beinahe bewusstlos bei 50-60°C

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deswegen musst Du nicht zum Arzt. Einfaches Nachdenken hilft hier schon auf die Sprünge: Unsere Durchschnittskörpertemperatur liegt zwischen 34 - 37° Celsius. Diese hast Du massiv erhöht also hat der Körper gestreikt. Was logisch ist. Natürlich ist dabei dass das Gehirn sich langsam aus dem Bewusstsein zurückzieht. Das macht das Stammhirn in solchen Situationen.

Zu denken gibt eher dass Du so lange an einer Erkältung oder was das ist rummachst ohne sie los zu werden. Du machst Sport. Ernährst Du dich auch entsprechend und altersgerecht? Bereits die Gladiatoren des Alten Rom ernährten sich nicht ohne Grund vorwiegend vegetarisch mit hauptsächlich Getreide und Hülsenfrüchten da darin die benötigten Nährstoffe enthalten sind. Heute haben wir eine bedeutend größere Auswahl und es stehen uns viel mehr Gewürze und Kräuter zur Verfügung welche nicht nur den Geschmack verbessern sondern auch die Verdauung und Gesundheit fördern. Denn wir Menschen brauchen nicht einfach nur Eiweiß oder was auch immer gerade Mode ist sondern viel mehr. Davon abgesehen enthält Amaranth, ein Getreide, das am besten verdauliche Eiweiß neben manchen anderen wesentlichen Nährstoffen die Fleisch nicht enthält. Kurzfristig würde ich Dir empfehlen mal die Säfte von Voelkel zu besorgen welche sich vielfältig in der Küche nutzen lassen. Rezepte bietet das Internet dazu reichlich an. Langfristig stärkt Rotbuschtee vom Discounter das Immunsystem sodass der Schnupfen verschwindet hat er keine organische Ursache welche ein Internist oder HNO-Arzt feststellen kann.

Laut deinem letzten Posting ist ja alles wieder in Butter. Wegen deinem Dauerschnupfen solltest du aber noch einmal nachhaken. Könnte es eine Hausstauballergie sein? Oder eine Allergie auf etwas anderes in deiner Wohnung, z. B. Bettfedern oder Schurwolle oder hast du im Sommer 2010 ein Möbelstück neu gekauft, das bis jetzt ausdünstet?

Schau mal in welchen Räumen (zuhause, Schule, Sporthalle, draußen) es dir besser oder schlechter geht. Dann mach mal einen entsprechenden Auslassversuch oder einen Allergietest.

Ja,das ist schlimm,was Dir da passiert ist.Da ist Dein Blutdruck so nach oben geschossen,das Du zusammen gebrochen bist.Das solltest Du nie wieder machen.Aber Dein Kreislauf wird sich wieder stabilisieren,denn noch stehst Du unter Schock.Dazu der Schreck und die Angst.Schlaf Dich aus,es wird alles wieder gut.Der Körper erholt sich wieder.

nach oben??? nach unten!

0

So. Jetzt hat ich alles geklärt. Mein Gehirn ist wieder da, ich bin wieder der Alte. Wir meditieren beim Karate ja wohl eher nicht; dazu reichen jeweils 4 * 1 H 15 Min wahrscheinlich auch nicht (vermute ich jetzt mal einfach so). Wegen dem Dauerschnupfen, zu dem sich manchmal auch ein gelegentlicher Husten gesellt, mache ich mir da schon eher Sorgen. Meine Ernährung ist ziemlich ausgewogen; Fleisch gibt es höchstens zwei mal in der Woche (ja, auch keine Wurst morgens, sehr geehrte Damen und Herren). Da ich in der Woche vier mal Nachmittagsschule habe und wir in der "Stadt" nur McDonalds, Nordsee und diverse gute Bäcker haben, esse ich meistens bei einem dieser Bäcker. Denn das sog. "Essen" von McDonalds ist zwar billig, man bekommt aber auch, wofür man bezahlt. Zwei Brezeln sind mir da lieber. Und Fisch brauche ich auch nicht jeden Tag, vielleicht ein mal die Woche dann ein gutes Filet. Rooibostee trinke ich persönlich auch sehr gerne (nicht gesüßt) und werde mir jetzt mal eine Kanne davon machen. Und ein wenig Vitamin C kann ich mir auch gleich rein tun (Zitrone; Vitamin C ist ja wunderbar wasserlöslich). Das einzige Nahrungsergänzungsmittel, das ich bis jetzt seit ca. 2 Monaten einnehme ist Lutein mit Vitamin A. Das nehme ich nicht, weil ich schlecht sehen würde, sondern weil ich festgestellt habe, dass ich so im Dunkeln wesentlich besser bei wesentlich weniger Licht sehe und die Intensität der Farben eigentlich permanent höher liegt. Das heißt, dass die Stäbchen das Rhodopsin und die Zapfen die drei Photopsine besser bilden können. Wenn ich in Biologie gut aufgepasst habe, dann müsste das sogar stimmen. Und wegen Magnesiummangel werde ich mal gucken. Over and out.

Ergänzung: Zum guten Hausarzt werde ich montags gehen, wenn dann noch Bedarf sein sollte. Ich habe so irgendwie das Gefühl, dass mein Blut aufgrund der Erwärmung durch das Wasser nicht mehr genügend Sauerstoff transportieren konnte und das Gehirn nicht mehr genügend Sauerstoff bekommen hat. Meine Frage wäre jetzt, ob durch diesen Sauerstoffmangel Nervenzellen abgestorben sind / bzw. die Verbindungen zwischen ihnen irgendwie beeinträchtigt sein worden könnten. Das wäre eigentlich meine einzige Sorge.

Have a nice weekend.

Hey, mach Dir keine Platte, Du hast jetzt einen Schreck bekommen. Vielleicht sogar einen Schock auch das kann sein, weil auch da das Blut aus den Kopf rauscht. Das hyperventilieren spricht auch dafür. Ich verspreche Dir, das Du morgen wieder ganz der Alte sein wirst.

Jetzt ruhe Dich aus, vielleicht kennst Du vom Karate eine Meditationsübung (wenn ihr dort so etwas macht) Dann würde ich Dir die empfehlen.

0

Das kenne ich:

Durch das heiße Duschen, erweitern sich Deine Adern, das Blut sackt in die Beine ab. Ich vermute mal das Du in der Badewanne geduscht hast, also im sitzen. Durch das aufstehen war plötzlich kaum noch genug Blut im Gehirn. Es kommt zu den beschriebenen Blackout. Ich kenn das gut. Du musst bei Wärme immer ganz langsam aufstehen und den Kopf so spät wie möglich heben. Dann kannst Du das in Zukunft besser handhaben.

Mach dir keine Sorgen Du wirst Dich wieder fangen.

Das geht mir nach jedem Bad so _ mir wird schwarz vor Augen, aber ich fang mich nach ein paar Seklunden glücklicherweise wieder.

durch die viel zu warme dusche ist dein blutdruck in den keller gerutscht, das wars...hoffentlich eine lehre, das warmduschwasser soll ca. körpertemperatur haben...

Was möchtest Du wissen?