bei den Reichen und Mächtigen, fair ab aber es kommt uns nur unfair vor und wir bilden es uns ein?

...zur Frage

ESTA-Antrag Einreise USA Vorbestraft vor > 10 Jahren

Hallo,

wir beabsichtigen dieses Jahr im Herbst in die USA zu fliegen.

Mein Mann wurde 2001 zu 7 Monaten auf Bewährung wegen Verstoß gegen das Waffenschutzgesetzes verurteilt. Rechtskräftig seit Juni 2001. Im Führungszeugnis steht nichts mehr, soweit ich weiß, müsste es im BZR auch weg sein.

Die Frage B beim ESTA-Antrag ("Wurden Sie jemals auf Grund eines Deliktes oder einer Straftat verhaftet oder verurteilt, bei dem/der ein Verstoß gegen die guten Sitten oder in Bezug auf Drogen vorgelegen hat, oder wurden Sie jemals verhaftet oder verurteilt auf Grund von zwei oder mehr Delikten, für die das Strafmaß zusammengenommen fünf Jahre oder mehr betrug, oder haben Sie jemals Drogen in Umlauf gebracht, oder reisen Sie zum Zwecke krimineller oder sittenwidriger Handlungen ein?") ist eigentlich eindeutig… Muss er es mit „ja“ angeben? Können es die Behörden immer noch nachvollziehen? Wie läuft das eigentlich? Entscheiden (selbst wenn ESTA positiv ausfällt) wird der Beamte am Flughafen… Prüfen die nur stichprobenartig? Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

ESTA Antrag Einreise USA bei Staftat

Hallo, ich stelle gerade den ESTA Antrag um in die USA einreisen zu können. Folgenden Sachverhalt muss ich mit Ja oder Nein beantworten: "Wurden Sie jemals auf Grund eines Deliktes oder einer Straftat gegen die Sittlichkeit oder aufgrund eines Vergehens im Zusammenhang mit Drogen verhaftet oder verurteilt, oder wurden Sie aufgrund zweier oder mehrerer Delikte oder Straftaten, für die das Strafmaß zusammengenommen fünf Jahre oder mehr betrug, verurteilt, oder haben Sie jemals Drogen in Umlauf gebracht, oder beabsichtigen Sie, zum Zweck krimineller oder sittenwidriger Handlungen einzureisen? "

Ich wurde 2005 wegen Fahrerflucht zu einer Geldstrage von 20 Tagessätzen (a 10,-€) verurteilt. Die Straftat wurde nicht ins Führungszeugnis aufgenommen und nach 5 Jahren (2010) aus dem Bundeszentralregister gelöscht. Hat die Behörde der USA dennoch Zugriff auf die Straftat und kann meine Einreise verweigern? Wenn ich die o.g. Frage verneine, kann es sein, dass die USA dann ebenfalls meine Einreise verweigert, da ich unwahre Angaben gemacht habe? Ich weiß nicht was die bessere Entscheidung ist: unwahre Angabe oder wahre Angabe. Habt ihr Rat, der möglichst aktuell ist. Vielen Dank in Voraus.

Viele Grüße Stero 26

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?