Beinhaltet Maggi "Fix&Frisch Spaghetti Bolognese" Fleisch?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ist kein Inhaltsstoff drin, der auf Fleisch oder auf ein Fleischextrakt hinweist. Guten Appetit. Wird bestimmt gut schmecken.

Übrigens wurde mir mal Chili sin carne serviert, d. h. anstatt Hack war auch Tofu drin, war ganz lecker, obwohl ich kein Vegetarier bin. Das nur mal so nebenbei.

Vielleicht werde ich ein bisschen probieren.

Ich melde mich dann und sag, wie es mir geschmeckt hat :p

Dankee!

1
@DanyRibi

Prima! Viel Fleisch essen, ist ja auch nicht gerade gesund, aber gar keines .......... ?

1
@RosannaLena

Wenig Fleisch macht nicht krank. Die deutsche gesellschaft für ernährung rät jedoch von mehr als 300-600g Fleisch die Woche aus gesundheitlicher sicht ab. Der Deutsche konsumiert allerdings im SChnitt doppelt bis viermal soviel als gesundheitlich noch vertretbar wäre. Vegetarier haben ein deutlich geringeres Risiko an Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Gicht, Rheuma, Bluthochdruck usw zu erkranken und leben im schnitt länger. Hierzulande sterben 2/3 der Menschen an den folgen von krebs und Herz-Kreislauferkrankungen.

3
@Paschulke82

Danke Dany, ich hoffe trotzdem, dir hat es geschmeckt und dir wirst nicht, wie viele andere, päpstlicher als der Papst!

1
@RosannaLena

Ich habe es probiert.

Tofu schmeckt, Maggi Gewürz schmeckt

Alles top :)

0
@DanyRibi

Dann ist ja alles in Butter. Ähhh Butter? Darf man das noch schreiben?

Mir ist zu dieser Geschichte noch eine ganz andere Sache eingefallen: Tragen denn Veganer eigentlich Lederschuhe oder Schafswollpullover?

Das wäre auch noch mal abzuklären.

0
@RosannaLena

Also Vegetarier auf jeden Fall. Veganer eher weniger.

Es gibt die richtigen Veganer die auch auf solche Artikel mit tierischen Inhalten verzichten, aber es gibt auch die selbsternannten "Veganer" die auch mal Schuhe aus Tiermaterial tragen, was theoretisch FALSCH ist.. :)

0

An alle!

Ich habe die Firma Maggi angeschrieben und da bekam ich eine Antwort aus dem Ernährungsstudio:

Sie interessieren sich für die Zusammensetzung von MAGGI fix & frisch Spaghetti Bolognese. Gerne informieren wir Sie.

MAGGI fix & frisch Spaghetti Bolognese enthält keine tierischen Zutaten und setzt sich wie folgt zusammen: Tomatenpulver (35,9%), Jodsalz, Reismehl, Maltodextrin, Stärke, Hefeextrakt, Zucker, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Karotten, Kräuter (Oregano, Majoran), Gewürze, Paprikaextrakt, pflanzliches Eiweiß, biologisch aufgeschlossen (Weizeneiweiß, Salz), pflanzliches Öl. [Spuren: Eier, Soja, Milch, Sellerie, Senf]. Es ist zur veganen Ernährungsweise geeignet.

MAGGI ist kein Hersteller von Produkten für spezielle Ernährungsformen. Wir beurteilen die Einordnung der Lebensmittel zu "ovo-lakto-vegetarisch" oder zu "vegan" anhand der Rezeptur. Bei diesen Rezepturen fordern wir von allen unseren Lieferanten für alle Rohstoffe incl. technischer Hilfsstoffe (z.B. Enzyme), Zusatzstoffe (z.B. Stabilisatoren oder Emulgatoren) und Aromen einen Nachweis, ob tierische Bestandteile enthalten sind. Kreuzkontamination durch den Herstellungsprozess, Maschinen o. ä. werden bei der Einordnung nicht berücksichtigt.

Es ist also definitiv kein Fleisch in der Packung

Ja wenn's nich auf der Verpackung steht, dann wird es auch nicht drin sein. Solang das wirklich Tofu-Hack ist und kein Pferde-Hack, ist alles schön vegetarisch.

Ich hoffe doch! :D

Wir sind ja hier in Deutschland und nicht in Großbritannien :p

0
@RosannaLena

Wenn man nicht gerade das absolut Billigste isst und weiß woher es kommt, will ich zumindest nich auf Tofu umsteigen. Dass in Fertiggerichten meistens nur Schlachtabfälle drinnen sind, sollte einem eigentlich klar sein :)

0
@IlPennero

Dann müsste man aber immer selbst zum Bauern fahren, damit man weiß, dass es den Tieren gut geht dort. ^^

Das machen leider die wenigsten...

1
@Flupp66

Wenn du in der Stadt lebst, und wegen jedem Stück Fleisch raus zum Bauern fahren willst, ist das zeitlich nicht wirklich drin. Ich esse trotzdem lieber seltener Fleisch, dafür mit gutem Gewissen vom Metzger, der mir theoretisch ja auch alles mögliche auftischen kann, als das abgepackte Fleisch aus der Kühltheke für 99 Cent im Supermarkt.

0
@IlPennero

Ne Bekannte kauft sich alle paar Monate ein Kalb, ein paar Hühner oder Lämmer und packt sich damit die Gefriertruhe voll.

Vielleicht kannst du ja sogar bei der Schlachtung dabei sein?

0

Ich finde es ja armselig, dass es manche nötig haben, den zusammen kehrten Dreck aus dem Chemielabor in ihr Essen zu kippen.

An mein Tofuhack kommen

  • passierte Tomaten
  • Knoblauchzehen
  • Meersalz
  • eine Prise getrocknete Algen
  • Paprika (edelsüß oder rosenscharf) bzw. Cayennepfeffer
  • evtl. etwas Sojasahne

Gemüse gibt es extra.

Das Trockenzeug ist nicht besser, nur weil keine tierischen Produkte drin sind - wie es auf den ersten Blick erscheint.

schön dass du alles frisch und lecker zubereitest. Aber ist doch wohl jedem seine Entscheidung was er kocht. Und da ich kein Meisterkoch bin oder sowas derart, mach ich das, was ich kann und

was mir auch schmeckt

da ist es mir egal ob's gemischt ist oder nicht

1
@DanyRibi

Da hast du auch schön recht. Leider gibt es immer wieder Leute, die ihre, nicht unbedingt richtige oder gute, Meinung anderen aufdrängen wollen. Ein bißchen mehr Toleranz sollte im Tofu schon drin sein.

Diese Hochnäsigkeit: "Armselig" und "aus dem Chemielabor zusammengekehrter Dreck", das ist ja an Peinlichkeit kaum zu überbieten.

Gutes Essen sollte bessere Laune machen.

1

selbst wenn welche dabei wären, würde deine freundin keinen schaden davon nehmen. was isst sie so an tierische produkten ausser fleisch?

nichts!! So ist sie. Auch kein Fisch o.Ä. Und da ich ein guter Freund sein will, gehe ich lieber auf Nummer sicher :)

0
@DanyRibi

dann ist deine freundin eine echte vegetarierin, auch veganerin genannt.

0
@rovercraft

Du bist nahezu der Einzige der immer noch versucht die alte Wortbedeutung durchzudrücken. Es bringt wirklich gar nichts. Dadurch wird sich nichts ändern.

Akzeptiere doch einfach die heute allgemeingültige Bezeichnung, anstatt die Leute zu verwirren :)

2
@Paschulke82

@paschulke82: das Wort "vegetarian" (English) hat das Kurzwort "vegan" produziert, es sind die ersten 3, bzw. die letzten 2 Buchstaben des Worts "vegetarian" zusammengeschrieben. Die Bedeutung bleibt dieselbe: vegetal (also pflanzlich) essen. Ich denke das Wort ist klar definiert und wenn bequeme Menschen was anderes daraus verstehen wollen, so ist es deren Problem. Mich würde es aber stören Schulze anstatt Müller genannt zu werden.

0
@rovercraft

Unter Vegetarier werden aber heutzutage Ovo-Lacto-Vegetarier bezeichnet. Also Menschen die sich pflanzlich ernähren aber zudem auch Eier und Milch konsumieren.

Da es die größte Gruppe unter den Veggies ist, denkt man sich das "ovo-lacto-" einfach dazu. Es ist nunmal einfacher ein kürzeres als ein langes Wort zu sprechen.

2
@Paschulke82

die bessere bezeichnung für diese menschen wäre: "selettive tierproduktesser", jeder mit seinem besonderen tierprodukt: milch, käse, eier, fisch, etc. aber diese als vegetarier zu betrachten ist schlicht daneben.

0
@rovercraft

Sie werden nunmal als Ovo-Lacto-vegetarier - kurz Vegetarier bezeichnet.ö Ob du willst oder nicht.

Du kannst die leute gerne darauf hinweisen, dass du die Bezeichnung für nicht logisch erachtest, aber ihnen zu sagen sie seien keine Vegetarier, wenn sie sich ovo-lacto-vegetarisch ernähren ist lächerlich.

2
@Paschulke82

solange sie nicht nur pflanzlich essen sind sie auch keine vegetarier, soviel wie sich dies durch eine unsachliche bezeichung nur wünschen.

0

Was möchtest Du wissen?