Beinflusst Kreatin eventuell die Wirkung von Lithium, stimmungsstabilisator?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hab ich dich richtig verstanden das du eine halbe Tablette Lithium mehr genommen hast und dann der Lithiumspiegel von 0,1 auf 0,4 gestiegen ist? Wenn ja, dann ist doch alles so wie es sein soll.

Das Kreatin als Nahrungsergänzungsmittel hat eher wenig Einfluss. Es kann aber die Nierenfunktionsdiagnostik stören. Im Labor wird das zusätzliche Kreatinin (ein Abbauprodukt von Kreatin) mit gemessen. So kann deine Nierenfunktion fälschlicherweise zu niederig eingeschätzt werden. Am besten solltest du ein paar Tage vor der Blutentnahme auf das Kreatin verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arteloni
09.08.2016, 09:39

Oder man verwendet einen anderen Parameter zur Einschätzung der Nierenfunktion z.B. Cystatin C. Dieser Parameter ist dem Kreatinin in vieler Hinsicht überlegen.

0

Ja genau.Das Problem daran war dass ich ca. eine Woche nach vermehrter Einnahme immer depressiver wurde.nach 5 Wochen war es so auffallend schlecht geworden dass ich diese halbe wieder weggelassen habe.nach ein paar Tagen gings mir wieder besser, jez is wieder alles sehr gut, wie von Anfang an mit gesamt 2 Tabletten Lithium - quilonum.Sehr komisch.Habe Angst dass ich durch niedrige Spiegel vllt. irgendwann wieder manisch werde, obwohl keine Anzeichen, alles im grünen Bereich. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von patridicapri
09.08.2016, 13:55

bin sehr sehr empfindlich was allgemein Medikamente angeht.Damals mit 1,5 Tabletten risperdal, war mein Kopf schon so zu dass ich nicht mehr denken könnte, Katastrophe war des.

0
Kommentar von patridicapri
09.08.2016, 14:13

seit einem Jahr war ich stabil mit 2 tabl. Lithium. wegen Arzt und niedrige Spiegel, erhöht. War auch leicht gereizt, öfters.Jetzt kein Kreatin mehr und wieder 2 Tabletten Lithium. Alles in Ordnung, bin gechillt aber trotzdem fit.

0

Was möchtest Du wissen?