beinahe jeder Multipler Sklerose Erkrankte bekommt im Laufe der Jahre Spastik, wer ist ein Betroffener und weiß wie man damit umgeht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die Spastiken an den unteren Extremitäten sind, würde ich eine intrathekale Kortisontherapie mit Volon A empfehlen.

Ansonsten gibt es auch ärztlich betreute MS-Foren wie beispielsweise www.msforum.ch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist es auch neu, dass "beinahe jeder" im Laufe der Jahre Spastik bekäme.

Ich habe einen Bekannten, der nach einem Unfall querschnittsgelähmt ist. Er behandelt die Spastik mit Entspannungsübungen und einem homöopathischem Mittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich bin Marco und selbst Spastiker habe gerade deine Frage gelesen und mir dein Profil angesehen nun weiß ich nicht wie flexibel und mobil du bist ich habe mich bezüglich meiner Spastik die wirklich Roth unter Kontrolle seitdem habe ich zwar immer noch Schmerzen kann es aber gut kontrollieren wenn du die Möglichkeit hast würde ich dir empfehlen dich mal an die Schmerzambulanz der Berliner Charite zuwenden:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi, ich bekämpfe spastiken mit MAGNESIUM (tabletten) und mich-hinlegen und abwarten, bis die unruhe vorbei ist, as meist so 3o min. dauert. dir good luck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Mich würde interessieren, woher die Aussage

beinahe jeder Multipler Sklerose Erkrankte bekommt im Laufe der Jahre Spastik

kommt, fast keiner der mir bekannten MS-Erkrankten hat Spastiken.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?